loading

  • DE-49716 Meppen
  • 07/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-86499)

Emshafen

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN - Hamburg, Hamburg (DE), Hannover (DE)

      Beitrag ansehen



    • Stadtplaner
      yellow z urbanism architecture, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Visualisierer, Landschaftsarchitekten
      Treibhaus Landschaftsarchitektur Berlin/Hamburg, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Agence Ter, Karlsruhe (DE), Paris (FR) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Ausschnitt Gestaltplan Stadtplaner
      MARS Metropolitan Architecture Research Studio, Esch-Sur-Alzette (LU), Kaiserslautern (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis

    maximieren

    • Hafenquartier Meppen Stadtplaner
      reicher haase associierte GmbH, Aachen (DE), Vianden (LU), Aachen (DE), Dortmund (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      PLANUNGSGRUPPE SCHELLER, Niederkrüchten (DE)

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Städtebaulicher Entwurf Architekten
      PPL Architektur und Stadtplanung, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02.07.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 7
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt- und Gebietsplanung
    Zulassungsbereich Deutschland
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 62.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Meppen, Meppen (DE)
    Betreuer re.urban Stadterneuerungsgesellschaft mbH, Oldenburg (DE)
    Preisrichter Jan Erik Bohling, Martin Diekmann [Stellvertreter], Prof. Irene Lohaus, Dieter Müller, Prof. Kunibert Wachten [Vorsitz] , Heinz Jansen (Stellv.), Ulf Backers
    Kammer Architektenkammer Niedersachsen (Reg.-Nr.: 212-32-16/11)
    Aufgabe
    Das Wettbewerbsgebiet ist ein rund 15 ha großes Stadtumbauquartier im Bereich des inzwischen ausgelagerten gewerblichen Emshafens. Ziel des Wettbewerbs ist es, Lösungsvorschläge für die Entwicklung eines innenstadtnahen Mischgebietes mit Wohnungsangeboten sowie Dienstleistungs-, Tourismus- und Freizeitangeboten zu erhalten, die der besonderen Lage unmittelbar an der Ems städtebaulich und freiraumplanerisch gerecht werden.

    Der Wettbewerb soll Lösungsvorschläge liefern für die Erschließung des Gebietes und die Organisation des Verkehrs, die Nutzungsverteilung, die städtebauliche Gestalt, die Entwicklungsstufen und Realisierungsabschnitte für die Umsetzung der Lösungsvorschläge. Zudem ist ein hohes Maß an Flexibilität im Hinblick auf die künftigen Nutzungen erforderlich.

    Ein besonderer Aspekt des Wettbewerbs liegt darin, dass wesentliche Rahmenbedingungen z.Z. nur vorläufig definiert sind und während des Verfahrens einer kritischen Betrachtung durch die Wettbewerbsteilnehmer unterzogen und ggf. auf Vorschlag des Preisgerichts geändert werden könnten.
    Leistungsumfang
    Von den Teilnehmern werden in zwei Stufen folgende Leistungen erwartet:

    a) Erste Stufe: zum 2. Kolloquium

    ▪ Strukturkonzept 1: 1.000 - Darstellung der städtebaulichen Grundstruktur mit Erschließung, Nutzungsverteilung und Realisierungsabschnitten / Entwicklungsstufen
    in zwei Alternativen:

    a) unter Beibehalten der gegenwärtigen Haupterschließung
    b) mit neuer Trasse der Haupterschließung
    ▪ Darstellung der Konsequenzen der beiden Alternativen, Vor- und Nachteile für die Grundstücksnutzungen und den öffentlichen Raum

    b) Zweite Stufe: zur Schluss-Abgabe

    ▪ Strukturkonzept (1: 2.500) - Darstellung der Einbindung der gewählten städtebaulichen Lösung in den Stadtraum
    ▪ Städtebaulicher Entwurf (1:1.000) - Lageplan mit Baukörperanordnung einschließlich Freiflächengestaltung,
    ▪ Isometrische Darstellung (1:1.000) (Blickwinkel süd-west)
    ▪ Nutzungs- und Erschließungskonzept (1:1.000)
    ▪ 2. Vertiefungsbereiche (1:500) - Präzisierung des Entwurfs in zwei Teilbereichen zur Verdeutlichung der charakteristischen Situationen, insbesondere der öffentlichen Räume (Freiflächen, Plätze, Uferzone).
    ▪ Frei wählbare Darstellungen (ein Blatt) zur Illustration der Entwurfsideen (z.B. Isometrien, Perspektiven, Details).
    ▪ Berechnungen: Nachweis der städtebaulichen Daten zu Flächengrößen, BGF nach Nutzungsarten, Wohneinheiten, notwendigen Stellplätzen.
    ▪ Beschreibung der Konzeption und Gestaltungsideen auf max. drei DIN-A-4-Seiten (sofern Textteile in die Zeichnungen integriert sind, ist eine Kopie auf losen Blättern erforderlich).
    Informationen

    Jedes Team erhält vereinbarungsgemäß ein festes Bearbeitungshonorar von 6.000,00 Euro.

    Ausstellung Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet von Dienstag, 03.07.2012, bis Donnerstag,
    12.07.2012, im Ratssaal der Stadt Meppen, Kirchstraße 3, Meppen (Montag bis Mittwoch: 8.00 bis 16.00 Uhr, Donnerstag: 8.00 bis 18.00 Uhr, Freitag: 8.00 bis 17.00 Uhr), statt.
    Projektadresse DE-49716 Meppen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige