loading

  • DE-99401 Weimar
  • 05/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-31915)

Herderplatz Weimar

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner, Haimhausen (DE), Memmingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HAHN HERTLING VON HANTELMANN, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan M 1:500 Architekten
      wich architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Bewerber: 140
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 17.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Weimar, Weimar (DE)
    Betreuer Schettler + Wittenberg Architekten Büroprofil
    Preisrichter Axel Lohrer, Antje Osterwold, Till Rehwaldt, Siegfried Reibetanz, Alexander Schmidt [Vorsitz]
    Aufgabe
    Der Herderplatz ist einer des ältesten Siedlungsplätze Weimars und hat im Laufe der Geschichte sehr unterschiedliche Funktionen erfüllt. In Verbindung mit diesen jeweiligen Funktionen, sei es als Handelsplatz, als sakraler Platz oder als Friedhof, hat der Platz sein Gesicht gewandelt.
    Um dem Platz seine städtebauliche Bedeutung zurückzugeben und ihn von der monofunktionalen Nutzung als Parkplatz zu befreien, soll eine Gestaltung gefunden werden, die auf sensible Art den spezifischen Charakter des Ortes und die vorhandenen Potentiale herausarbeitet.
    Der Wettbewerb soll eine optimale, gestalterisch überzeugende Lösung für den Platz bringen, die im Rahmen der gegebenen Zwangspunkte Möglichkeiten für eine angemessene Platzgestaltung aufzeigt.
    Der vorläufig ermittelte Kostenrahmen liegt bei 1,2 Mio. Euro Brutto-Baukosten (KG 500).
    Downloads 3031915_anzeigentext.pdf
    Ausstellung Vom 14. - 22.5.2010 - werden die eingereichten Arbeiten nun in der Kunsthalle “Harry Graf Kessler” am Goetheplatz 9b öffentlich zu sehen sein. Die Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 14 - 18 Uhr; Sonnabend/Sonntag von 12 - 16 Uhr.
    Projektadresse Herderplatz
    DE-99401 Weimar
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige