loading

  • DE-73728 Esslingen
  • 02/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-39109)

/Neue Weststadt/ Esslingen

Nichtoffener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      LEHEN drei Architektur Stadtplanung, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      frei raum concept Sinz-Beerstecher + Böpple, Rottenburg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Übersicht Neue Weststadt Architekten
      GRUNWALD & GRUNWALD, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      GFSL clausen landschaftsarchitekten gruen fuer stadt + leben gmbh, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Trojan + Trojan | Architekten + Städtebauer BDA DASL, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Neue Weststadt Esslingen Landschaftsarchitekten
      Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Hengstenbergplatz Architekten
      Auer Weber, Stuttgart (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Stadtskulptur Landschaftsarchitekten
      Kienleplan GmbH, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Masterplan Architekten
      vielmo architekten, Stuttgart (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Arena Neckarpark Landschaftsarchitekten
      k1 Landschaftsarchitekten - Kuhn Klapka GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Andreas Huhn Architekten, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      loomilux, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Lex Kerfers_Landschaftsarchitekten BDLA, Bockhorn bei Erding (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      MORPHO-LOGIC | Architektur und Stadtplanung, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HL Heilbronner Lachkareff Landschaftsarchitekten, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Architekten
      SMAQ, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 17.02.2011 Entscheidung
    Achtung Änderung am Apr 16, 2010
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 36
    Gesetzte Teilnehmer: 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 9
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 60.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk, Prof. Cornelia Bott, Prof. Dr. M. Norbert Fisch, Daniel Fluhrer, Prof. Johannes Kappler, Dr. Peter Lorenz, Wolfgang Riehle [Vorsitz], Prof. Dr. Christina Simon-Philipp, Wilfried Wallbrecht, Dr. Jürgen Zieger, Prof. Sebastian Zoeppritz , Heidi Bär, Gerhard Heubach, Helmut Müller-Werner, Hagen Schröter, Dr. Annette Silberhorn-Hemminger, Dirk Zimmermann
    Aufgabe
    Die Stadt Esslingen hat das ehemalige Güterbahnhofsareal der Deutschen Bahn AG erworben, um es für die städtebauliche Entwicklung nutzen zu können. Die Fläche liegt zentral in der Weststadt und grenzt unmittelbar an die Innenstadt und an den Hauptbahnhof mit dem zentralen Busbahnhof und eignet sich aufgrund ihrer Infrastrukturnähe für Wohnen und wohnverträgliche Arbeitsplätze. Die zentrumsnahe Lage des Areals und die gute Verkehrsanbindung bieten die Chance, ein innenstadtnahes attraktives Wohn- und Mischgebiet zu entwickeln, das Esslingens Ruf als Ingenieurstadt mit hochwertigen Arbeitsplätzen und lebendigen Stadtquartieren weiter festigen kann. Die Entwicklung des Areals unter dem Arbeitstitel „Neue Weststadt“ gehört zu den großen baukulturellen Ereignissen der nächsten Dekade in Esslingen und wird einen Beitrag zur zukunftsfähigen Stadtentwicklung in der Region Stuttgart leisten.
    Gesetzte Teilnehmer - Stefan Forster Architekten, Frankfurt am Main / Landschaftsarchitekt Andreas Brummell, Karlsruhe
    - Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart / Auer und Weber, Stuttgart/München
    - Kauffmann, Theilig & Partner, Ostfildern / Büro für Landschaftsplanung Eurich Gula, Wendlingen
    - Albers/Ammann, StadtWerke Architekten Zürich /
    - project GmbH, Esslingen /
    - KCAP, Zürich / Atelier Dreiseitl, Überlingen
    - um.net und asp architekten, Stuttgart / Urbane Gestalt Landschaftsarchitekten, Köln
    - planstatt senner, Stuttgart/Überlingen / Ackermann+Raff, Tübingen
    - Trojan Trojan und Partner, Darmstadt / Lohrer.Hochrein Landschaftsarchitekten, München
    - Morphologic, München / Lex-Kerfers Landschaftsarchitekten, Bockhorn
    - LUZ Landschaftsarchitektur, Stuttgart / Trostdorf Architekten, Stuttgart
    - Angela Bezzenberger Landschaftsarchitektin, Darmstadt / harris+kurrle architekten, Stuttgart
    Downloads 3039109_Bekanntmachung.pdf
    Ausstellung Die Ausstellung des Wettbewerbs ist während des Zeitraums vom 19. bis 25. Februar 2011, jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr in der Volkshochschule Esslingen (Mettinger Straße 125, 73728 Esslingen) für die Öffentlichkeit zugänglich.
    Projektadresse DE-73728 Esslingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige