loading

  • DE-68161 Mannheim
  • 11/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-4650)

Planung, Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsbaus der Berufsakademie

Offenes Verfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11/2006 Entscheidung
    Verfahren Offenes Verfahren
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure, Private Bauherren
    Teilnehmer Bewerber: 7
    Gebäudetyp Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Vermögen und Bau Baden-Württemberg Amt Mannheim, Mannheim (DE)
    Aufgabe
    Gegenstand des Auftrages: Planung,Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsneubaus bestehend aus einem Institutsgebäude mit Seminar-, Büro- und Rechnerübungsräumen mit vier Vollgeschossen, einem Zentralgebäude mit Mensaria, Bibliothek und Prüfungsräumen, mit drei Vollgeschossen sowie den dazugehörigen Verkehrsanlagen.

    Institutsgebäude mit Seminar-, Büro-und Rechnerübungsräumen, (BRI ca. 39 400 m3, BGF ca. 10 650 m2, NF ca. 6 750 m2) mit vier Vollgeschossen, Zentralgebäude mit Mensaria, Bibliothek und Prüfungsräumen, (BRI ca. 17 600 m3, BGF ca. 3 600 m2, NF ca. 2 600 m2) mit drei Vollgeschossen; Verkehrsanlagen (ca. 10 850 m2) und Außenanlagen (ca. 5 250 m2).
    Projektadresse DE-68161 Mannheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Mannheim: Planungsleistungen im Bauwesen

      2006/S 48-050075

      BEKANNTMACHUNG

      Bauauftrag


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Mannheim, L 4,4-6, D-68161 Mannheim. Tel.  0621/292-3415. E-Mail: MjEzYWJlVVhlZyFeX2JmXlQzaVVUYFQhWWkhVWpfIVdY. Fax  0621/292-2070.
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Breitscheidstr. 69, D-70176 Stuttgart. Tel.  0711 / 66601-45. E-Mail: MTltXGleWFlcbGVrXGljWF5cZTdqa1hYa2pYZXFcYF5caSVbXA==. Fax  0711/66601-84.
      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:  
      Planung, Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsbaus der Berufsakademie Mannheim.
       II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:  
      Bauleistung.
      Planung und Ausführung.
      Hauptausführungsort: Mannheim, Neuostheim, Hans-Thoma-Straße.
      NUTS-Code 126.
       II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:  
      Öffentlicher Auftrag.
       II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
       II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:  
      Gegenstand des Auftrages: Planung,Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsneubaus bestehend aus einem Institutsgebäude mit Seminar-, Büro- und Rechnerübungsräumen mit vier Vollgeschossen, einem Zentralgebäude mit Mensaria, Bibliothek und Prüfungsräumen, mit drei Vollgeschossen sowie den dazugehörigen Verkehrsanlagen.
       II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74232000, 45210000.
       II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):  
      Nein.
       II.1.8) Aufteilung in Lose:  
      Nein.
       II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:  
      Ja.
       II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
       II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:  
      Institutsgebäude mit Seminar-, Büro-und Rechnerübungsräumen, (BRI ca. 39 400 m3, BGF ca. 10 650 m2, NF ca. 6 750 m2) mit vier Vollgeschossen, Zentralgebäude mit Mensaria, Bibliothek und Prüfungsräumen, (BRI ca. 17 600 m3, BGF ca. 3 600 m2, NF ca. 2 600 m2) mit drei Vollgeschossen; Verkehrsanlagen (ca. 10 850 m2) und Außenanlagen (ca. 5 250 m2).
       II.2.2) Optionen:  
      Nein.
       II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:  
      Beginn: 22.8.2007. Ende: 23.6.2009.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
       III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:  
      Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme.
       III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):  
      - Vollamortisation der Gesamtinvestitionskosten über eine Laufzeit von 20 Jahren.
      - Finanzierung durch Stundung der Gesamtfinanzierungskosten über zwanzig Jahre und Rückzahlung durch gleichbleibende jährliche Raten.
       III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:  
      Gesamtschuldnerisch haftend mit einem bevollmächtigten Vertreter.
       III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:  
      Nein.
       III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
       III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Nachweis über die Eintragung des Bewerbers in das Berufsregister des Sitzes oder Wohnsitzes.
      - Bei Bewerbung konzernverbundener Unternehmen, Angaben über die Art der wirtschaftlichen und rechtlichen Verflechtung.
       III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Nachweis über den Umsatz des Unternehmens in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren.
      - Bescheinigung eines in der Europäischen Gemeinschaft zugelassenen Kreditinstituts über Bonität, Avalrahmen und Kreditwürdigkeit des Bewerbers.
      - Nachweis über die Ausführung von Leistungen in den letzten fünf abgeschlossenen Geschäftsjahren, die mit der zu vergebenen Leistung hinsichtlich Größe, Ausführungsfristen und Finanzierungsvolumen vergleichbar sind (Referenzen).
       III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Nachweis über die Zahl der in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren jahresdurchschnittlich beschäftigten Mitarbeiter, nach Berufsgruppen.
      - Nachweis über die dem Unternehmen für die Ausführung der zu vergebenen Leistung zur Verfügung stehenden technischen Ausrüstung. Nachweis über das für die Leitung, Aufsicht und Projektsteuerung vorgesehene Personal (Anzahl, Qualifikation, Aufgabe).
       III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:  
      Nein.
       III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
       III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
       III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERFAHRENSART
       IV.1.1) Verfahrensart:  
      Offenes Verfahren.
       IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
       IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
       IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
       IV.2.1) Zuschlagskriterien:  
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die nachstehenden Kriterien:
      1. Preis/Barwert: Gewichtung: 60.
      2. Instandhaltung (in "Preis" enthalten).
      3. Bauunterhalt (in "Preis" enthalten).
      4. Technischer Wert (Qualität, Funktionalität, Konstruktion): Gewichtung: 15.
      5. Energieeffizienz: Gewichtung: 15.
      6. Gestaltung: Gewichtung: 10.
       IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:  
      Nein.
       IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:  
      06V0056 l.
       IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:  
      Nein.
       IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung  
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
      Preis: 330.77 EUR.
      Zahlungsbedingungen und -weise: Die Vergabeunterlagen können nach Erteilung einer Lastschrifteinzugsermächtigung -keine Schecks- beim Staatsanzeiger für Baden-Württemberg, Postfach 10 43 63, 70038 Stuttgart, angefordert werden.
       IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:  
      8.6.2006 - 12:00.
       IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
       IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.3.7) Bindefrist des Angebots:  
      Bis: 23.11.2005.
       IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:  
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Ja.
      Bieter und deren Bevollmächtigte.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) DAUERAUFTRAG:  
      Nein.
       VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
       VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
       VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:  
      Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17, D-76133 Karlsruhe.
       VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      7.3.2006.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Mannheim: Planungsleistungen im Bauwesen

      2006/S 245-262404

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Bauauftrag


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Vermögen-und Bau Baden-Württemberg-Amt Mannheim-, L 4,4-6, D-68161 Mannheim. Tel.  0621/292-3415. E-Mail: MTZoaWxcX2xuKGVmaW1lWzpwXFtnWyhgcChccWYoXl8=. Fax  0621/292-2070.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:  
      Planung, Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsbaus der Berusakademie Mannheim.
       II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:  
      Bauleistung.
      Planung und Ausführung.
      Hauptausführungsort: Mannheim.
      NUTS-Code DE126.
       II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
       II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:  
      Institutsgebäude mit Seminar-, Büro-und Rechnerübungsräumen mit vier Vollgeschossen, Zentralgebäude mit Mensaria, Bibliothek und Prüfungsräumen.
       II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74232000, 45210000.
       II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):  
      Nein.
       II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
       II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:  
      Wert: 18 000 000,00 EUR.
      Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%): 16.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERFAHRENSART
       IV.1.1) Verfahrensart:  
      Offenes Verfahren.
       IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
       IV.2.1) Zuschlagskriterien:  
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Preis/Barwert. Gewichtung: 60.
      2. Technischer Wert. Gewichtung: 15.
      3. Energieeffizienz. Gewichtung: 15.
      4. Gestaltung. Gewichtung: 10.
       IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:  
      Nein.
       IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:  
      06 A 0056 I.
       IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:  
      Nein.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      AUFTRAGS-NR.: 06A0056
      BEZEICHNUNG: Planung, Errichtung und Finanzierung des 1. Erweiterungsbaus
       V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:  
      14.11.2006.
       V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:  
      7.
       V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:  
      Züblin AG NL Mannheim, Floßwörtstraße 57, D-68199 Mannheim. Tel.  0621/850090. Fax  0621/8500940.
       V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT  
      Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
      Wert: 18 000 000,00 EUR.
      Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%) 16
      Endgültiger Gesamtauftragswert:
      Wert: 18 000 000,00 EUR.
      Einschließlich MwSt. MwSt.-Satz (%) 16.
       V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:  
      Ja. Bitte geben Sie den Wert oder Anteil des Auftrags an, der an Dritte vergeben werden dürfte:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:  
      Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17, D-76133 Karlsruhe.
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:  
      Betriebsleitung, Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Rotebühlplatz 30, D-70173 Stuttgart.
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      21.12.2006.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige