JOBS: Was ist Neu?
loading
  • DE-12439 Berlin
  • 04/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-57115)

Hauptrechenzentrum der Bundespolizei

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2011 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Bauingenieure, TGA-Fachplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: 3-5
    Tatsächliche Teilnehmer: 12
    Art der Leistung Technische Ausrüstung
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Berlin (DE), Bonn (DE)
    Aufgabe
    a) Umbau eines bestehenden Kellerbereiches und b) Errichtung eines neuen Technikgebäudes.
    Die zu erbringenden Leistungen für a) und b) sollen parallel erbracht werden.
    Grundlage der Projektbearbeitung sind die Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) sowie das Vergabehandbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes im Zuständigkeitsbereich der Finanzbauverwaltungen (VHB).
    In einem Bestandsbau sollen vorhandene Kellerräume ertüchtigt und zu Serverräumen umgebaut werden. Die dazu notwendige Technik wird in einem 1½ geschossigen Neubau in unmittelbarer Nähe untergebracht. Es ist eine technische, aber keine bauliche Verbindung vorgesehen. Der geplante Massivbau aus Beton erhält eine Holzfassade und ein Gründach.
    Die geschätzten Baukosten der Kostengruppe 400, 500 (ohne ELT, Fernmeldetechnik) belaufen sich für die Gesamtbaumaßnahme (a + b) auf ca.
    2 000 000 EUR brutto (Gesamtbaukosten ca. 4 980 000 EUR).
    Die vom Auftragnehmer zu erbringenden Leistungen für a) + b) gem. HOAI § 51 ff für die Anlagengruppen: 1, 2, 3 (hier insbesondere Kälteanlagen), Anlagengruppe 7 (hier insbesondere Feuerlöschanlagen), Anlagengruppe 8, die Planungsleistungen der Leistungsphasen 7, 8 und 9, (HZ II und III).
    Voraussichtlicher Leistungsbeginn: 5.2011.
    Leistungsumfang
    Leistungsbereich: siehe II.1.5 – Beschreibung/Gegenstand des Auftrages.
    Projektadresse Schnellerstr. 139 A/140
    DE-12439 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung
      Fasanenstraße 87
      10623 Berlin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTZfbGZjaDpcXGwoXG9oXiheXw==
      Fax +49 3018401-8450
      Internet-Adresse(n)
      Hauptadresse des Auftraggebers http://www.bbr.bund.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde
      einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Ja

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Baumaßnahme: Hauptrechenzentrum der Bundespolizei, a) Umbau eines
      bestehenden Kellerbereiches zu Serverräumen und, b) Errichtung eines neuen
      Technikgebäudes. Leistungsbild: Technische Ausrüstung gemäß der HOAI § 51
      ff, Anlagengruppen 1, 2, 3, 7, 8, Leistungsphase 7, 8 und 9, (HZ II und
      IIImin).

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Schnellerstraße 139A/140, 12439 Berlin,
      DEUTSCHLAND.
      NUTS-Code DE300

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      a) Umbau eines bestehenden Kellerbereiches und;
      b) Errichtung eines neuen Technikgebäudes.
      Die zu erbringenden Leistungen für a) und b) sollen parallel erbracht
      werden.
      Grundlage der Projektbearbeitung sind die Richtlinien für die Durchführung
      von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) sowie das Vergabehandbuch für die
      Durchführung von Bauaufgaben des Bundes im Zuständigkeitsbereich der
      Finanzbauverwaltungen (VHB).
      In einem Bestandsbau sollen vorhandene Kellerräume ertüchtigt und zu
      Serverräumen umgebaut werden. Die dazu notwendige Technik wird in einem 1½
      geschossigen Neubau in unmittelbarer Nähe untergebracht. Es ist eine
      technische, aber keine bauliche Verbindung vorgesehen. Der geplante
      Massivbau aus Beton erhält eine Holzfassade und ein Gründach.
      Die geschätzten Baukosten der Kostengruppe 400, 500 (ohne ELT,
      Fernmeldetechnik) belaufen sich für die Gesamtbaumaßnahme (a + b) auf ca.
      2 000 000 EUR brutto (Gesamtbaukosten ca. 4 980 000 EUR).
      Die vom Auftragnehmer zu erbringenden Leistungen für a) + b) sind gem.
      HOAI § 51 ff für die Anlagengruppen:, 1, 2, 3 (hier insbesondere
      Kälteanlagen), 7 (hier insbesondere Feuerlöschanlagen), 8, die
      Planungsleistungen der Leistungsphasen 7, 8 und 9, (HZ II und III).
      Voraussichtlicher Leistungsbeginn: Mai 2011.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71300000

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Ja

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
      Wert 132 475,69 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot
      1. I. Qualität und Erfahrung des Projektteams. Gewichtung 25
      2. II. Qualität der Herangehensweise an das Projekt. Gewichtung 35
      3. III. Sonstige objektspezifische Zuschlagskriterien. Gewichtung 15
      4. IV. Honorarangebot. Gewichtung 25

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      21-2150/10

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
      Auftragsbekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 240-367201 vom 6.12.2010

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
      AUFTRAGS-NR.: 03932-019
      BEZEICHNUNG Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 1, 2, 3, 7, 8, Lph 7-9.

      V.1) Tag der Auftragsvergabe
      11.4.2011

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      12

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
      vergeben wurde
      ZWP Ingenieur-AG, Niederlassung Berlin
      Bülowstr. 66
      10783 Berlin
      DEUTSCHLAND

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
      Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert 132 475,69 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
      Nein

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Bundeskartellamt, Vergabekammer des Bundes
      Villemombler Straße 76
      53123 Bonn
      DEUTSCHLAND
      Fax +49 2289499400

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      19.5.2011
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige