loading

  • DE Hamburg
  • 10/2006
  • Ergebnis
  • (ID 3-4769)

Hafencity - Freiraumwettbewerb Magdeburger Hafen und Überseequartier

Internationaler zweiphasiger freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
  • 1. Preis

    maximieren

    • Gesamtkonzept Architekten
      BB+GG Arquitectes - Beth Gali, Barcelona (ES)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Gesamtkonzept Landschaftsarchitekten
      Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten und Stadtplaner GmbH, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Gesamtkonzept Architekten
      Störmer Murphy and Partners, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Gesamtkonzept Landschaftsarchitekten
      häfner jiménez betcke jarosch landschaftsarchitektur gmbh, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Gesamtkonzept Architekten
      Bureau B+B stedebouw en landschapsarchitectuur, Amsterdam (NL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      RIEHL BAUERMANN Landschaftsarchitekten, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10/2006 Entscheidung
    Verfahren Internationaler zweiphasiger freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern, Architekten und Stadtplanern wird empfohlen.
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 35
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 90.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Freie und Hansestadt Hamburg - Sondervermögen Stadt & Hafen, Hamburg (DE), Überseequartier Beteiligungs GmbH, Hamburg (DE)
    Betreuer gruppe F Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil
    Preisrichter Jens Bendfeldt, Böttcher, Flesch, Prof. Heinz Willi Hallmann, Hubert Piske, Prof. Ariane Röntz, Prof. Dr. Uwe M. Schneede, Prof. Jörn Walter
    Aufgabe
    Bei diesem Wettbewerb ging es um die Freiraumgestaltung für das künftige Herzstück und Zentrum der HafenCity. Das Wettbewerbsgebiet gliederte sich in die Teilbereiche des Magdeburger Hafens mit dem Wasserplatz am Kopf des Hafenbeckens und seinen beidseitigen Promenaden, das Quartier östlich des Magdeburger Hafens sowie das Überseequartier selbst.
    Informationen

    Informationen zur HafenCity unter www.HafenCity.com

    Pressetext »

    Gesetzte Teilnehmer Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich
    BB + GG arquitectes - Beth Gali, Barcelona
    Jeppe Aagard Andersen, Helsingør
    Karres en Brands, Hilversum
    B+B, Amsterdam, Niederlande
    Gustafson Porter, London
    Agence Ter, Karlsruhe
    Studio Kipar, Milano
    Downloads 04769_Protokoll_Preisgericht.pdf
    Ausstellung Ausstellung der Entwürfe
    26.02. bis 18.03.2007
    täglich von 14 bis 19 Uhr
    Hamburg Cruise Center, Terminal 2
    Großer Grasbrook 17, 20457 Hamburg
    Projektadresse DE-Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Hamburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2006/S 61-063708

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Sondervermögen Stadt & Hafen, vertreten durch HafenCity Hamburg GmbH, in Zusammenarbeit mit: Überseequartier Realisierungs-GmbH (ING Real Estate Germany GmbH, Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, Bouwfond property finance), Brooktor 11, z. Hd. von Stichwort: Freiraumplanerischer Wettbewerb Überseequartier / Magdeburger Hafen, D-20457 Hamburg. Tel.  040 / 374726-0. E-Mail: MTRlamJrPGRdYmFqX2VwdSpfa2k=. Fax  040 / 37 47 26-26.
      Internet-Adresse(n):
      www.hafencity.com
      Weitere Auskünfte erteilen: Gruppe F Landschaftsarchitektur Freiräume, Cuvrystraße 1, z. Hd. von Frau Pütz, Hrn. Kleyhauer, D-10997 Berlin. Tel.  030 / 611 23 34. E-Mail: MjEyXWJaYzRbZmlkZFlaIlhZ. Fax  030 / 611 24 34. URL: www.GruppeF.de.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Gruppe F Landschaftsarchitektur Freiräume, Cuvrystraße 1, z. Hd. von Frau Pütz, Hrn. Kleyhauer, D-10997 Berlin. Tel.  030 / 611 23 34. E-Mail: MjEwX2RcZTZdaGtmZltcJFpb. Fax  030 / 611 24 34. URL: www.GruppeF.de.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Sonstiges.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Zweiphasiger freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb in Form eines begrenzt offenen Wettbewerbs mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren; Bearbeitung durch Landschaftsarchitekten. Die Hinzuziehung von Verkehrsplanern, Architekten, Stadtplanern und Künstlern wird empfohlen.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Mit diesem Wettbewerb soll ein konkreter Gestaltungsschritt für das Freiraumkonzept des mittleren Teils der HafenCity sowie der östlich und westlich angrenzenden Teile um den Magdeburger Hafen in Hamburg eingeleitet werden. Es sollen die Fragen der künftigen Gestalt und Rolle des öffentlichen Raumes in einem großen, neu entstehenden Stadtraum südlich der Hamburger City und Speicherstadt bis hin zum Nordufer der Norderelbe beantwortet werden. Die maritime Prägung des seit Mitte des 19. Jahrhunderts genutzten Hafengebietes ist Ausgangslage für eine Freiraumplanung, die innerstädtisch-urbane Nutzungsanforderungen für Bewohner und dort Arbeitende berücksichtigen soll. Die Freiraumplanung um den Magdeburger Hafen soll die jeweils spezifischen Umfelder der angrenzenden Quartiere vernetzen. Insbesondere jedoch soll für das Überseequartier mit den zentralen Boulevards und Plätzen sowie den angrenzenden wasserbezogenen Freiräumen eine planerisch-künstlerische Ideenfindung erfolgen. Diese Ideenfindung der ersten Phase soll in ein realisierungsfähiges Freiraumkonzept als Ergebnis der zweiten Phase (Realisierungsphase) münden.
      Insbesondere sollen folgende Ansätze verfolgt werden:
      1. eine künstlerische Interpretation des öffentlichen Raums im Kontext von hochwertigem Einzelhandel des zentralen innerstädtischen Boulevards des Überseequartiers sowie des Außenraums von Freizeiteinrichtungen (Aquarium / Planetarium)
      und des Übergangs zum Kreuzfahrtterminal,
      2. die besondere Thematisierung von den 3 verschiedenen Niveaus: Wasser mit Tide / Kaikanten / Promenaden und hochwassergeschützte Erschließung,
      3. die Schaffung einer eigenständigen Identität der Freiräume am Magdeburger Hafen unter besonderer Berücksichtigung der
      besonderen Lage am Wasser und angrenzender Promenaden.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222200.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      Die Auswahlkriterien sind Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit in Bezug auf die Wettbewerbsaufgabe. Zum Nachweis sind folgende Unterlagen von den Bewerbern einzureichen:
      1. Büroprofil (Gründungsjahr, Anzahl der Mitarbeiter, Technische Ausstattung, Umsätze der vergangenen 3 Geschäftsjahre).
      2. Erklärung zur Teilnahme am Wettbewerb und zur weiteren Beauftragung gemäß GRW 95, Ziffer 7.1.1 und Nachweise der
      beruflichen Qualifikation gemäß den Angaben zum Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand (Kopie der Kammerurkunde
      oder vergleichbarer Urkunden).
      3. Nachweis beispielhafter, vergleichbarer realisierter Projekte und Wettbewerbserfolge der vergangenen 5 Jahre. Jeder Bewerber
      soll zur Verdeutlichung der Projekte maximal 3 Blätter im Format A3 einreichen, analog sowie digital als PDF (Portable Document Format).
      Über den o.g. Umfang hinausgehende Unterlagen werden für die Auswahl nicht berücksichtigt.
      Juristische Personen haben zusätzlich beizubringen:
      Den Nachweis über den satzungsmäßigen Geschäftszweck durch Auszug aus dem einschlägigen Handelsregister.
      Eine Erklärung, welcher Gesellschafter / welche Gesellschafterin oder bevollmächtigter Vertreter / bevollmächtigte Vertreterin und welcher für die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe verantwortliche Mitarbeiter / Mitarbeiterin die an natürliche Personen gestellte Zulassungskriterien erfüllt.
      Insgesamt werden 35 Teilnehmer zum Wettbewerb zugelassen. Es ist beabsichtigt 8 Teilnehmer direkt einzuladen. Die Namen der geladenen Teilnehmer, die bereits bekannt sind, werden unter IV.1.1.1 gelistet.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Zur Teilnahme am Wettbewerb zugelassen sind natürliche Personen, die am Tag der Auslobung im Zulassungsbereich ansässig sind und entsprechend den Regelungen ihres Heimatstaates berechtigt sind, die Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachliche Voraussetzung als Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom/Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG des Rates vom 10.6.1985 (EG-Architektenrichtlinie) oder nach der Richtlinie 89/48/EWG des Rates vom 21.12.1988 (EG-Diplomanerkennungsrichtlinie) gewährleistet ist.
      Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt, sofern ihr satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der gestellten Aufgabe entsprechen. Mindestens einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit muss die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Teilnahmehindernisse sind nach 3.2.3 GRW 1995 geregelt.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich, Schweiz.
      2. bb gg arquitectes - Beth Gali, Barcelona.
      3. Jeppe Aagard Andersen, Helsingør, Dänemark.
      4. Karres Brands, Hilversum, Niederlande.
      5. B B, Amsterdam, Niederlande.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden den ausgewählten Teilnehmern mit Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen mitgeteilt.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      28.4.2006 - 15:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Ausgelobte Summe gesamt 90 000,--EUR (exkl. MWST), aufgeteilt in 50 000,-- EUR für 4 Preise und 40 000,--EUR Bearbeitungshonorar in der zweiten Phase. Jeder der 10 für die zweite Phase ausgewählten Teilnehmer erhält bei Abgabe einer prüffähigen Arbeit ein Bearbeitungshonorar von 4 000,--EUR.
      Aufteilung der Preise nach Abschluss der 2. Phase: 1. Preis = 20 000,--EUR, 2. Preis = 15 000,--EUR, 3. Preis = 10 000,--EUR, 4. Preis = 5 000,--EUR.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      Für die anreisenden ausländischen Teilnehmer werden für das Rückfragenkolloquium und das Kolloquium jeweils die Reisekosten inkl. Übernachtungskosten für 2 Personen erstattet, vorausgesetzt wird allerdings, dass zumindest 1 Person der Geschäftsführung angehört.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Fachpreisrichter:.
      2. Prof. Röntz, Landschaftsarchitektin, Berlin.
      3. Prof. Hallmann, Landschaftsarchitekt, Aachen,
      4. EMBT, Barcelona,
      5. Prof. Bava, Karlsruhe (angefragt),
      6. Prof. Walter, Oberbaudirektor, Hamburg,
      7. Herr Hafke, Baudezernent, Bezirk Hamburg Mitte.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Die Ausloberin beabsichtigt, unter Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichts einem oder mehreren Preisträgern unter der in der GRW 1995, Ziff 7.1.1 genannten Voraussetzungen die für die Umsetzung des Wettbewerbsentwurfs für die Freiräume des Überseequartiers und des östlichen Magdeburger Hafens in der HafenCity Hamburg notwendigen weiteren Planungsleistungen zu übertragen. Die Umsetzung ist unmittelbar im Anschluss an das Verfahren geplant. Die Ausloberin beabsichtigt weiterhin, auch aus dem Kreis der Preisträger Planungsleistungen für kleinere Freiraumplanungen im Bereich des Wettbewerbsgebietes zu vergeben.
      Termine:
      Abgabe Bewerbung: 28.4.05, 15.00 Uhr.
      Auswahlgremium: 19. KW.
      Preisgericht 1. Phase: 24.7.2006 (geplant).
      Preisgericht 2. Phase: 26.10.2006 (geplant).
      Ort der Ausführung: Hamburg, NUTS-Code: DE600.
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? nein.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4)

      TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      24.3.2006.


      D-Hamburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2006/S 63-064998

      Sondervermögen Stadt & Hafen, vertreten durch HafenCity Hamburg GmbH, in Zusammenarbeit mit: Überseequartier Realisierungs-GmbH (ING Real Estate Germany GmbH, Groß & Partner Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH, Bouwfond property finance), z. Hd. von: Stichwort: Freiraumplanerischer Wettbewerb Überseequartier / Magdeburger Hafen, Brooktor 11, D-20457 Hamburg. Tel.:  040 / 374726-0. Fax:  040 / 37 47 26-26. E-mail: MjE5VltTXC1VTlNSW1BWYWYbUFxa. URL: www.hafencity.com.

      ("Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union" Nr. S 61 vom 29.3.2006, Wettbewerbsbekanntmachung, 63708-2006)

      Betr.:
      CPV: 74222200.

      Zweiphasiger freiraumplanerischer Ideen- und Realisierungswettbewerb in Form eines begrenzt offenen Wettbewerbs mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren ...

      Anstatt: 

      VI.4) 24.3.2006.

      muss es heißen: 

      VI.4) 23.3.2006.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Hamburg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2007/S 51-062698

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      HafenCity Hamburg GmbH, Behörde für Stadtentwicklung, Überseeq. Beteiligungs GmbH, Osakaallee 11, D-20457 Hamburg. Tel.  040 / 374726-0. E-Mail: MjExaFhdYl5ZaTVdVltaY1heaW4jWGRi. Fax  374726-26.
      Internet-Adresse(n):
      www.HafenCity.info.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Sonstiges.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Internationaler Freiraumplanerischer Wettbewerb Magdeburger Hafen / Überseequartier .
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
       IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:  
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 061-063708 vom 29.3.2006.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      35.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      10.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      BBGG, zu Hdn. von Beth Galí, Ptge. Escudellers 5, E-08002 Barcelona.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 25.000 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Höhe des Preises oder Preise: 50 000 EUR.
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Ja.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      5.3.2007.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.