loading
1. Preis: 1. Preis: APB. Architekten BDA, Hamburg; Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden Diashow 1. Preis: APB. Architekten BDA, Hamburg; Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden

  • DE-20457 Hamburg
  • 08/2011
  • Ergebnis
  • (ID 3-87049)

HafenCity Hamburg Baakenhafen

Einladungswettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      APB. Architekten BDA, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Szyszkowitz-Kowalski + Partner ZT GmbH, Graz (AT)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Valentien + Valentien, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff + Winkler PartG mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      plateau landschaftsarchitekten, Berlin (DE), Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Rohdecan Architekten GmbH, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      r+b landschaft s architektur, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 17.08.2011 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten sind nur in einer Arbeitsgruppe mit Stadtplanern oder Architekten zugelassen.
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 157.500 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr HafenCity Hamburg GmbH, Hamburg (DE)
    Betreuer büro luchterhandt • stadtplanung stadtforschung stadtreisen, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Jürgen Bruns-Berentelg, Prof. Kees Christiaanse, Prof. Carl Fingerhuth [Vorsitz], Bodo Hafke, Prof. Jórunn Ragnarsdóttir, Prof. Jörn Walter , Dieter Polkowski, Jan Quast, Hans-Detlef Roock, Giselher Schultz-Berndt
    Kammer Hamburgische Architektenkammer (Reg.-Nr.: B_09_11_SRW)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung eines städtebaulichen Entwurfs in der östlichen HafenCity im Quartier Baakenhafen (ohne Baakenhöft). Charakterisiert wird dieser Teil durch die spektakuläre doppelte Wasserlage an der Elbe und am Baakenhafen. Mit der Gestaltung und Thematisierung einzelner identitätsstiftender und innovativer Teilbereiche soll der Entwurf als urbaner Wohn-, Freizeit- und Arbeitsstandort überzeugen.
    Die Wettbewerbsergebnisse werden auch Grundlage für einen anschließenden freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb sein.
    Informationen

    Die Teilnehmer erhalten eine Aufwandsentschädigung von 10.000 EUR (netto).

    Gesetzte Teilnehmer 1. APB. Architekten Wilkens Grossmann-Hensel Schneider, Hamburg
    2. Arkkitehtitoimisto Brunow & Maunula Oy, FI-Helsinki
    3. Janson + Wolfrum Architektur + Stadtplanung, München
    4. LRW Architekten und Stadtplaner Loosen, Rüschoff+Winkler, Hamburg
    5. Molestina Architekten, Köln
    6. Onix bv, NL-Groningen
    7. Rohdecan Architekten, Dresden
    8. Carsten Roth Architekt, Hamburg
    9. Szyszkowitz Kowalski, A-Graz
    10. Wandel Hoefer Lorch + Hirsch, Saarbrücken
    Projektadresse DE-20457 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.