loading
  • DE-91459 Markt Erlbach
  • 01/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-83744)

Umgestaltung der Hauptstraße

Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Diashow »
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Humpert & Kösel-Humpert Freie Architekten und Stadtplaner GmbH, Karlsruhe (DE), Ludwigshafen am Rhein (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      [ f ] landschaftsarchitektur gmbh, Bonn (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      A D L E R & O L E S C H Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 20.01.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Stadtplaner, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 26
    Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 17
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EU, EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 30.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Markt Erlbach, Markt Erlbach (DE)
    Betreuer Büro für Städtebau und Architektur Dr. Holl, Würzburg (DE) Büroprofil
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2011/30.12)
    Aufgabe
    Der Markt Markt Erlbach beabsichtigt die Ortsmitte im Bereich der Hauptstraße neu zu gestalten.
    Ziel des Wettbewerbes ist es, die Aufenthaltsfunktion und Gestaltqualität der Verkehrs- und Freiflächen des öffentlichen Raumes im Bereich der Hauptstraße nachhaltig zu verbessern. Gesucht wird ein innovatives Gesamtkonzept das eine eigene Identität stiftet und gleichzeitig respektvoll mit den historischen und denkmalgeschützten Gebäuden umgeht.
    Aufgabe des Wettbewerbes ist ein freiraumplanerisches Gestaltungskonzept für den Öffentlichen Raum im Bereich der Hauptstraße. Das Ortszentrum von Markt Erlbach soll im Verlauf der Hauptstraße eine neue, herausgehobene Qualität durch gestalterische und den Straßenraum strukturierende Maßnahmen erhalten. Gleichzeitig sollen auch die Eingangsbereiche zum Ortszentrum am östlichen und westlichen Ende der Hauptstraße städtebaulich aufgewertet und attraktiver gestaltet werden. Die Gestaltungsvorschläge sollen die Basis bilden um der Hauptstraße ihre ursprüngliche Bedeutung als zentrale Geschäftsstraße wiederzugeben. Dabei sollen vor allem die Belange von Senioren, Menschen mit Behinderungen (Barrierefreiheit), Familien und Kindern berücksichtigt werden.
    Das Wettbewerbsgebiet umfasst im Realisierungsteil den ca. 500 m langen Straßenzug der Hauptstraße, der sich in Ost-West Richtung durch den historischen Altort von Markt Erlbach zieht. Der Realisierungsteil umfasst eine Fläche von ca. 7 195 m².
    Der Ideenteil umfasst die westlichen und östlichen Anschlussbereiche der Hauptstraße an das weiterführende Straßennetz. Diese Bereiche markieren die Eingänge in den historischen Altort von Markt Erlbach. Der Ideenteil umfasst eine Gesamtfläche von ca. 9 900 m².
    Gesetzte Teilnehmer 1. Adler & Olesch, Nürnberg
    2. Franke & Messmer, Emskirchen
    3. Heffner & Müller, Markt Erlbach
    4. Prof. Schirmer, Würzburg
    5. Stößlein Architekten, Nürnberg
    6. Topos, Nürnberg
    Projektadresse DE-91459 Markt Erlbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen innerhalb der letzten 5 Jahre
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Ja
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Nein
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? Nein
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Markt Markt Erlbach
      Neue Straße 16
      Kontakt: Markt Markt Erlbach
      z. H. Herrn Dipl.-Ing. Michael Schlag
      91459 Markt Erlbach
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 9106-929317
      E-Mail: MjE1PlpUWVJWXR9EVFldUlgxXlJjXGUeVmNdU1JUWR9VVg==
      Fax +49 9106-929325
      Internet-Adresse(n)
      http://www.markt-erlbach.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Büro für Städtebau und Architektur Dr. Hartmut
      Holl
      Ludwigstraße 22
      z. H. Herrn Thomas Wieden
      97070 Würzburg
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 931-419983
      E-Mail: MjExV2paZ2QjWWcjXWRhYTVWZ1hkZyNZWg==
      Fax +49 931-4199845
      Internet: http://www.dr-holl.de
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      den oben genannten Kontaktstellen
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Sonstiges Gemeindeverwaltung
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil "Umgestaltung der
      Hauptstraße in Markt Erlbach".

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Der Markt Markt Erlbach beabsichtigt die Ortsmitte im Bereich der
      Hauptstraße neu zu gestalten.
      Ziel des Wettbewerbes ist es, die Aufenthaltsfunktion und Gestaltqualität
      der Verkehrs- und Freiflächen des öffentlichen Raumes im Bereich der
      Hauptstraße nachhaltig zu verbessern. Gesucht wird ein innovatives
      Gesamtkonzept das eine eigene Identität stiftet und gleichzeitig
      respektvoll mit den historischen und denkmalgeschützten Gebäuden umgeht.
      Aufgabe des Wettbewerbes ist ein freiraumplanerisches Gestaltungskonzept
      für den Öffentlichen Raum im Bereich der Hauptstraße. Das Ortszentrum von
      Markt Erlbach soll im Verlauf der Hauptstraße eine neue, herausgehobene
      Qualität durch gestalterische und den Straßenraum strukturierende
      Maßnahmen erhalten. Gleichzeitig sollen auch die Eingangsbereiche zum
      Ortszentrum am östlichen und westlichen Ende der Hauptstraße städtebaulich
      aufgewertet und attraktiver gestaltet werden. Die Gestaltungsvorschläge
      sollen die Basis bilden um der Hauptstraße ihre ursprüngliche Bedeutung
      als zentrale Geschäftsstraße wiederzugeben. Dabei sollen vor allem die
      Belange von Senioren, Menschen mit Behinderungen (Barrierefreiheit),
      Familien und Kindern berücksichtigt werden.
      Das Wettbewerbsgebiet umfasst im Realisierungsteil den ca. 500 m langen
      Straßenzug der Hauptstraße, der sich in Ost-West Richtung durch den
      historischen Altort von Markt Erlbach zieht. Der Realisierungsteil umfasst
      eine Fläche von ca. 7 195 m².
      Der Ideenteil umfasst die westlichen und östlichen Anschlussbereiche der
      Hauptstraße an das weiterführende Straßennetz. Diese Bereiche markieren
      die Eingänge in den historischen Altort von Markt Erlbach. Der Ideenteil
      umfasst eine Gesamtfläche von ca. 9 900 m².

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71222000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Mit dem Teilnahmeantrag sind folgende Erklärungen und Nachweise abzugeben:
      Bei Bewerber-/Bietergemeinschaften gelten nachstehende Verpflichtungen für
      jedes Mitglied der Bewerber-/Bietergemeinschaft.
      Bitte nachfolgende Reihenfolge und Nummerierung in dem Teilnahmeantrag
      beibehalten:
      1) Eigenerklärung des Bewerbers, dass keine Person, deren Verhalten dem
      Unternehmer des Bewerbers zuzurechnen ist, wegen der in § 4 Abs. 6 VOF
      genannten Verstöße rechtskräftig verurteilt worden ist,
      2) Eigenerklärung des Bewerbers, dass kein Ausschlussgrund nach § 4 Abs. 9
      VOF gegeben ist,
      3) Darstellung, ob und auf welche Art der Bewerber nach § 4 Abs. 2 VOF
      rechtlich mit anderen Unternehmen, z.B. durch gesellschaftsrechtliche
      Beteiligungen, verknüpft ist,
      4) Bietergemeinschaften sind nur gesamtschuldnerisch haftend mit
      bevollmächtigtem Vertreter zugelassen, Unteraufträge sind nicht zulässig.
      Mehrfachbeteiligungen einzelner Mitglieder einer Bietergemeinschaft sind
      unzulässig und führen zum Verfahrensausschluss sämtlicher betroffenen
      Bietergemeinschaften.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Teilnahmeberechtigt sind:
      1. Natürliche Personen, die freiberuflich tätig sind und entsprechend den
      Regelungen ihres Heimatstaates berechtigt sind, die Berufsbezeichnung
      Architekt, Stadtplaner oder Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem
      Heimatstaat der Personen die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt,
      so erfüllt die fachliche Voraussetzung, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis
      oder sonstigen Befähigungsnachweis als Architekt, Stadtplaner oder
      Landschaftsarchitekt verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie
      2005/36/EG - Berufsanerkennungsrichtlinie - gewährleistet ist,
      2. Juristische Personen, zu deren satzungsgemäßen Geschäftszweck die dem
      Projekt entsprechenden Fach-/Planungsleistungen gehören, ist dieser nur
      dann teilnahmeberechtigt, wenn durch Erklärung des Bewerbers zu
      III.3.2)
      nachgewiesen wird, dass der verantwortliche Projektleiter die an die
      natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt.
      3. Arbeitsgemeinschaften aus natürlichen Personen und/oder juristischen
      Personen. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllen, die an die natürlichen Personen gestellt werden.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 26

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. Adler & Olesch, Nürnberg
      2. Franke & Messmer, Emskirchen
      3. Heffner & Müller, Markt Erlbach
      4. Prof. Schirmer, Würzburg
      5. Stößlein Architekten, Nürnberg
      6. Topos, Nürnberg

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Kriterien für die Bewertung der Wettbewerbsarbeiten werden vom
      Preisgericht in der Wettbewerbsauslobung festgelegt.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      7.10.2011 - 12:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die
      ausgewählten Bewerber
      20.10.2011

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise 30.000,00 EUR

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an
      den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Eberhard Pickel, Reg. v. Mfr.
      2. Josef Weber, Stadtplanungsamt Nürnberg
      3. Rudolf Scherzer, Architekt/ Stadtplaner, Nürnberg
      4. Axel Lohrer, Landschaftsarchitekt, München
      5. Markus Gnüchtel, Landschaftsarchitekt, Düsseldorf

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Ja
      geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt
      Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm VI - Kleinere Städte und
      Gemeinden.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      Mit dem Teilnahmeantrag sind u.a. folgende Erklärungen und Nachweise
      abzugeben:
      Bei Bewerber-/Bietergemeinschaft gelten nachstehende Verpflichtungen für
      mind. 1 Mitglied der Bewerber-/Bietergemeinschaft.
      A) Auflistung von ausgeführten Objektplanungen sowie freiraumplanerische/
      städtebauliche Projekte in den letzten 5 Geschäftsjahren, die mit den zu
      bearbeitenden Leistungen vergleichbar sind.
      Es sind mind 2, max. 3 Projekte aussagekräftig darzustellen, davon mind. 1
      abgeschlossenes, realisiertes Projekt, auf jew. 1 DinA3 Blatt/ Projekt,
      mit Zeichnungen, Photos etc., damit die Vergleichbarkeit und die Qualität
      der Referenzprojekte beurteilt werden kann. Zusätzlich sind Eckdaten
      anzugeben, wie:
      — Größe des Projekts,
      — Ausführungszeitraum,
      — Baukosten,
      — bearbeitete Leistungsphasen,
      — Anschrift des Auftraggebers,
      — bei Wettbewerbsarbeiten - Platzierung des Wettbewerbsbeitrages.
      Darüber hinausgehende Leistungen werden bei der Beurteilung der Bewerbung
      nicht gewertet. Es besteht kein Anspruch auf Rücksendung der Unterlagen.
      Der Auslober behält sich bei zu vielen geeigneten Bewerbern ein
      Losverfahren vor.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern, Regierung von Mittelfranken
      Promenade 27
      91522 Ansbach
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjExZWRoaWhpWmFhWjVnWlwiYltnI1la
      Tel. +49 981-530
      Internet: http://regierung.mittelfranken.bayern.de
      Fax +49 981-531206

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      29.8.2011
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Markt Markt Erlbach
      Neue Straße 16
      Zu Händen von: Herrn Dipl.-Ing. Michael Schlag
      91459 Markt Erlbach
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 9106929317
      E-Mail: MTFMaGJnYGRrLVJiZ2tgZj9sYHFqcyxkcWthYGJnLWNk
      Fax: +49 9106929325
      Internet-Adresse(n): 
      http://www.markt-erlbach.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Gemeindeverwaltung

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil "Umgestaltung der
      Hauptstraße in Markt Erlbach".

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Der Markt Markt Erlbach beabsichtigt die Ortsmitte im Bereich der
      Hauptstraße neu zu gestalten.
      Ziel des Wettbewerbes ist es, die Aufenthaltsfunktion und Gestaltqualität
      der Verkehrs- und Freiflächen des öffentlichen Raumes im Bereich der
      Hauptstraße nachhaltig zu verbessern. Gesucht wird ein innovatives
      Gesamtkonzept das eine eigene Identität stiftet und gleichzeitig
      respektvoll mit den historischen und denkmalgeschützten Gebäuden umgeht.
      Aufgabe des Wettbewerbes ist ein freiraumplanerisches Gestaltungskonzept
      für den Öffentlichen Raum im Bereich der Hauptstraße. Das Ortszentrum von
      Markt Erlbach soll im Verlauf der Hauptstraße eine neue, herausgehobene
      Qualität durch gestalterische und den Straßenraum strukturierende
      Maßnahmen erhalten. Gleichzeitig sollen auch die Eingangsbereiche zum
      Ortszentrum am östlichen und westlichen Ende der Hauptstraße städtebaulich
      aufgewertet und attraktiver gestaltet werden. Die Gestaltungsvorschläge
      sollen die Basis bilden um der Hauptstraße ihre ursprüngliche Bedeutung
      als zentrale Geschäftsstraße wiederzugeben. Dabei sollen vor allem die
      Belange von Senioren, Menschen mit Behinderungen (Barrierefreiheit),
      Familien und Kindern berücksichtigt werden.
      Das Wettbewerbsgebiet umfasst im Realisierungsteil den ca. 500 m langen
      Straßenzug der Hauptstraße, der sich in Ost-West Richtung durch den
      historischen Altort von Markt Erlbach zieht. Der Realisierungsteil umfasst
      eine Fläche von ca. 7 195 m².
      Der Ideenteil umfasst die westlichen und östlichen Anschlussbereiche der
      Hauptstraße an das weiterführende Straßennetz. Diese Bereiche markieren
      die Eingänge in den historischen Altort von Markt Erlbach. Der Ideenteil
      umfasst eine Gesamtfläche von ca. 9 900 m².

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71222000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: nein

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
      Nr: 1 
      Bezeichnung: Nichtoffener Realisierungswettbewerb mit Ideenteil
      "Umgestaltung der Hauptstraße in Markt Erlbach".

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      17

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      1

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      eyland 07 + bauchplan
      Siemensstraße 35; Georgenstraße 112 (bauchplan)
      80798 Nürnberg, 90459; München (bauchplan)
      DEUTSCHLAND

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das
      aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      27.1.2012


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige