loading
1. Preis Leibnizufer / Hohes Ufer: 1. Preis Marstall: Maxwan architects + urbanists, CK Rotterdam (NL) Diashow 1. Preis Marstall: Maxwan architects + urbanists, CK Rotterdam (NL)

  • DE-30159 Hannover
  • 06/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-28282)

Hannover City 2020+

Nichtoffener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • Architekten
      Kellner Schleich Wunderling .ksw architekten + stadtplaner bda dwb srl dasl, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      nsp christoph schonhoff landschaftsarchitekten stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • Lageplan 1:1000 Landschaftsarchitekten
      SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan 1:1000 Architekten
      Mola + Winkelmüller Architekten GmbH BDA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • 1. Phase Vogelschau Hohes Ufer Landschaftsarchitekten
      Lützow 7 Cornelia Müller Jan Wehberg, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Blick Richtung Norden Architekten
      GRÜNTUCH ERNST ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Lohaus + Carl GmbH Landschaftsarchitekten + Stadtplaner, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Architekten BKSP, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer
      homebase2, Hannover (DE), Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • Architekten
      Hemprich Tophof Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      TDB Landschaftsarchitektur Thomanek Duquesnoy Boemans, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Leibnizufer / Hohes Ufer

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Keller Damm Kollegen GmbH Landschaftsarchitekten Stadtplaner, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      03 Architekten GmbH Architekten BDA, Stadtplaner DASL, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis Marstall

    maximieren

    • Architekten
      Maxwan architects + urbanists, Rotterdam (NL)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      LOLA landscape architects, Rotterdam (NL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Marstall

    maximieren

    • Perspektive 01 Architekten
      Molestina Architekten GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      FSWLA Landschaftsarchitektur GmbH, Düsseldorf (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Marstall

    maximieren

    • Perspektive am Marstall - Übgergang zur Leine Stadtplaner
      pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • 1.Phase Landschaftsarchitekten
      Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis Klagesmarkt

    maximieren

    • Lageplan Stadtplaner
      ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      urbane gestalt l johannes böttger landschaftsarchitekten, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Klagesmarkt

    maximieren

    • Architekten
      O&O Baukunst, Berlin (DE), Köln (DE), Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      TOPOTEK 1, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Klagesmarkt

    maximieren

    • Ausschnitt Klagesmarkt Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • LOIDL / WESSENDORF   Ausschnitt Klagesmarkt Architekten
      Wessendorf Architektur Städtebau, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis Köbelinger Markt / Trammplatz

    maximieren

    • Köbelinger Quartier und Lessingplatz als Gelenk zwischen Innenstadt und Trammplatz Architekten
      Trojan + Trojan | Architekten + Städtebauer BDA DASL, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      WGF Nürnberg, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Köbelinger Markt / Trammplatz

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      Jabusch + Schneider Architekten, Hannover (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Büro Drecker, Bottrop-Kirchhellen (DE), Halle (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 2. Phase Köbelinger Markt / Trammplatz

    maximieren

    • Architekten
      MORPHO-LOGIC | Architektur und Stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Gesamt Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl 1. Phase

    maximieren

    • Architekten
      rheinflügel severin, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      bueroKleinekort architecture | urbanism | research, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln (DE), Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Städtebauliches Konzept Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      netzwerkarchitekten GmbH, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      GTL Michael Triebswetter, Landschaftsarchitekt, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Agence Ter, Karlsruhe (DE), Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      NIEMANN + STEEGE Gesellschaft für Stadtentwicklung Stadtplanung Städtebau Städtebaurecht mbH, Düsseldorf (DE), Wismar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

    • Architekten
      ernst niklaus fausch architekten, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Schweingruber Zulauf Landschaftsarchitekten, Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme 1. Phase

    maximieren

    • Stadtring 2020 Stadtplaner
      N2M Architektur & Stadtplanung GmbH, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Treibhaus Landschaftsarchitektur Berlin/Hamburg, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb
    Berufsgruppen Stadtplaner, Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 28
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 15
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt Hannover, Hannover (DE)
    Betreuer Machleidt GmbH, Berlin (DE) Büroprofil
    Preisrichter Uwe Bodemann, Michael Dette, Wilfried H. Engelke, Rainer Folta, Prof. Undine Giseke [Vorsitz], Thomas Hermann, Prof. Hilde Léon, Prof. Hildebrand Machleidt, Prof. Manuel Scholl, Prof. Günther Vogt , Dieter Küßner
    Aufgabe
    Die Aufgabe der 1. Phase umfasst den Entwurf eines stadträumlichen und freiräumlichen Konzeptes für den nordwestlichen, westlichen, südwestlichen und südlichen Bereich der Innenstadt. In der 2. Phase bearbeiten die ausgewählten Teilnehmer konkurrierend jeweils einen der vier Vertiefungsbereiche (Klagesmarkt/ St.-Nikolai-Friedhof, Leibnizufer / Hohes Ufer, Marstall und Köbelinger Markt / Friedrichswall / Trammplatz). Erwartet wird eine konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit den Planungen der Nachkriegsmoderne, die in Hannover von hoher Bedeutung sind.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Agence Ter, Karlsruhe;
    2. BB+GG Arquitectes, Barcelona;
    3. EMBT Arquitectes, Barcelona;
    4. GROSS.MAX, Edinburgh;
    5. Ortner + Ortner, Wien;
    6. ATELIER LOIDL, Berlin;
    7. ASTOC GmbH + Co KG, Köln;
    8. Kister Scheithauer Gross, Köln;
    9. pp a/s Pesch Partner, Herdecke;
    10. Sinai. GmbH, Berlin;
    11. Trojan Trojan + Partner, Darmstadt;
    12. BOLLES+WILSON, Münster;
    13. Jabusch + Schneider Architekten, Hannover;
    14. Kellner, Schleich, Wunderling, Hannover;
    15. Lohaus Carl, Hannover. Namen der ausgewählten
    Downloads 3028282_Anzeige_WB.pdf
    3028282_Presseinfo_Ergebnis_ 1Phase.pdf
    Ausstellung Die Wettbewerbsergebnisse werden vom 9. Juni bis zum 20. August 2010 im 1. OG der Bauverwaltung, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, 30159 Hannover, in der Zeit von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr ausgestellt. Eröffnet wird die Ausstellung am 9.6.2010 um 14:00 Uhr von Stadtbaurat Uwe Bodemann.
    Projektadresse DE-30159 Hannover
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Landeshauptstadt Hannover, Dez. VI/Baudezernat, Rudolf-Hillebrecht-Platz 1, Kontakt Fachbereich Planen und Stadtentwicklung, z. Hd. von Frau Lahde-Fiedler, D-30159 Hannover. Tel. +49 51116846464. E-Mail: MThgWWZmXSZkWWBcXSVeYV1cZF1qOGBZZmZnbl1qJWtsWVxsJlxd. Fax +49 51116841633. Internet-Adresse(n): www.hannover.de Weitere Auskünfte erteilen: Machleidt + Partner, Büro für Städtebau, Leuschnerdamm 31, z. Hd. von Frau Schonauer, D-10999 Berlin. Tel. +49 30609777-0. E-Mail: MTVjXGlpanFgbXJdO2hcXmNnYGRfbylfYA==. Fax +49 30609777-29. URL: www.hannoverwb-machleidt.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Machleidt + Partner, Büro für Städtebau, Leuschnerdamm 31, z. Hd. von Frau Schonauer, D-10999 Berlin. Tel. +49 30609777-0. E-Mail: MjEyXFViYmNqWWZrVjRhVVdcYFldWGgiWFk=. Fax +49 30609777-29. URL: www.hannoverwb-machleidt.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Machleidt + Partner, Büro für Städtebau, Leuschnerdamm 31, z. Hd. von Frau Schonauer, D-10999 Berlin. Tel. +49 30609777-0. E-Mail: MjEzW1RhYWJpWGVqVTNgVFZbX1hcV2chV1g=. Fax +49 30609777-29. URL: www.hannoverwb-machleidt.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Hannover City 2020 - Städtebaulich-landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb.

      II.1.2) Kurze Beschreibung: Die Landeshauptstadt Hannover arbeitet gegenwärtig unter dem Arbeitstitel „Hannover City 2020“ an einem Innenstadtkonzept, das für die kommenden 10-15 Jahre räumliche und funktionale Entwicklungen in der Inneren Stadt Hannovers aufzeigen soll. Vor dem Hintergrund der besonderen Planungsgeschichte der Stadt - hier insbesondere der Zeit nach 1945 - soll ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb durchgeführt werden. Aufgabe des Ideenwettbewerbs ist es, in der ersten Phase ein stadträumliches und freiräumliches Konzept für den nordwestlichen, westlichen, südwestlichen und südlichen Bereich der Innenstadt zu entwerfen. In der zweiten Phase werden Teams, die sich in der ersten Phase qualifiziert haben, für die eingehende Bearbeitung eines der vier Vertiefungsbereiche (Klagesmarkt, Leibnizufer / Hohes Ufer/Friederikenplatz, Marstall und Köbelinger Markt/Friedrichswall/Trammplatz) ausgewählt. Die Vertiefungsbereiche werden konkurrierend bearbeitet. Erwartet wird eine konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit den Planungen der Nachkriegsmoderne, die in Hannover von hoher Bedeutung sind. Insbesondere der Innenstadtring hat das Raumgefüge der Innenstadt und ihrer Verflechtungsbereiche stark geprägt. Es gilt stadträumliche Qualitäten und neue Nutzungsprofile für diese Räume zu entwickeln.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71400000.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Gesucht werden Arbeitsgemeinschaften aus Architekten/Stadtplanern und Landschaftsarchitekten, die Erfahrungen mit städtebaulichen Planungen von min. 5 ha Größe in städtischen Verdichtungsbereichen haben (Nachweis über vergleichbare städtebauliche und landschaftsplanerische Projekte sowie über erfolgreich durchgeführte städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerbe - min. je 1 Preis oder Ankauf - der letzten 5 Jahre). Eine Zusammenarbeit von Architekten/Stadtplanern und Landschaftsarchitekten ist erforderlich. Die Federführung kann beim Architekten/Stadtplaner oder beim Landschaftsarchitekten liegen. Zur Prüfung der fachlichen Eignung wird ein vom Auslober berufenes Auswahlgremium gebildet, das 15 Teilnehmer unter Berücksichtigung der formalen und inhaltlichen Kriterien für den Wettbewerb auswählt. Die Bewerbungsunterlagen verbleiben beim Auslober. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Formale Kriterien: — Vollständig ausgefülltes und korrekt abgesendetes Internet-Bewerbungsformular, — Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung. Nicht deutschsprachige Nachweise müssen in Form einer beglaubigten Übersetzung vorgelegt werden, — Bildung einer Arbeitsgemeinschaft aus Architekten/Stadtplanern und Landschaftsarchitekten, — Versicherung, dass sich kein weiteres Mitglied einer eventuell bestehenden Bürogemeinschaft bewirbt, — Referenzen: Nachweis über vergleichbare städtebauliche und landschaftsplanerische Projekte sowie über erfolgreich durchgeführte städtebauliche und landschaftsplanerische Wettbewerbe (min. je 1 Preis oder Ankauf) der letzen 5 Jahre mit der Aufgabenstellung städtebauliche Planung von min. 5 ha Größe in städtischen Verdichtungsbereichen. Inhaltliche Kriterien: — Erfahrungen in Planungen im städtebaulichen Kontext, — Gestalterische Qualität der eingereichten Referenzprojekte. Die ausgewählten Teilnehmer werden unmittelbar nach der Sitzung des Auswahlgremiums benachrichtigt. Sie haben ihre Teilnahme umgehend zu bestätigen.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja. Teilnahmeberechtigt sind in den EWR/GPA-Staaten ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zum Tage der Auslobung zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt, sowie Stadtplaner oder Architekt berechtigt sind, in einer zwingend geforderten Arbeitsgemeinschaft. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung Stadtplaner, Landschaftsarchitekt oder Architekt nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß Artikel 11
      d) oder e) (Stadtplaner, Landschaftsarchitekten) bzw. Artikel 46-49 (Architekten) der Richtlinie 2005/36/EG (Berufsanerkennungsrichtlinie) gewährleistet ist". Teilnahmeberechtigt sind Arbeitsgemeinschaften natürlicher und / oder juristischer Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften solcher juristischer Personen. Juristische Personen, die für die Wettbewerbsarbeit sowohl die Qualifikation Garten- und Landschaftsarchitekt als auch Stadtplaner oder Architekt als Entwurfsverfasser nachweisen, sind ebenfalls berechtigt.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 30.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER: 1. siehe unter
      VI.2).

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: — Qualität der Gestaltidee / des Leitbildes, — Städtebauliche Einbindung/Bezüge, — Qualität des städtebaulichen und landschaftsräumlichen Konzeptes, — Auseinandersetzung mit dem Ort.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 24.11.2009.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 4 Preise (1 Preis je Vertiefungsbereich) à 15 000,00 EUR inkl. MwSt.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer: Alle Teilnehmer der
      2. Phase erhalten ein Bearbeitungshonorar von 8 000,00 EUR inkl. MwSt.

      IV.5.3) Folgeaufträge: Nein.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Nein.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. siehe unter
      VI.2).

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      1. Agence Ter, Karlsruhe;
      2. BB+GG Arquitectes, Barcelona;
      3. EMBT Arquitectes, Barcelona;
      4. GROSS.MAX, Edinburgh;
      5. Ortner + Ortner, Wien;
      6. ATELIER LOIDL, Berlin;
      7. ASTOC GmbH + Co KG, Köln;
      8. Kister Scheithauer Gross, Köln;
      9. pp a/s Pesch Partner, Herdecke;
      10. Sinai. GmbH, Berlin;
      11. Trojan Trojan + Partner, Darmstadt;
      12. BOLLES+WILSON, Münster;
      13. Jabusch + Schneider Architekten, Hannover;
      14. Kellner, Schleich, Wunderling, Hannover;
      15. Lohaus Carl, Hannover. Namen der ausgewählten Preisrichter:
      1. Prof. Undine Giseke, Landschaftsarchitektin, Berlin;
      2. Prof. Hilde Léon, Architektin, Berlin/Hannover;
      3. Prof. Hildebrand Machleidt, Architekt + Stadtplaner, Berlin/Hannover;
      4. Prof. Manuel Scholl, Architekt, Zürich/Hannover;
      5. Prof. Günther Vogt, Landschaftsarchitekt, Zürich;
      6. Uwe Bodemann, Stadtbaurat der Landeshauptstadt Hannover,
      7. Michael Dette, Ratsherr, Hannover;
      8. Thomas Hermann, Ratsherr, Hannover;
      9. Jens Seidel, Ratsherr, Hannover;
      10. Wilfried H. Engelke, Ratsherr, Hannover;
      11. Rainer Folta, Bezirksbürgermeister des Stadtbezirks Mitte von Hannover.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 5.11.2009.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige