loading

  • DE-74613 Öhringen
  • 11/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-41647)

Landesgartenschau Öhringen 2016

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Treppe zum Hofgarten Architekten
      Swillus Architekten, Werder / Havel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten, Bonn (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Mannheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Dauernutzungskonzept Landschaftsarchitekten
      Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Sommerhalle Architekten
      Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Elke Ukas Landschaftsarchitekten BDLA, Karlsruhe (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Kränzle + Fischer-Wasels Architekten, Karlsruhe (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Marcel Adam Landschaftsarchitekten, Potsdam (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Ruf + Partner Architekten, Berlin (DE), Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Kunstinstallation Limes Landschaftsarchitekten
      faktorgruen, Freiburg im Breisgau (DE), Rottweil (DE), Heidelberg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      K9 ARCHITEKTEN Borgards.Lösch.Piribauer, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Gewers & Pudewill GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      AIG Gotha GmbH, Gotha (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.11.2010 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 84.874 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Große Kreisstadt Öhringen, Öhringen (DE)
    Betreuer Roland Steinbach, Freier Landschaftsarchitekt, Öhringen (DE) Büroprofil
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Gesamtkonzepts für das Gelände der Landesgartenschau einschließlich einer temporären Parkierungsanlage. Die Daueranlagen beinhalten ca. 15 ha Flächen zwischen Öhringen Ost und dem Stadtteil Cappel, auf denen teilweise Park- und Freizeitflächen gestaltet werden sollen, teilweise extensive, naturnahe Bereiche entlang der Ohrn entstehen sollen. Hinzu kommt der historische Hofgarten mit einer Fläche von 8 ha, der saniert werden soll. Zwischen Hofgarten und neu gestaltetem Park ist ein ca. 900 m langer und 3 ha großer Verbindungsbereich freiraumplanerisch zu gestalten. Die Ohrn durchfließt die Daueranlagen und soll teilweise naturnah gestaltet werden. Für das Schaugelände der Landesgartenschau ist ein Ausstellungskonzept zu entwickeln. Insbesondere für die Daueranlagen werden innovative zukunftsweisende Gestaltungsvorschläge erwartet.
    Informationen

    Schriftliche Rückfragen: bis Mittwoch, 2.6.2010
    Pflichtkolloquium: Donnerstag, 10.6.2010 (10:00)
    Rückfragenbeantwortung: bis Montag, 21.6.2010

    Unterlagen: MjE1Wl9XYDFkZVZaX1NSVFkeXVIfVVY=
    Lageplan: http://www.steinbach-la.de/gfx/Lageplan_LGS.jpg

    Ausstellung Alle 25 Wettbewerbsbeiträge werden vom 28. November bis 12. Dezember 2010 in der Alten Turnhalle, Hunnenstraße, Öhringen öffentlich ausgestellt. Der Eintritt ist frei.

    Öffnungszeiten in der Alten Turnhalle
    Sonntag, 28.11.: 11 – 18 Uhr
    Montag, 29.11. geschlossen!
    Dienstag, 30.11. bis Freitag, 3.12.: 14 – 18 Uhr
    Samstag, 4.12. / Sonntag, 5.12.: 11 – 18 Uhr
    Montag, 6.12. bis Freitag, 10.12.: 14 – 18 Uhr
    Samstag, 11.12. / Sonntag, 12.12.: 11 – 18 Uhr
    Projektadresse DE-74613 Öhringen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG
      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Große Kreisstadt Öhringen vertr. durch Herrn Oberbürgermeister Thilo Michler, Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz Baden-Württemberg vertr. durch Herrn Minister Rudolf Köberle MdL Markplatz 15 Kontakt: Große Kreisstadt Öhringen z. H. Reiner Bremm, Stadtbaumeister 74613 Öhringen DEUTSCHLAND Tel. +49 794168-0 E-Mail: MTRlamJrPGthZG5lamNhaipgYQ== Fax +49 794168-188 Weitere Auskünfte erteilen: Roland Steinbach Freier Landschaftsarchitekt Zum Buschfeld 5 Kontakt: Büro Roland Steinbach z. H. Roland Steinbach 74613 Öhringen DEUTSCHLAND Tel. +49 7941959955 E-Mail: MTVkaWFqO25vYGRpXVxeYyhnXClfYA== Fax +49 7941958915 Internet: http://www.steinbach-la.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Roland Steinbach Freier Landschaftsarchitekt Zum Buschfeld 5 Kontakt: Büro Roland Steinbach z. H. Roland Steinbach 74613 Öhringen DEUTSCHLAND Tel. +49 7941959955 E-Mail: MTVkaWFqO25vYGRpXVxeYyhnXClfYA== Fax +49 7941958915 Internet: http://www.steinbach-la.de Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten an: Roland Steinbach Freier Landschaftsarchitekt Zum Buschfeld 5 Kontakt: Büro Roland Steinbach z. H. Roland Steinbach 74613 Öhringen DEUTSCHLAND Tel. +49 7941959955 E-Mail: MTZjaGBpOm1uX2NoXFtdYidmWyheXw== Fax +49 7941958915 Internet: http://www.steinbach-la.de
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen Allgemeine öffentliche Verwaltung
      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber Offener Realisierungswettbewerb Landesgartenschau Öhringen 2016 nach RPW 2008.
      II.1.2) Kurze Beschreibung Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines Gesamtkonzepts für das Gelände der Landesgartenschau einschließlich einer temporären Parkierungsanlage. Die Daueranlagen beinhalten ca. 15 ha Flächen zwischen Öhringen Ost und dem Stadtteil Cappel, auf denen teilweise Park- und Freizeitflächen gestaltet werden sollen, teilweise extensive, naturnahe Bereiche entlang der Ohrn entstehen sollen. Hinzu kommt der historische Hofgarten mit einer Fläche von 8 ha, der saniert werden soll. Zwischen Hofgarten und neu gestaltetem Park ist ein ca. 900 m langer und 3 ha großer Verbindungsbereich freiraumplanerisch zu gestalten. Die Ohrn durchfließt die Daueranlagen und soll teilweise naturnah gestaltet werden. Für das Schaugelände der Landesgartenschau ist ein Ausstellungskonzept zu entwickeln. Insbesondere für die Daueranlagen werden innovative zukunftsweisende Gestaltungsvorschläge erwartet.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 71400000, 71200000, 71300000
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN Ja Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft von Landschaftsarchitekt und Architekt unter Federführung des Landschaftsarchitekten ist zwingend. Bauingenieur und Stadtplaner sind nur teilnahmeberechtigt in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekt und Architekt. Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, die Federführung liegt beim Landschaftsarchitekten. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben. Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein, wenn sie keine Planungsleistungen erbringen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen und wenn sie überwiegend und ständig auf ihrem Fachgebiet tätig sind. Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen. Die EU-Architektenrichtlinie ist die Grundlage. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung. — Landschaftsarchitekt/in, Garten- und Landschaftsarchitekt/in, — Architekt/in, — Stadtplaner/in bzw. Städtebauarchitekt/in, — Ingenieur/in der Fachrichtung Bauingenieurwesen. Zu führen. Gemäß VOF ist die berufliche Qualifikation der Teilnehmer anzugeben. Der Nachweis darüber ist über eine Kopie der Urkunde der zuständigen Kammer zu erbringen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
      ABSCHNITT IV: VERFAHREN
      IV.1) ART DES WETTBEWERBS Offen
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE — städtebauliche und freiräumliche Qualität, — architektonische, gestalterische und funktionale Qualität, — Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit, Investitions- und Folgekosten, — Art des Umgangs mit Bestand und Denkmälern, — ökologische Anforderungen, Vereinbarkeit mit Naturschutzbelangen, — Qualität des Ausstellungskonzepts.
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 9.6.2010 - 16:00 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme 30.9.2010
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
      IV.5.1) Es werden Preise vergeben Ja Zahl und Wert der zu vergebenden Preise 1. Preis: 25 210 EUR; 2. Preis: 16 807 EUR; 3. Preis: 12 605 EUR; 4. Preis: 10 084 EUR; 5. Preis: 7 563 EUR; 6. Preis: 5 042 EUR; 3 Anerkennungen à 2 521 EUR. Gesamt netto 84 874 EUR. Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, die Wettbewerbssumme anders aufteilen.
      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend Ja
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter 1. s. VI.2 sonstige Informationen
      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Nein
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN Die Zusammensetzung des Preisgerichts ist wie folgt vorgesehen: Von Seiten der Auslober: — Michler, Thilo, Oberbürgermeister Große Kreisstadt Öhringen, — Herrmann, Erich, Gartenbaudirektor, Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz, Stuttgart, — Bremm, Reiner, Stadtbaumeister, Große Kreisstadt Öhringen, — Schimmel, Ulrich, Vertreter der CDU-Fraktion, Öhringen, — Lauk, Siegfried, Vertreter der FDP-Fraktion, Öhringen, — Schimmel, Renate, Vertreterin der FWV-Fraktion, Öhringen. Vertreter: — Breuninger, Ingrid, Leiterin der Stabsstelle für Stadtmanagement und Kultur, Große Kreisstadt Öhringen, — Pallotta, Dieter, Bürgermeister, Dezernent, Große Kreisstadt Öhringen, — Kircher-Wieland, Irmgard, Vertreterin der SPD-Fraktion, Öhringen, — Krehl, Katharina, Vertreterin der UNS-Fraktion, Öhringen. Fachpreisrichter: — Kiefer, Gabriele Prof., Freie Landschaftsarchitektin, Berlin, — Lohrer, Axel, Freier Landschaftsarchitekt und Stadtplaner, München, — Möhrle, Hubert Prof., Freier Landschaftsarchitekt, Stuttgart, — Neher, Peter, Freier Landschaftsarchitekt, Sindelfingen, — Prechter, Bü Prof., Freie Landschaftsarchitektin, Nürtingen, — Roos, Heike, Freie Garten- und Landschaftsarchitektin, Denstedt b. Weimar, — Zoll, Peter, Freier Architekt und Stadtplaner, Stuttgart. Vertreter: — Gauder, Jan-Frieso, Freier Garten- und Landschaftsarchitekt, Stuttgart, — Wild, Christian, Landschaftsarchitekt, Bruchsal. Die Auslober werden – in Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichtes – unter den in § 8 (2) RPW genannten Voraussetzungen einem der Preisträger die weitere Bearbeitung mit den Leistungen gemäß HOAI mindestens bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung übertragen. Es erfolgt eine gemeinsame Beauftragung der Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft. Im Anwendungsbereich der VOF wird der Auslober nach § 5 (2) c) VOF mit allen Preisträgern über den Auftrag verhandeln. Die Wettbewerbsunterlagen stehen ab dem 19.5.2010 zum Download bereit. Die hierfür nötigen Zugangsdaten können beim Büro Roland Steinbach unter der E-Mail-Adresse: MjExXmNbZDVoaVpeY1dWWF0iYVYjWVo= angefordert werden. Terminplan: Anforderung der Zugangsdaten für den Download der Unterlagen: 19.5.2010 bis 9.6.2010, (16:00); Schriftliche Rückfragen: bis Mittwoch, 2.6.2010; Pflichtkolloquium: Donnerstag, 10.6.2010 (10:00); Rückfragenbeantwortung: bis Montag, 21.6.2010; Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: Donnerstag, 30.9.2010. Preisgerichtssitzung: 24./25.11.2010.
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe 76247 Karlsruhe DEUTSCHLAND
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 19.5.2010
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Große Kreisstadt Öhringen vertr. durch Herrn Oberbürgermeister Thilo
      Michler, Ministerium für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz
      Baden-Württemberg vertr. durch Herrn Minister Rudolf Köberle MdL
      Marktplatz 15
      Kontakt: Große Kreisstadt Öhringen
      z. H. Reiner Bremm
      74613 Öhringen
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 794168-0
      E-Mail: MjIwVVpSWyxbUVReVVpTUVoaUFE=
      Internet-Adresse(n) 
      Hauptadresse des Auftraggebers http://www.oehringen.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
      einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Landesgartenschau Öhringen 2016.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Öhringen.
      NUTS-Code DE119

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen zur Landesgartenschau Öhringen 2016.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71222000

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
      BEZEICHNUNG Landesgartenschau Öhringen 2016.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      4

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
      vergeben wurde
      Arbeitsgemeinschaft RMP Stephan Lenzen Landschaftsarchitekten & Kresing
      Architekten GmbH
      Klosterbergstraße 109
      53177 Bonn
      DEUTSCHLAND

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
      Nein

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      Kriterien für die Auftragsvergabe mit Gewichtung in Punkten.
      — Wettbewerbsergebnis (50 Punkte),
      — Weiterentwicklung des Wettbewerbsergebnisses (30 Punkte),
      — Kosten- und Terminplanung (15 Punkte),
      — Honorarangebot/Nebenkosten (5 Punkte).

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karlsruhe
      DEUTSCHLAND

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      23.3.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige