loading

  • DE-79106 Freiburg im Breisgau
  • 06/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-33206)

Stadtquartier GUTLEUTMATTEN

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KohlmayerOberst Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Plankontor S1, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Blick von Nord-Westen in das Quartier Stadtplaner
      ASTOC ARCHITECTS AND PLANNERS GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      urbane gestalt l johannes böttger landschaftsarchitekten, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Schwarzplan Architekten
      Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Wohnen an der Dorfbachaue Architekten
      pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Wohnen an der Dorfbachaue Landschaftsarchitekten
      Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      03 Architekten GmbH Architekten BDA, Stadtplaner DASL, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Tatsächliche Teilnehmer: 22
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 62.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Freiburg im Breisgau, Freiburg im Breisgau (DE)
    Betreuer BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Darmstadt (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Ingrid Burgstaller [Vorsitz], Prof. Wulf-Heinrich Daseking, Dr. Michael Denkel [Stellvertreter], Prof. Dietrich Fink, Prof. Markus Gasser, Rebekka Junge, Kirsten Kasper [Stellvertreterin], Prof. Gunter Kölz, Norbert Schröder-Klings, Frank Uekermann [Stellvertreter], Thomas Wirth [Stellvertreter] , Dr. Dieter Salomon, Helmut Thoma, Bertold Bock, Margot Queitsch, Michael Moos, Anke Dallmann, Herta König, Prof.Dr.Dr.hc Hans Eßmann, Adelheid Hepp
    Aufgabe
    Wettbewerbsaufgabe ist die Städtebauliche Planung, die Konzeption der verkehrlichen Erschließung sowie der Freiraumplanung des Stadtquartiers Gutleutmatten in Freiburg im Breisgau, Stadtteil Haslach. Das Wettbewerbsgebiet hat eine Größe von ca. 8,8 ha, der Anteil der Wohnbaufläche beträgt ca. 5,4 ha.
    Gesetzte Teilnehmer - AURAPLAN Architekten, D-Hamburg mit H.O. Schoppe und Pratner, Landschaftsarchitekten, D-Hamburg.
    - ASTOC Architects & Planners, D-Köln mit Büro für urbane Gestaltung, D-Köln.
    Böwer Eith Murken Architekten, D-Freiburg/KLAR, Kontor for landskab og arkitektur, DK-Kopenhagen mit Henne Korn, Landschaftsarchitekten, D-Freiburg.
    - kister, scheithauer, gross, D-Köln mit kamel louafi, Landschaftsarchitektur, D-Berlin.
    - Pesch & Partner, Architekten I Stadtplaner, D-Stuttgart mit lohrberg, Stadtlandschaftsarchitektur, D-Stuttgart.
    - pfeifer-kuhn.architekten, D-Freburg mit Agence Ter, Landschaftsarchitekten, F-Paris/D-Karlsruhe.
    Downloads 3033206_Preisgerichtsprotokoll_END.pdf
    Ausstellung Die Ausstellung der Arbeiten findet im Zeitraum vom 12. bis zum 18. Juni 2010 im Melanchtonsaal, Freiburg-Haslach statt. Die Pressekonferenz findet am 11. Juni 2010 um 11.30 Uhr am Ort der Ausstellung statt.
    Projektadresse Stadtteil Haslach
    DE-79106 Freiburg im Breisgau
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Freiburg im Breisgau: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      2010/S 16-021625

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      D-Freiburg im Breisgau: Dienstleistung für Architektur- und Ingeniuerbüros, Dezernat I Referat für Stadtentwicklung und Bauen Fehrenbachallee 12, z. Hd. von Hrn. Thomas Dettling, 79106 Freiburg im Breisgau, DEUTSCHLAND. Tel.  +49 7612014020. E-Mail: MTFzZ25sYHItY2Rzc2tobWY/cnNgY3MtZXFkaGF0cWYtY2Q=. Fax  +49 7612014099.

      Internet-Adresse(n):

      www.freiburg.de

      Weitere Auskünfte erteilen: BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Langgässerweg 26, Kontakt BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, z. Hd. von Hrn. Gregor Bäumle, 64285 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Tel.  +49 6151278398-0. E-Mail: MThlWWFkOFpZXW1lZF1ZaltgYWxdY2xdZiZcXQ==. Fax  +49 6151278398-2. URL: www.baeumlearchitekten.de.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Langgässerweg 26, Kontakt BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, z. Hd. von Hrn. Gregor Bäumle, 64285 Darmstadt, DEUTSCHLAND. Tel.  +49 6151278398-0. E-Mail: MjE5Wk5WWS1PTlJiWllSTl9QVVZhUlhhUlsbUVI=. Fax  +49 6151278398-2. URL: www.baeumlearchitekten.de.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, Langgässerweg 26, Kontakt BÄUMLE Architekten I Stadtplaner, z. Hd. von Hrn. Gregor Bäumle, 64285 D-Darmstadt, DEUTSCHLAND. Tel.  +49 6151278398-0. E-Mail: MjE0X1NbXjJUU1dnX15XU2RVWltmV11mV2AgVlc=. Fax  +49 6151278398-2. URL: www.baeumlearchitekten.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Nicht offener, städtebaulicher Realisierungswettbewerb nach RPW 2008 - GUTLEITMATTEN, Freiburg im Breisgau.
      II.1.2) Kurze Beschreibung: Wettbewerbsaufgabe ist die Städtebauliche Planung, die Konzeption der verkehrlichen Erschließung sowie der Freiraumplanung des Stadtquartiers Gutleutmatten in Freiburg im Breisgau, Stadtteil Haslach. Das Wettbewerbsgebiet hat eine Größe von ca. 8,8 ha, der Anteil der Wohnbaufläche beträgt ca. 5,4 ha.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71400000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Der Zulassungsbereich umfasst die Staaten des europäischen Wirtschaftsraums EWR sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen GPA.

      Dem Wettbewerb ist ein Bewerber- und Auswahlverfahren vorgeschaltet. Eine Bewerbung ist nur unter Verwendung des formalisierten Bewerbungsbogen zulässig. Als Anlagen sind einzureichen: Der Nachweis zur Führung der Berufsbeeichnung aller Bewerber (bei Berufsanfängern/-innen zusätzlich die Diplomurkunde), der Nachweis eines Wettbewerbserfolges aus dem Bereich Stadtplanung, ein Referenzblatt aus dem Bereich Verdichteter Wohnungs-/Siedlungsbau sowie ein Referenzblatt aus dem Bereich Landschaftsarchitektur oder Stadtgestaltung. Das Verfahren, die Auswahlkriterien, Form und Umfang der Bewerbung sind in Auslobung Teil A, Punkt 7, detailliert beschrieben. Teil A des Auslobungstextes und das Bewerbungsformblatt können auf der Homepage des wettbewerbsbetreuenden Büros unter www.baeumlearchitekten.de eingesehen und heruntergeladen werden. Die Bewerbungsunterlagen sind in einem verschlossenen Umschlag in Papierform einzureichen.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaften aus:
      Architekten/-innen und Stadtplaner/-innen mit Landschaftsarchitekten-/innen oder;
      Architekten/-innen mit Landschaftsarchitekten-/innen oder;
      Stadtplaner/-innen mit Landschaftsarchitekten-/innen.
      Die Arbeitsgemeinschaften haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.
      Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn Sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Berufsbezeichnung Architekt, Landschaftsarchitekt oder Stadtplaner zu führen. Ist in dem jeweiligen Herkunftsland die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG - Berufsanerkennungsrichtlinie.
      Gewährleistet ist, und der die entsprechende Tätigkeit gemäß Richtlinie und Auslobung nachweisen kann.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn der bevollmächtige Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt.
      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller Beteiligten.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER: 1. AURAPLAN Architekten, D-Hamburg mit H.O. Schoppe und Pratner, Landschaftsarchitekten, D-Hamburg.
      2. ASTOC Architects & Planners, D-Köln mit Büro für urbane Gestaltung, D-Köln.
      3. Böwer Eith Murken Architekten, D-Freiburg/KLAR, Kontor for landskab og arkitektur, DK-Kopenhagen mit Henne Korn, Landschaftsarchitekten, D-Freiburg.
      4. kister, scheithauer, gross, D-Köln mit kamel louafi, Landschaftsarchitektur, D-Berlin.
      5. Pesch & Partner, Architekten I Stadtplaner, D-Stuttgart mit lohrberg, Stadtlandschaftsarchitektur, D-Stuttgart.
      6. pfeifer-kuhn.architekten, D-Freburg mit Agence Ter, Landschaftsarchitekten, F-Paris/D-Karlsruhe.
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: — Städtebauliche Leitidee,
      — Integration und Vernetzung in Bezug auf das städtebauliche Umfeld und den Grünraum,
      — Raumbildung, Orientierung, Identifikation mit dem Quartier,
      — Robustheit, Flexibilität und Bauabschnitte,
      — Energieeffiziente Bauweise und Konzeption,
      — Wirtschaftlichkeit,
      — Zukunftsweisende Wohnformen,
      — Gebäudetypologien die vielfältige Wohnformen ermöglichen,
      — Gute soziale Mischung.
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber: IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 24.2.2010.
      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 8.3.2010.
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Wettbewerbssumme: 62 000 EUR (zzgl. Mwst);
      1. Preis 24 800 EUR;
      2. Preis 15 500 EUR;
      3. Preis 9 300 EUR;
      Anerkennungen 12 400 EUR.
      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer: IV.5.3) Folgeaufträge: IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Ja.
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. Prof. Ingrid Burgstaller, Architektin, München.
      2. Wulf Daseking, Architekt, Freiburg.
      3. Prof. Dietrich Fink, Architekt, München.
      4. Prof. Markus Gasser, Architekt, Darmstadt/Zürich.
      5. Rebekka Junge, Landschaftsarchitektin, Bochum.
      6. Prof. Gunter Kölz, Verkehrsplaner, Ludwigsburg.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Die Ausloberin wird unter Würdigung der Empfehlungen einen oder mehrere Preisträger mit Planungsleistungen nach der HOAI 2009 beauftragen:
      1. Städtebaulicher Entwurf - Rahmenplan;
      2. Vorentwurf Bebauungsplan;
      3. Vorentwurf Grünordnungsplan.
      Darüber hinaus wird die Ausloberin den oder die Preisträger/-in den zukünftigen Bauherren/-innen für die Realisierung ihrer Hochbaumaßnahmen empfehlen. Ein Anspruch besteht jedoch nicht.
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen: VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 19.1.2010.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige