JOBS: Was ist Neu?
loading

  • DE Dresden
  • 08/2003
  • Ergebnis
  • (ID 3-8076)

Neubau einer Eissport- und Ballspielhalle

Beschränkter Wettbewerb
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08/2003 Entscheidung
    Verfahren Beschränkter Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Gebäudetyp Sport und Freizeit
    Aufgabe
    Die vorhandene Eissporthalle im Sportpark Ostragehege liegt in der Flutrinne nordwestlich der Innenstadt. Aus Gründen des Hochwasserschutzes fordern das Stadtplanungsamt und die Untere Wasserbehörde schon seit Jahren die Verlegung der Eissporthalle aus dem Strömungsbereich der Flutrinne.
    Nach dem Augusthochwasser 2002, das die alte Eishalle stark in Mitleidenschaft gezogen hat, beschloss die Stadt den Neubau einer Ersatzhalle.

    Da mit der Eissporthalle noch weitere Sportobjekte aus der Flutrinne ausgelagert werden müssen, sollen mehrere Funktionen an einem Standort oberhalb der bestehenden Eisschnelllaufbahn konzentriert werden. Es soll ein multifunktionaler Komplex entstehen, der sich den aus folgenden Nutzungen zusammensetzt:

    - Eissporthalle mit Standardeisfläche 30 m x 60 m, mit Tribünen für ca. 3000 - 4000 Zuschauer und technisch/funktionaler Anbindung an die vorhandene Eisschnelllaufbahn,
    - Trainingseisfläche 30 m x 60 m, mit Tribünen für max. 199 Zuschauer und funktionaler Anbindung an die Eissporthalle,
    - Ballspieltrainingshalle 45 m x 67 m, mit ca. 400 Zuschauerplätzen,
    - Zentrales Funktionsgebäude als Ersatzneubau für die Betreibung der in der Flutrinne verbleibenden Sportflächen, einschließlich zentral gelegener Funktionsräume zur Betreibung der drei Hallen sowie Personal-, Werkstatt- und Verwaltungsräumen des Sportstätten- und Bäderbetriebes und notwendiger Lagerräume/ -flächen.
    Informationen
    Projektadresse DE-Dresden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige