loading

  • DE-79539 Lörrach
  • 07/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-57096)

Teichmatten - Wiese

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      K9 ARCHITEKTEN Borgards.Lösch.Piribauer, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Plankontor S1, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      bächlemeid, Konstanz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Architekturbüro Josef Prinz BDA, Ravensburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Stötzer Landschaftsarchitekten, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 4. Preis

    maximieren

  • ein 4. Preis

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      dreibund architekten ballerstedt | helms | koblank BDA, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      wbp Landschaftsarchitekten GmbH, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      DREI ARCHITEKTEN, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Jetter Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02.07.2011 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten in Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 30
    Tatsächliche Teilnehmer: 29
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Zulassungsbereich EU
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 50.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Lörrach, Lörrach (DE)
    Preisrichter Astrid Loquai, Dr. Eckart Rosenberger [Vorsitz], Prof. Dr. Joachim Schöffel, Walther Schwenzer, Daniel Wentzlaff, Prof. Sophie Wolfrum
    Aufgabe
    Die Stadt Lörrach sowie die Wohnbau Lörrach wollen auf der Basis eines städtebaulichen Gesamtkonzepts einen innerörtlichen Bereich neu ordnen.
    Geplant ist Wohnbebauung in Verbindung mit einem Einkaufsmarkt für die Nahversorgung, eine Sporthalle mit Räumen für die Gemeinwesenarbeit, Neuordnung einer angrenzenden Freifläche.
    Gesetzte Teilnehmer 1. AV1 Architekten, Kaiserslautern/Mettler Landschaftsarchitektur, Berlin
    2. Detlef Würkert & Partner Architekten, Lörrach/Senger Landschaftsarchitekten, Rheinfelden
    3. Moser Architekten, Lörrach/Grün- und Freiraumplanung Christian Burkhard, Hohentengen
    4. Rosenstiel, Architektur und Stadtplanung, Freiburg/Faktor Grün Landschaftsarchitekten, Freiburg
    5. Sacker Architekten, Freiburg/Henne und Korn Landschaftsarchitekten, Freiburg
    6. Thoma.Lay.Buchler - Architekten, Todnau/w+ p Landschaftsarchitekten, Berlin
    Projektadresse DE-79539 Lörrach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Stadt Lörrach/Wohnbau Lörrach
      Schillerstraße 4
      Kontakt: Stadtbau Lörrach
      z. H. Frau Isolde Britz
      79539 Lörrach
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 7621151982
      E-Mail: MTJncW1qYmMsYHBncng+cXJfYnJgX3Mram1jcHBfYWYsYmM=
      Fax +49 7621151999
      Internet-Adresse(n)
      www.wohnbau-loerrach.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      den oben genannten Kontaktstellen
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Architektenwettbewerb Teichmatten - Wiese.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Die Stadt Lörrach sowie die Wohnbau Lörrach wollen auf der Basis eines
      städtebaulichen Gesamtkonzepts einen innerörtlichen Bereich neu ordnen.
      Geplant ist Wohnbebauung in Verbindung mit einem Einkaufsmarkt für die
      Nahversorgung, eine Sporthalle mit Räumen für die Gemeinwesenarbeit,
      Neuordnung einer angrenzenden Freifläche.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71242000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch ein Auswahlgremium. Genügen mehr
      als 24 Bewerber den Anforderungen, dann werden die Teilnehmer im
      Losverfahren ermittelt. Unter den 24 Bewerbern werden bis zu vier
      Berufsanfänger besonders berücksichtigt. Die Auslosung erfolgt unter
      unabhängiger Aufsicht und ist nicht öffentlich.
      Auswahlkriterien:
      1) Nachweis einer realisierten Architekten-Wohnanlage mit mindestens 10
      Wohnungen oder Nachweis eines realisierten öffentlichen Gebäudes
      Und.
      2) Nachweis eines mit einem Preis bedachten Wettbewerbsentwurfs oder
      Nachweis von einem realisierten Gebäude nach Ziffer 1, das in einem
      offiziellen Auszeichnungsverfahren mit einem Preis ausgezeichnet wurde.
      Realisierung / Wettbewerbserfolg nach 2000. Nachweis max. je ein
      Projektblatt A4.
      Auswahlkriterien Berufsanfänger:
      1) Diplom nicht älter als sieben Jahre (Stichtag 9.12.2003) und
      2) Nachweis eines mit einem Preis bedachten Wettbewerbsentwurfs oder
      mindestens ein realisiertes Gebäude, das in einem offiziellen
      Auszeichnungsverfahren mit einem Preis ausgezeichnet wurde.
      Realisierung/Wettbewerbserfolg nach 2003. Nachweis max. je ein
      Projektblatt A4.
      Landschaftsarchitekten: Nachweis einer realisierten öffentlichen
      Freiflächengestaltung, Fertigstellung nach Auswahlkriterien 2000. Nachweis
      max. je ein Projektblatt A4.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Zugelassen sind Architekten/Architektinnen in Arbeitsgemeinschaft mit
      Landschaftsarchitekten/-architektinnen. Teilnahmeberechtigt sind:
      Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatlandes am Tag
      der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt (-in) und
      Landschaftsarchitekt(-in) berechtigt sind (Richtlinie 2005/36/EG
      Berufsanerkennungsricht-linie). Stadtplaner/ -planerinnen sind in
      Arbeitsgemeinschaft mit einem Architekten / einer Architektin ebenfalls
      zugelassen.
      Juristische Personen, sofern ihr satzungsmäßiger Geschäftszweck auf
      Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe
      entsprechen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter
      zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der
      bevollmächtigte Vertreter sowie der / die Verfasser der Wettbewerbsarbeit
      müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als
      Teilnehmer gestellt werden. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW
      beschrieben. Fachberater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen. Sie
      können nur jeweils einen Wettbewerbsteilnehmer beraten.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 30

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. AV1 Architekten, Kaiserslautern/Mettler Landschaftsarchitektur, Berlin
      2. Detlef Würkert & Partner Architekten, Lörrach/Senger
      Landschaftsarchitekten, Rheinfelden
      3. Moser Architekten, Lörrach/Grün- und Freiraumplanung Christian
      Burkhard, Hohentengen
      4. Rosenstiel, Architektur und Stadtplanung, Freiburg/Faktor Grün
      Landschaftsarchitekten, Freiburg
      5. Sacker Architekten, Freiburg/Henne und Korn Landschaftsarchitekten,
      Freiburg
      6. Thoma.Lay.Buchler - Architekten, Todnau/w+ p Landschaftsarchitekten,
      Berlin

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Qualität der städtebaulichen, architektonischen und
      landschaftsarchitektonischen Konzeption, - Funktionale, gestalterische und
      räumliche Qualitäten der Gebäude, - Einhaltung der Vorgaben der Auslober
      bezüglich der Barrierefreiheit und der Erschließung der neuen Gebäude, -
      Leitidee für die Freifläche im Landschaftspark Wiese, -
      Freiraumqualitäten, insbesondere des engeren Schulumfelds und der
      Übergangszone Bebauung/Landschaftspark Wiese, - Erschließung und
      Wegeführung, - Ordnung des ruhenden Verkehrs, - Erfüllung der
      energetischen Vorgaben, - Wirtschaftlichkeit des Entwurfs.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen
      17.1.2011
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      17.1.2011

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      28.1.2011

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Für Preise und Anerkennungen
      stellen die Auslober einen Gesamtbetrag in Höhe von 50 000,00 EUR zur
      Verfügung. Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen: 1. Preis 16 500,00
      EUR, 2. Preis 11 000,00 EUR, 3. Preis 7 500,00 EUR, 4. Preis 5 000,00 EUR,
      Anerkennungen 10 000,00 EUR. Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist in den
      genannten Beträgen nicht enthalten. Dem Preisgericht bleibt bei
      einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung der Wettbewerbssumme
      vorbehalten.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an
      den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Sophie Wolfrum, München
      2. Dr.-Ing. Eckart Rosenberger, Fellbach
      3. Prof. Dr.-Ing. Joachim Schöffel, Rapperswil
      4. Prof. Daniel Wentzlaff (Architekt), Basel
      5. Astrid Loquai, Lörrach
      6. Walther Schwenzer, Lörrach

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg
      Karl-Friedrichstraße 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 7219264049

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      siehe oben VI.3.1

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      8.12.2010
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Stadtbau Lörrach
      Schillerstraße 4
      z. H. Frau Isolde Britz
      79540 Lörrach
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 7621151982
      E-Mail: MjEwX2llYlpbJFhoX2pwNmlqV1pqWFdrI2JlW2hoV1leJFpb
      Fax +49 7621151999
      Internet-Adresse(n) 
      http://www.wohnbau-loerrach.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Architektenwettbewerb Teichmatten-Wiese.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Die Stadt Lörrach und die Wohnbau Lörach wollen auf der Basis eines
      städtebaulichen Gesamtkonzepts einen innerörtlichen Bereich neu ordnen.
      Geplant ist Wohnbebauung in Verbindung mit einem Einkaufsmarkt für die
      Nahversorgung, eine Sporthalle mit Räumen für die Gemeinwesenarbeit,
      Neuordnung einer angrenzenden Fläche.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71242000

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2010/S 240-366965 vom 10.12.2010

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      V.1) VERGABE UND PREISE

      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      29

      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      3

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      1. Preis: K9 Architekten Bongards Lösch Piribauer
      Rehlingstraße 9
      79100 Freiburg
      DEUTSCHLAND

      V.2) WERT DER PREISE
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt. 50 000,00 EUR

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      27.7.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige