loading

  • DE-20457 Hamburg
  • 01/2020
  • Ergebnis
  • (ID 3-359331)

AIT‐Award 2020 - Best of Architecture and Interior


Das Ergebnis ist in Arbeit. Bald finden Sie die Namen der Preisträger auf dieser Seite. Wenn Sie zu den Preisträgern gehören, können Sie sich einloggen und die Bilder für Ihren Wettbewerbsbeitrag veröffentlichen.

Award / Auszeichnung
 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 24.01.2020 Entscheidung
    Preisverleihung : 03/2020
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprachen Deutsch, Englisch
    Auslober/Bauherr AIT-Dialog l Gesellschaft für Knowhow-Transfer in Architektur und Bauwesen mbH, Hamburg (DE)
    Preisrichter Walter Angonese, Louis Becker, Ester Bruzkus, Marieke Kums, Roger Riewe, Alexandre Theriot, Kristina Bacht, Petra Stephan, Michael Holnsteiner, Julian Waning, Gira Giersiepen
    Aufgabe
    Der „AIT‐Award“ geht in die fünfte Runde!

    Der AIT‐Award zählt zu den renommiertesten internationalen Auszeichnungen für realisierte Konzepte in der Architektur und Innenraumgestaltung. Hervorgegangen aus dem im Jahr 2000 initiierten contractworld.award, wird er 2020 zum fünften Mal vergeben und knüpft an die mit jeweils rund 800 Einreichungen aus 50 Ländern erfolgreichen Wettbewerbe aus der Vergangenheit an.

    Unterteilt ist der AIT‐Award in 14 Kategorien, die vom Wohnen über Hotels bis zum Sakralbau reichen und auch die beiden Sonderthemen „Mixed-Use“ und „Social Design“ berücksichtigen. Den „jungen Architekten“ wird darüber hinaus eine eigene Kategorie gewidmet.

    Die hochkarätig besetzte Jury, unter anderem mit Walter Angonese (Angonese Südtirol, IT‐Kaltern), Louis Becker (henning larsen architects, DK‐Kopenhagen, angefragt), Ester Bruzkus (ester bruzkus architekten, DE‐Berlin), Marieke Kums (Studio Maks, NL‐Rotterdam), Roger Riewe (Riegler Riewe Architekten, AT‐Graz) und BRUTHER (FRParis, angefragt) sowie Kristina Bacht (AIT‐Dialog, DE‐Hamburg) und Petra Stephan (AIT, DE‐LeinfeldenEchterdingen), wird in jeder der Kategorien einen Award sowie weitere Preise und Auszeichnungen vergeben.

    Bis zum 17. Dezember 2019 können Architekten, Innenarchitekten und Designer realisierte Projekte, die nach dem 30. Juni 2017 fertiggestellt wurden, einreichen. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenfrei.

    Die feierliche Preisverleihung wird am 11. März 2020 auf der light+building in Frankfurt stattfinden. Während der gesamten Messetage werden die prämierten Projekte auf einer AIT‐Sonderfläche präsentiert. Im Anschluss folgen eine Dokumentation der ausgezeichneten Projekte in der Publikation AIT‐Dialog sowie eine Ausstellung in den AIT‐ArchitekturSalons Hamburg und München.

    Kategorien
    1. Wohnen Single‐Family
    2. Wohnen Multi‐Family
    3. Hotel
    4. Gastronomie
    5. Retail/Messe
    6. Büro/Verwaltung
    7. Gesundheit/Pflege
    8. Sport/Freizeit
    9. Öffentliche Bauten/Kultur
    10. Bildung
    11. Industrie/Gewerbe
    12. Newcomer

    Sonderkategorien
    13. Mixed‐Use
    14. Social Design / Partizipative Architektur

    //////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////

    The „AIT‐Award“ 2020 | Register now!

    „AIT‐Award 2020 | Best of Architecture and Interior" announced worldwide!
    Deadline for entries 17th of December 2019!


    The AIT‐Award is one of the most prestigious international awards for realized concepts in architecture and interior design. Originating from the contractworld.award, initiated in 2000, the AIT‐Award will be awarded for the fifth time and follows on from the past with around 800 submissions from 50 countries. The AIT‐Award is divided into 12 categories, ranging from living through sacred architecture to newcomer, complemented by the special categories of mixed‐use and social design.

    The international renowned jurors Walter Angonese (Angonese Südtirol, IT‐Kaltern), Louis Becker (henning larsen architects, DK‐Kopenhagen, inquired), Ester Bruzkus (ester bruzkus architekten, DE‐Berlin), Marieke Kums (Studio Maks, NL‐Rotterdam), Roger Riewe (Riegler Riewe Architekten, AT‐Graz) and BRUTHER (FR‐Paris, inquired) as well as Kristina Bacht (AIT‐Dialog, DE‐Hamburg) und Petra Stephan (AIT, DE‐Leinfelden‐Echterdingen), will be assigning the AIT‐Award, a 2nd + 3rd price as well as special mentions in each category.

    Projects completed after the 30th of June 2017 can be handed in by their architects and interior designers until the submission deadline on 17th of December 2019. A maximum of three projects per entrant may be submitted in one or more categories. There is no charge for entering the competition.

    The Award ceremony will take place on the 11th March 2020 at the light+building in Frankfurt. All awarded projects will be presented within the context of the award ceremony in an exhibition at the light+building in Frankfurt. Afterwards, this exhibition will move on to our AIT‐ArchitekturSalons. A documentation of the prizewinning projects will be featured in an AIT‐Dialog special issue.

    Categories
    1. Living single‐family
    2. Housing multi‐family
    3. Hotel
    4. Restaurant
    5. Retail / Trade fair design
    6. Office / Administrations
    7. Health / Care
    8. Sports / Leisure
    9. Public Buildings / Culture
    10. Education
    11. Production / Commercial
    12. Newcomer

    Special categories
    13. Mixed‐Use
    14. Social Design / Participatory architecture
    Informationen

    Termine
    Registrierungsschluss 10. Dezember 2019  
    Einsendeschluss 17. Dezember 2019  
    Jurysitzung (nicht öffentlich) 23./24. Januar 2020
    Preisverleihung auf der light+building 11. März 2020
    Ausstellung auf der light+building 8.–13. März 2020 
    Ausstellungen in den AIT‐ArchitekturSalons ab Mai 2020 

    Weitere Informationen sowie die Auslobungsunterlagen erhalten Sie unter www.ait‐award.com.

    Downloads ait-award-2020_terms-of-entry_auslobung.pdf
    Adresse des Bauherren DE-20457 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 08.11.2019
Zuletzt aktualisiert 24.01.2020
Wettbewerbs-ID 3-359331
Seitenaufrufe 805

AKTUELLE ERGEBNISSE