loading

  • DE-34131 Kassel
  • 11/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-41979)

Neubau des Science Park Center Kassel auf dem Campus der Universität Kassel

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      GRÜNTUCH ERNST ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ingenieurbüro KEM GmbH, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Mit der Realisierung beauftragt

    maximieren

    • Architekten
      Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      Brüssau Bauphysik GmbH, Fellbach (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, TGA-Fachplaner
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EU
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Science Park Center Kassel GmbH, Kassel (DE)
    Betreuer ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH, Kassel (DE) Büroprofil
    Preisrichter Dr. Jürgen Barthel, Jan Kleihues, Prof. Christine Nickl-Weller, Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep, Prof. Maya Reiner, Prof. Zvonko Turkali , Dr. Oliver Fromm, Dr. Martin Hoppe-Kilpper, Dr. Gerold Kreuter, Prof. Joachim Neukäter,
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau des Science Park Center Kassel auf dem Campus der Universität Kassel am Standort Holländischer Platz in Kassel. Das Verfahren wird als nichtoffener einphasiger interdisziplinärer Wettbewerb für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit vorangestelltem Bewerbungsverfahren im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens nach VOF ausgelobt (Ziff. 3. RPW).
    Gesetzte Teilnehmer 1. Ingenhoven Architects, Düsseldorf
    2. RSE Planungsgesellschaft mbH, Kassel
    3. Bieling und Partner Architekten, Kassel
    Ausstellung Die Ergebnisse des Wettbewerbs werden in einer Pressekonferenz am 14. Dezember um 15 Uhr im KAZimKUBA (Kasseler Architekturzentrum im Kulturbahnhof), Bahnhofsplatz 1, Querhalle (gegenüber Gleis 8) vorgestellt und stehen um 19:30 Uhr desselben Abends in einer Vernissage der allgemeinen Öffentlichkeit zur Verfügung.
    Projektadresse DE-34131 Kassel
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG
      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER
      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N) Science Park Center Kassel GmbH Ludwig-Erhardt-Str. 10 34131 Kassel DEUTSCHLAND Internet-Adresse(n) Projektwebsite: www.wb-sciencepark-ks.de Weitere Auskünfte erteilen: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH Hessenallee 2 z. H. Frau Ettinger-Brinckmann, Herrn Walberg 34130 Kassel DEUTSCHLAND Tel. +49 561707750 E-Mail: MjE4V1xUXS5lUBthUVdTXFFTXk9gWRtZYRxSUw== Fax +49 5617077523 Internet: www.wb-sciencepark-ks.de Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH Hessenallee 2 z. H. Frau Ettinger-Brinckmann, Herrn Walberg 34130 Kassel DEUTSCHLAND Tel. +49 561707750 E-Mail: MTlgZV1mN25ZJGpaYFxlWlxnWGliJGJqJVtc Fax +49 5617077523 Internet: www.wb-sciencepark-ks.de Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten an: ANP Architektur- und Planungsgesellschaft mbH Hessenallee 2 z. H. Frau Ettinger-Brinckmann, Herrn Walberg 34130 Kassel DEUTSCHLAND Tel. +49 561707750 E-Mail: MTVkaWFqO3JdKG5eZGBpXmBrXG1mKGZuKV9g Fax +49 5617077523 Internet: www.wb-sciencepark-ks.de
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN) Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene Wirtschaft und Finanzen Sonstiges Wirtschaftsförderung
      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS
      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber Nichtoffener interdisziplinärer Wettbewerb für den Neubau des Science Park Center Kassel auf dem Campus der Universität Kassel.
      II.1.2) Kurze Beschreibung Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau des Science Park Center Kassel auf dem Campus der Universität Kassel am Standort Holländischer Platz in Kassel. Das Verfahren wird als nichtoffener einphasiger interdisziplinärer Wettbewerb für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit vorangestelltem Bewerbungsverfahren im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens nach VOF ausgelobt (Ziff. 3. RPW).
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV) 71220000
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN
      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER Aufgerufen sind Arbeitsgemeinschaften aus Architekten und Fachingenieuren TGA/Energieeffizienz. Innerhalb der Arbeitsgemeinschaften sind die Architekten federführend. Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt ausschließlich auf der Basis von formellen, quantitativen und qualitativen Kriterien. Zur Beurteilung der gestalterischen Qualität der Referenzprojekte wird ein Auswahlgremium hinzugezogen,dem auch externe Fachleute angehören. Der Auslober behält sich das Recht vor, für den Fall gleichwertiger Bewerbungen per Los zu entscheiden. Für das Bewerbungsverfahren bezieht sich der Auslober auf Eigenerklärungen. Sollte sich im Verlauf des Verfahrens herausstellen, dass die Erklärungen nicht der Wahrheit entsprechen, wird der Bewerber aus dem Verfahren ausgeschlossen. Der Auslober behält sich das Recht vor, in Zweifelsfällen nähere Informationen einzuholen. Es werden Arbeitsgemeinschaften zwischen Architekten und Fachingenieuren TGA/Energieeffizienz gefordert. Die formellen Kriterien sind sowohl vom Architekten als auch vom Fachingenieur TGA/Energieeffizienz gleichermaßen zu erfüllen. Die professionellen Kriterien sind nach Architekt und Fachingenieur TGA/Energieeffizienz differenziert. Zur Bewerbung aufgefordert sind auch junge Architekturbüros (Diplom 2003 und später). Junge Architekturbüros müssen lediglich die Arbeitsgemeinschaft mit dem Fachingenieur und die Erfüllung der formellen Kriterien nach Pkt. III 1.1 (s.u.) nachweisen, die Auswahl der Referenzprojekte ist freigestellt. Der Auslober beabsichtigt, bis 3 junge Architekturbüros auszuwählen. Die Auswahlkriterien sind: III.1.1 Formelle Kriterien (Mindestkriterien - Nichterfüllung führt zum Ausschluss) a) Der Bewerber erfüllt die Anforderung an die berufliche Qualifikation (s.u.
      III.2); b) Die Teilnahmehindernisse gemäß RPW § 4 (2) liegen nicht vor; c) Die Teilnahmehindernisse gemäß § 11 VOF liegen nicht vor; d) Es liegen keine Mehrfachbewerbungen vor; (Mehrfachbewerbungen führen zum Ausschluss sämtlicher Beteiligter); e) Die Bewerbungsfrist ist beachtet; f) Für die Bewerbung ist das vorgegebene Formblatt ausgefüllt; Informationen jedweder anderer Art werden nicht zur Kenntnis genommen; g) Die Bewerbungsunterlagen wurden zweifach - einmal als Ausdruck unterschrieben und einmal in elektronischer Form (Anlage zu einem Email) abgegeben; der Ausdruck ist original unterschrieben; h) Die geforderten Unterlagen (ausgefülltes Formblatt plus max. 3 DIN A 4-Seiten Referenzblätter bzw. pdf im angegebenen Umfang) sind vollständig; i) Die Bewerbung ist in deutscher Sprache erfolgt; Informationen in anderen Sprachen werden nicht zur Kenntnis genommen; j) Eigenhändige Unterschrift (zur Bestätigung der Richtigkeit der geforderten Erklärungen). III.1.2 Professionelle Kriterien (nicht für junge Architekturbüros) Die professionellen Kriterien sind untergliedert in quantitative und qualitative Kriterien. Die quantitativen Kriterien enthalten Mindestanforderungen; die Nichterfüllung dieser Mindestanforderungen führt zum Ausschluss. III.1.2.1 Quantitative Kriterien Fachkunde in Bezug auf vergleichbare Projekte und Leistungsfähigkeit seit 2000. Die Bewerber müssen innerhalb der letzten 10 Jahre verantwortlich zeichnen für die Planung und Realisierung von mind. einem Projekt (im Folgenden: Referenzprojekt), das mind. folgende Anforderungen erfüllt: Architekt: — Technologie- und Innovationszentrum, Gebäude für Forschung oder hochwertige Büronutzung (mind. 2.000 m² BGF), — Öffentlicher Auftraggeber, — Verantwortlichkeit für das Referenzprojekt in mehreren Leistungsphasen gemäß HOAI § 15 (alt) bzw. § 33 (neu) oder vergleichbar. Fachingenieur TGA/Energieeffizienz: — Erfahrung im energieeffizenten Bürobau, — Zuverlässigkeit: Die Zuverlässigkeit wird wie folgt beurteilt, — Büroerfahrung (mind. 5 Jahre – Architekt und Fachingenieur), — Professionelles Personal (Nur Architekt: mind. 5 technisch qualifizierte Angestellte inkl. Büroinhaber im Durchschnitt über die Dauer von 5 Jahren), — Haftpflichtversicherung Mindestdeckungssumme 1 500 000 EUR (nur Architekt). III.1.2.2 Qualitative Kriterien Die qualitativen Kriterien beziehen sich auf: — Die gestalterische Qualität der Referenzprojekte (nur Architekt). Zur Beurteilung hierfür sind Referenzblätter einzureichen, die mindestens das geforderte Referenzprojekt und sein Umfeld zeigen. Hierzu sind Fotos (keine Renderings), ggfs. ergänzt durch einzelne, klar lesbare Planunterlagen, zu verwenden. Neben den Referenzprojekten können auch weitere, auch nicht vergleichbare Projekte zur Beurteilung der gestalterischen Qualität gezeigt werden, — Wettbewerbserfolge in Wettbewerben auch nicht vergleichbarer Projekte (seit 2000) (nur Architekt)., — Auszeichnungen und sonstige professionelle Preise (nur Architekt). III.1.2.3 Bewerbungsunterlagen Als Grundlage zur Beurteilung anhand der vorgenannten Kriterien die Bewerbungsunterlagen. Details und technische Hinweise sind der Website www.wb-sciencepark-ks.de zu entnehmen. III.1.2.4 Abgabeform Die Unterlagen sind einmal als Ausdruck und im Original unterschrieben per Post einmal elektronisch per E-mail abzuliefern (Adressen s. Anhang A, III). Die Arbeitsgemeinschaften reichen eine gemeinsame Bewerbung ein. Die Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN Ja Die Berechtigung zur Teilnahme an diesem Wettbewerb besitzen: — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tage der Auslobung gemäß Artikel 46-49 der Richtlinie 2005/36 EG (Berufsanerkennungsrichtlinie) zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt und Fachingenieur TGA/Energieeffizienz berechtigt sind, — juristische Personen, zu deren satzungsgemäßem Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, sofern mindestens einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt. Im Hinblick auf die geforderten integrierten Wettbewerbsleistungen wird die Beteiligung von Fachplanern aus dem Bereich Technische Gebäudeausrüstung (TGA) zwingend gefordert. Teilnahmeberechtigt sind Fachingenieuren (TGA, Energieeffizienz), die berechtigt sind, die Berufsbezeichnung "Beratender Ingenieur" oder "Ingenieur" nach den Gesetzen der einzelnen Bundesländer zu führen, oder nach der EG-Richtlinie über die Regelung zur Anerkennung der Hochschuldiplome in der Bundesrepublik Deutschland (89/48/EWG vom 21.12.1988, zuletzt geändert durch Richtlinie 2001/19/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14.5.2001), als Ingenieur tätig werden dürfen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied benannt und teilnahmeberechtigt sein. Arbeitsgemeinschaften und juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu nennen. Mehrfachbewerbungen bzw. Mehrfachbewerbungen von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Zulassungsbereich ist der Europäische Wirtschaftsraum (EWR) sowie die Staaten der Vertragsparteien des WTO-Übereinkommens über das öffentliche Beschaffungswesen (GPA).
      ABSCHNITT IV: VERFAHREN
      IV.1) ART DES WETTBEWERBS Nichtoffen Gewünschte Teilnehmerzahl: 12
      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER 1. Ingenhoven Architects, Düsseldorf 2. RSE Planungsgesellschaft mbH, Kassel 3. Bieling und Partner Architekten, Kassel
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE Die Beurteilungskriterien werden im Auslobungstext bekannt gegeben.
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen 21.6.2010 Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme 21.6.2010
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
      IV.5.1) Es werden Preise vergeben Ja Zahl und Wert der zu vergebenden Preise 60 000 EUR vorbehaltlich Abstimmung AKH und IngKH
      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend Ja
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter 1. Das Preisgericht wird gemäß RPW benannt
      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN
      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD Ja geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt RWB-EFRE-Programm Hessen 2007-2013.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN Der Grobterminplan ist wie folgt: Bewerbungsverfahren: 6.7.2010. Laufzeit Wettbewerb: 7.9.2010.
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt Luisenplatz 2 64283 Darmstadt DEUTSCHLAND E-Mail: MTZqaW1ubW5fZmZfOmxqXlsoYl9tbV9oKF5f Tel. +49 6151120 Internet: http://www.hessen.de/irj/RPDA_Internet?cid=67d994a92f94eb2b7d8ef0b9e455a1c9 Fax +49 6151126313
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 21.5.2010
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge
      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Science Park Center Kassel GmbH
      Ludwig-Erhard-Straße 10
      Kontaktstelle(n): Geschäftsführung
      Zu Händen von: Dr. Gerold Kreuter
      34131 Kassel
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 56193897-0
      Fax: +49 56193897-11

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Wirtschaft und Finanzen
      Sonstige: Wirtschaftsförderung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Neubau Science Park Center Kassel - Objektplanung/-überwachung und TGA.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
      Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung,
      zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche
      und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Campus
      der Universität Kassel am Holländischen Platz, 34125 Kassel, DEUTSCHLAND.
      NUTS-Code DE731

      II.1.3) Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
      Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Das Science Park Center ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Kassel und
      der Universität Kassel, das als einer der ersten Bausteine am Rande der
      Erweiterungsflächen der Universität Kassel im Campus Nord entstehen soll.
      Der Campus Nord ist eine der aktuellen innerstädtischen Planungen auf
      Grundlage eines städtebaulichen Wettbewerbs (2008), durch die ehemals
      brachliegende gewerbliche Flächen Raum für neue, zukunftsweisende
      Entwicklung bieten. Auf etwa 8,5 ha entsteht hier neben neuen
      Hochschulflächen das Science Park Center als Innovations- und
      Technologietransferzentrum. Es bietet zukünftig ein zielorientiertes
      Spektrum von Beratungsleistungen, angefangen von den Grundlagen der
      Unternehmensgründung über Unterstützung bei der Beschaffung von
      Fördermitteln, bei betriebswirtschaftlicher und technologisch fundierter
      Businessplanerstellung bis hin zum organisierten Wissenstransfer mit der
      Universität, der Unterstützung des Marktzugangs und der Einbindung in
      regionale, nationale und internationale Netzwerke.
      Träger des Science Park Centers ist die zu diesem Zweck gegründete Science
      Park Center GmbH.
      Als Innovations- und Technologietransferzentrum stellt das Science Park
      Center eine neue Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, einen
      "Siedepunkt für Wissenstransfer" dar.
      Das Gebäude wird im Schwerpunkt Raum für Existenz- und
      Unternehmensgründungen aus der Wirtschaft bieten und ein Knotenpunkt für
      die Kooperation der Universität mit externen Partnern sein. Es umfasst
      insgesamt 6 200 m², die sich wie folgt aufteilen:
      — 5 540 m² für das Centergebäude (= Büro- und Laborflächen sowie
      Veranstaltungsräume),
      — 690 m² für die Werkstatt/Werkhalle.
      Da das städtebauliche Konzept für den Campus Nord das Ergebnis
      umfangreicher Diskussionen zwischen den verschiedenen Beteiligten
      darstellt, bildet es einen festen und verbindlichen Rahmen für die weitere
      Entwicklung, auf dessen Basis von der Stadt Kassel ein Bebauungsplan
      aufgestellt wurde.
      Das Baufeld für das Science Park Center im topographisch anspruchsvollen
      Gelände des Campus Nord liegt im nordöstlichen Bereich des Campus Nord; im
      Osten verläuft der Ahnagrünzug, im Norden entsteht ein Parkhaus. Die
      Spielräume sind eng: das Baufenster steht in seinem polygonalen,
      winkelförmigen Zuschnitt fest, Baulinien und Baugrenzen sowie eventuelle
      Überschreitungen der Baugrenzen sind ebenso definiert wie GRZ, GFZ,
      maximale Gebäudehöhen und Dachform (Flachdach).

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Nichtoffen

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      Sonstige frühere Bekanntmachungen
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 100-151993 vom 21.5.2010

      Abschnitt V: Auftragsvergabe
      Bezeichnung: Objektplanung/-überwachung gem. §33 HOAI und Technische
      Ausrüstung gem. § 53 HOAI; Leistungsphasen 1-9.

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      28.11.2011

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
      Zuschlag erteilt wurde
      Birk und Heilmeyer Architekten BDA
      Vogelsangstraße 9
      70176 Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Hessen
      Luisenplatz 2
      64283 Darmstadt
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 615112-6348
      Fax: +49 615112-5816

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12.4.2012 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Science Park Center Kassel GmbH
      Ludwig-Erhard-Straße 10
      34131 Kassel
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse(n)
      www.wb-sciencepark-ks.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Agentur/Amt auf regionaler oder lokaler Ebene
      Wirtschaft und Finanzen
      Sonstiges Wirtschaftsförderung

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Nichtoffener interdisziplinärer Wettbewerb für den Neubau des Science Park
      Center Kassel auf dem Campus der Universität Kassel.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Gegenstand des Wettbewerbs ist der Neubau des Science Park Center Kassel
      auf dem Campus der Universität Kassel am Standort Holländischer Platz in
      Kassel. Das Verfahren wird als nichtoffener einphasiger interdisziplinärer
      Wettbewerb für eine Gebäudeplanung im anonymen Verfahren mit
      vorangestelltem Bewerbungsverfahren im Rahmen eines Verhandlungsverfahrens
      nach VOF ausgelobt (Ziff. 3. RPW).

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 100-151993 vom 21.5.2010

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS
      BEZEICHNUNG:
      1. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Grüntuch Ernst Planungs GmbH mit Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH
      Auguststraße 51
      10119 Berlin
      DEUTSCHLAND

      V.2) WERT DER PREISE
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 30 000,00 EUR
      BEZEICHNUNG:
      2. Preis.

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Birk und Heilmeyer Architekten BDA mit Brüssau Bauphysik GmbH
      Vogelsangstraße 9
      70176 Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.2) WERT DER PREISE
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 20 000,00 EUR

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      RSE Planungsgesellschaft mbH mit Schnepf Planungsgruppe Energietechnik
      GmbH & Co. KG und ee concept GmbH
      Heinrich-Hertz-Straße 1
      34123 Kassel
      DEUTSCHLAND

      V.2) WERT DER PREISE
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 10 000,00 EUR

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Ja
      geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt
      RWB-EFRE-Programm Hessen 2007 - 2013.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Landes Hessen bei dem Regierungspräsidium Darmstadt
      Luisenplatz 2
      64283 Darmstadt
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MThoZ2tsa2xdZGRdOGpoXFkmYF1ra11mJlxd
      Tel. +49 6151120
      Internet:
      http://www.hessen.de/irj/RPDA_Internet?cid=67d994a92f94eb2b7d8ef0b9e455a1c9
      Fax +49 6151126313

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      11.1.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige