loading

  • AT-6020 Innsbruck
  • 03/2007
  • Ergebnis
  • (ID 3-6793)

Neubau eines Seniorenwohn- und Pflegeheimes am Hofgarten

Offener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Gewinner

    maximieren

    • Ansicht von Nordwest Architekten
      DORNER \ MATT ARCHITEKTEN, Bregenz (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Modell Architekten
      HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA - PartG mbB, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Ankauf

    maximieren

    • Plan 1 Architekten
      puppendahlarchitektur, Olfen (DE), Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2007 Entscheidung
    Verfahren Offener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 101
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Zulassungsbereich EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 73.500 EUR zzgl. USt.
    Gebühren 70,00 EUR
    Betreuer Arch.Orgler ZT-GmbH, Innsbruck (AT)
    Preisrichter Otto Flatscher, Prof. Dr. Klaus Lugger, Hans-Jörg Pegger, Hans Peter Sailer,  Bruno Sandbichler, Eugen Sprenger, Susanna Wagner
    Aufgabe
    Ziel des Wettbewerbs war die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen zur Schaffung eines Seniorenwohn- und Pflegeheimes: Heim am Hofgarten, Seniorenwohn- und Pflegeheim, Kaiserjägerstraße 12, A-6020 Innsbruck.
    Projektadresse Kaiserjägerstraße 12
    AT-6020 Innsbruck
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • AT-Innsbruck: Architekturentwurf

      2006/S 213-228326

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Innsbrucker Sozialfonds und allfälliger Rechtsnachfolger, Kaiserjägerstraße 12, A-6020 Innsbruck.
      Weitere Auskünfte erteilen: Arch.Orgler ZT-GmbH, Valiergasse 61, A-6020 Innsbruck. Tel.  +43 512 362373. E-Mail: MjIwTV5PVBpbXlNYUV4sYFVeW1gaT1tZ. Fax  +43 512 362442.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Arch.Orgler ZT-GmbH, Valiergasse 61, A-6020 Innsbruck. E-Mail: MTdaa1xhJ2hrYGVeazltYmtoZSdcaGY=.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Sonstiges.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Heim am Hofgarten, Seniorenwohn- und Pflegeheim, Kaiserjägerstraße 12, A-6020 Innsbruck.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von baukünstlerischen Vorentwürfen zur Schaffung eines Seniorenwohn- und Pflegeheimes in Innsbruck.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      - Österreichische Architekten, Zivilingenieure für Hochbau und ZT- Gesellschaften mit aufrechter Befugnis gemäß Ziviltechnikergesetz in der geltenden Fassung bzw. Planungsbefugte gemäß EWR-Architekten-Verordnung in der geltenden Fassung sowie Staatsangehörige der Schweiz mit einer Planungsberechtigung gemäß EWR-Architektenordnung.
      - Natürliche Personen, die Staatsangehörige einer Vertragspartei des Abkommens über den europäischen Wirtschaftsraum sowie der Schweiz sind und eine sonstige Planungsberechtigung zur selbständigen Planung des Wettbewerbsgegenstandes besitzen.
      - Juristische Personen im vorgenannten Sinne, sofern deren satzungsmäßiger Gesellschaftsbereich auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Wettbewerbsaufgabe entspricht und einer der vertretungsbefugten Geschäftsführer die, an natürliche Personen gestellten, Anforderungen erfüllt.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Offen.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      Städtebauliche und architektonische Kriterien:
      - Städtebauliche Qualität,
      - Architektonische Qualität im Innen- und Außenraum.
      Funktionale Kriterien:
      - Äußere Erschließung, innere Erschließung,
      - Die Organisation und Verknüpfung der verschiedenen Funktionsbereiche,
      - Funktionalität der Gesamtlösung.
      Ökonomische Kriterien:
      - Wirtschaftlichkeit der Gesamtlösung in Errichtung und im Betrieb,
      - Kosten in Bezug auf den angegebenen Kostenrahmen.
      Die Kriterien sind gleichgewichtet.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen  
      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 11.12.2006.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig:
      Zahlungsbedingungen und -weise: Die Ausschreibungsunterlagen Teile A, B und C sowie die Teilnehmeranmeldung werden vom Wettbewerbsbüro nach Einlangen der Anfrage per mail (an: MTRdbl9kKmtuY2hhbjxwZW5raCpfa2k=) an die Interessierten ausschließlich per mail versandt.
      Die Registrierung zum Wettbewerb erfolgt über das Formular "Teilnehmeranmeldung". Dieses Formular ist vom Teilnehmer auszufüllen, zu stempeln, zu unterfertigen und dann an das Wettbewerbsbüro zu faxen (Fax Nr. +43 512 362442). Erst mit Einlangen dieses Faxes im Wettbewerbsbüro und nach dem erfolgten Zahlungseingang der Schutzgebühr (Zahlungsbestätigung ist der Teilnehmeranmeldung beizulegen) von 70,00 EUR (spesenfrei für den Empfänger) auf das u.a. Konto des Wettbewerbsbüros, gilt der Teilnehmer als registriert. Dem registrierten Teilnehmer wird dann der Teil D (Beilagen) der Wettbewerbsunterlagen auf CD-Rom (Zeichendateien ausschließlich dwg und dxf-Format) und die Modelleinsatzplatte zugesandt. Nach Abschluss des Wettbewerbes wird den Teilnehmern, welche ein Projekt abgegeben haben und nicht ausgeschieden wurden, die Schutzgebühr, reduziert um 10,00 EUR Manipulationsgebühr, rückerstattet.
      Bankverbindung Wettbewerbsbüro:
      Kontoinhaber: Arch.Orgler ZT-GmbH.
      Bank Austria Creditanstalt, Bankleitzahl 12000, Konto Nr. 0490 6882 802.
      BIC: BKAUATWW, IBAN: AT87 12000 0490 6882 802.
      Modell:
      Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit, zusätzlich zu der zur Verfügung gestellten Einsatzplatte ein Modell M 1:500 des Bauplatzes mit der relevanten Umgebung direkt beim Modellbauer Helmut Kern, A-6671 Weissenbach, Bichlgasse 20, Telefon und Fax: +43 (0)5678 - 5360, gegen Bezahlung der Kosten von 246,00 EUR (incl. 20 % Ust) zu bestellen (Bestellformular liegt bei). Der Versand erfolgt per Post auf Risiko des Bestellers (Zahlungseingang bzw. Nachweis der Zahlung).
      Bankverbindung Helmut Kern:
      BTV Reutte, Bankleitzahl 16360, Konto Nr. 136-211285,
      BIC: BTVAAT22, IBAN: AT70 16360 00136211285.
      Kosten für Teilnehmer innerhalb Österreichs: 246,00 EUR.
      Kosten für Teilnehmer außerhalb Österreichs mit UID-Nummer: 205,00 EUR (ohne 20% Ust).
      Die Ergänzungen der Auslobungsunterlagen (z.B. Fragebeantwortung oder Nachreichung von Planungsunterlagen) werden ausschließlich per mail an die registrierten Teilnehmer übermittelt.
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      31.1.2007 - 16:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Der Auslober hat für die zu prämierenden Wettbewerbsarbeiten insgesamt als Vergütung 73 500,00 EUR (exkl. Umsatzsteuer) vorgesehen:
      1. Rang = Gewinner 22 500,00 EUR.
      2. Rang 18 000,00 EUR.
      3. Rang 13 500,00 EUR.
      Aufwandsentschädigung 6 500,00 EUR.
      Aufwandsentschädigung 6 500,00 EUR.
      Aufwandsentschädigung 6 500,00 EUR.
      Das Preisgeld wird nur dann ausbezahlt, wenn die geforderten Leistungen (gem. Pkt. B.3.) erbracht werden.
      In zu begründenden Ausnahmefällen bleibt es der Jury vorbehalten, eine andere Aufteilung der ausgesetzten Preise und Anerkennungspreise vorzunehmen. Dabei ist aber die Gesamtsumme der ausgesetzten Preisgelder in jedem Fall zu vergeben und auch die ausgelobte Anzahl der zu prämierenden Arbeiten in jedem Fall beizubehalten.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Nein.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. (F) Fachpreisrichter, (S) Sachpreisrichter.
      2. Preisgericht:.
      3. Prof. Dr. Klaus Lugger (S); Innsbrucker Stadtbau GmbH.
      4. Dipl.Ing. Hans-Jörg Pegger (S); Neue Heimat Tirol.
      5. Dipl.Ing. Hans Peter Sailer (F); Stadtplanung Innsbruck.
      6. VizeBgmst. Dipl.Ing. Eugen Sprenger (S); Stadt Innsbruck, Präsident des ISF.
      7. Mag. Otto Flatscher (S); Wohnbauförderung.
      8. Dipl.Ing. Susanna Wagner (F); Architektenkammer.
      9. Mag.arch. Bruno Sandbichler (F); Architektenkammer.
      10. Ersatzpreisrichter:.
      11. Dipl.Ing. (FH) Alois Leiter (S); Innsbrucker Stadtbau GmbH.
      12. Ing. Engelbert Spiss (S); Neue Heimat Tirol.
      13. Dipl.Ing. Erika Schmeissner Schmid (F); Stadtplanung Innsbruck.
      14. Dr. Hubert Innerebner (S); GF ISD und GF ISF.
      15. Dipl.Ing. Helmut Crepaz (S); Wohnbauförderung.
      16. Dipl.Ing. Andreas Lichtblau (F); Architektenkammer.
      17. Dipl.Ing. Feria Gharakhanzadeh (F); Architektenkammer.
      18. Beratung ohne Stimmrecht:.
      19. Mag. Alan Grubeck; ISD.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Nein.
      Ort der Ausführung: A-6020 Innsbruck, Kaiserjägerstraße 12.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Die Wettbewerbsunterlagen können nur per email im Wettbewerbsbüro (MTJfcGFmLG1wZWpjcD5yZ3BtaixhbWs=) angefordert werden. Die Unterlagen (Teil A-C) werden ausschließlich per mail an die Interessierten übermittelt.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      30.10.2006.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • AT-Innsbruck: Architekturentwurf

      2007/S 63-076693

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Innsbrucker Sozialfonds und allfälliger Rechtsnachfolger, Kaiserjägerstraße 12, A-6020 Innsbruck.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Sonstiges.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Heim am Hofgarten, Seniorenwohn- und Pflegeheim, Kaiserjägerstraße 12, A-6020 Innsbruck.
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Bekanntgabe des Wettbewerbergebnisses.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
       IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:  
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2006/S 213-228326 vom 30.10.2006.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 1
      BEZEICHNUNG: 1. Rang = Gewinner
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Architekturbüro Dorner/Matt, Arch. Christian Matt und Arch. Markus Dorner, Mitarbeiter: Andrea Niehoff, Bernd Feicks, Laura Martin, Saskia Jäger, Kirchstraße 47, A-6900 Bregenz. E-Mail: MTlmXV1gWlw3W2ZpZVxpJGRYa2slWGs=. Tel.  +43-5574-48679. Fax  +43-5574-48679-79.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 2
      BEZEICHNUNG: 2. Rang
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. DI Sebastian Neuschmid, Mitarbeiter: DI Harald Kleinheinz, DI Meinhard Ossberger, DI Monika Andergassen, Tschamlerstraße 3, A-6020 Innsbruck. Tel.  +43-699-11779390.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 3
      BEZEICHNUNG: 3. Rang.
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. Ludwig Harter und Arch. Ingolf Kanzler, Mitarbeiter: Markus Maurer, Gretherstraße 8, D-79098 Freiburg. E-Mail: MjE2VmJVWVJlYlcwWFFiZFViHVtRXmpcVWIeVFU=. Tel.  +49-761-150669-0. Fax  +49-761-150669-30.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 4
      BEZEICHNUNG: Aufwandsentschädigung.
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. DI Heinrich Eidenböck, Mitarbeiter: Sebastian Eidenböck, Währinger Straße 26, A-1090 Wien. Tel.  +43-1-3198963.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: pauschal 5 000,00 zu erhöhen EUR.
      NR.: 5
      BEZEICHNUNG: Aufwandsentschädigung.
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. DI Johannes Nägele, Andreas-Hofer-Straße 19, A-6020 Innsbruck. Tel.  +43-699-12124622.
       V.2) WERT DER PREISE:
      NR.: 6
      BEZEICHNUNG: Aufwandsentschädigung.
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. DI Marius Puppendahl, Mitarbeiter: DI Heinz-A. Puppendahl, Albert-Schweitzer-Straße 1, D-59399 Olfen. Tel.  +49-2595-5586.
       V.2) WERT DER PREISE:  
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: Preis(ohne MwSt.) 4 875,00 Die Jury empfiehlt dem Auslober die Aufwandsentschädigung auf pauschal 5 000,00 zu erhöhen EUR.
      NR.: 7
      BEZEICHNUNG: Aufwandsentschädigung.
       V.1) VERGABE UND PREISE
       V.1.1) Zahl der Teilnehmer:  
      101.
       V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:  
      50.
       V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:  
      Arch. DI Reinhold Bösch, Mitarbeiter: Arch. DI Peter Mayerhofer, Innsbruck (Ausführungspartner), Haydengasse 12/12, A-1060 Wien. Tel.  +43-650-2198118.
       V.2) WERT DER PREISE:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Ist die Bekanntmachung freiwillig? Ja.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      20.3.2007.

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige