loading

  • DE-50321 Brühl
  • 07/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-38897)

18. DGGL-Förderpreis Ulrich Wolf "Die Revitalisierung des historischen Küchengartens von Schloss Augustusburg"

Offener Ideenwettbewerb (auch für Studenten)
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekt
      Roberto Kaiser, Ulm (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • Studentin der Landschaftsarchitektur
      Friederike Meyer-Roscher, Freising (DE) Personenprofil

      Beitrag ansehen



    • Studentin der Landschaftsarchitektur
      Kerstin Hoch, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitektin
      Yvonne Schwerk, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitektin
      Ulrike Forßbohm, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Student der Landschaftsarchitektur
      Julia A. Lenz (DE)

      Beitrag ansehen



  • Lobende Erwähnung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekt
      Stefanie Gebauer (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekt
      Anne-Pauline Kittel (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2010 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideenwettbewerb (auch für Studenten)
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Studenten der Landschaftsarchitektur
    Gebäudetyp Tourismus, Gastronomie
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / sonstige
    Zulassungsbereich Deutschland
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 3.500 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e.V. DGGL, Berlin (DE), Land Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (DE), Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl, Brühl (DE)
    Preisrichter Wolfgang Aldag, Dr. Martin Baumgart, Dr. Frank Kretzschmar, Almuth Spelberg, Simone Weingärtner
    Aufgabe
    Das Ensemble von Schloss Augustusburg, dem Jagdschloss Falkenlust und den ausgedehnten Gartenanlagen in Brühl zählt zu den frühesten und bedeutendsten Anlagen des Rokoko in Deutschland. Als Gesamtkunstwerk von internationalem Rang gehört es seit 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

    Zum Schlosspark gehörten ursprünglich zwei Nutzgärten, die in ihrer symmetrischen Anordnung zu beiden Seiten des Parterres in die Gesamtkonzeption einbezogen waren.

    Der östliche Küchengarten soll wieder ins Leben gerufen werden, indem die historische Funktion als Nutzgarten am überlieferten Standort erneut aktiviert wird. Auf der Grundlage des Parkpflegewerkes, der jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und gemäß den genauen Vorgaben der Gartendenkmalpflege soll der Küchengarten gestaltet werden.
    Informationen

    Unterlagen: ab 01.04.2010 bis 25.04.2010
    Rückfragen: bis 16.04.2010
    Besichtigung vor Ort: 17.04.2010
    Rückfragenbeantwortung: bis 22.04.2010
    Abgabe: 01.06.2010 16.00 Uhr

    Weitere Informationen und Download von Unterlagen unter: www.dggl.org

    Downloads 3038897_Auslobung_ulrich_wolf_preis_18.pdf
    Projektadresse Schloßstraße 6
    DE-50321 Brühl
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige