loading
  • DE-20097 Hamburg
  • 02/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-87211)

Planungsleistungen für den Neubau eines Wohngruppenhauses und eines Treffpunktes sowie Sanierung und Umbau denkmalgeschützter Reihenhäuser

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2012 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 30
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr f & w fördern und wohnen, Hamburg (DE)
    Aufgabe
    Planungsleistungen für das Neubauvorhaben August-Krogmann-Straße in
    Hamburg-Farmsen.
    — Neubau eines Wohngruppenhauses mit 2.527 m² BGF,
    — Neubau eines Treffpunktes mit 222 m² BGF,
    — Umbau und Sanierung von denkmalgeschützten Reihenhäusern mit 619 m² BGF.
    Siehe Verdingungsunterlagen. Diese stehen ab dem 5.10.2011 zum Download
    unter folgendem Link zur Verfügung:
    http://www.foerdernundwohnen.de/index.php?id=107.
    AVV 030-2011.
    Leistungsumfang
    Ca. 3 400 m² BGF, Leistungsphase 2-9.
    Informationen
    Projektadresse DE-20097 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Auftragsbekanntmachung
      Dienstleistungen

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      f & w fördern und wohnen AöR
      Grüner Deich 17
      Zu Händen von: Susanne Rumey
      20097 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 40428353668
      E-Mail: MjE0U2dlZVVaZFdbVGdgWTJYYVdkVldkYGdgVmlhWmBXYCBWVw==
      Fax: +49 40428353511
      Internet-Adresse(n) 
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers www.foerdernundwohnen.de
      Adresse des Beschafferprofils
      http://www.foerdernundwohnen.de/index.php?id=107
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: f & w fördern und
      wohnen AöR
      Grüner Deich 17
      Kontaktstelle(n): Submissionsstelle EG
      20097 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: http://www.foerdernundwohnen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Sozialwesen

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      Planungsleistungen für das Neubauvorhaben August-Krogmann-Straße in
      Hamburg-Farmsen.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
      Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung,
      zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche
      und Analysen
      NUTS-Code DE600

      II.1.3) Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
      dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen für das Neubauvorhaben August-Krogmann-Straße in
      Hamburg-Farmsen.
      — Neubau eines Wohngruppenhauses mit 2.527 m² BGF,
      — Neubau eines Treffpunktes mit 222 m² BGF,
      — Umbau und Sanierung von denkmalgeschützten Reihenhäusern mit 619 m² BGF.
      Siehe Verdingungsunterlagen. Diese stehen ab dem 5.10.2011 zum Download
      unter folgendem Link zur Verfügung:
      http://www.foerdernundwohnen.de/index.php?id=107.
      AVV 030-2011.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      II.1.7) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.1.8) Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

      II.1.9) Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

      II.2) Menge oder Umfang des Auftrags

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
      Ca. 3 400 m² BGF, Leistungsphase 2-9.

      II.2.2) Angaben zu Optionen
      Optionen: nein

      II.2.3) Angaben zur Vertragsverlängerung
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

      II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Beginn 1.2.2012. Abschluss 31.12.2014

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Bedingungen für den Auftrag

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
      Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften
      Gemäß HOAI und den Allgemeinen Vertragsbestimmungen - AVB - zu den
      Verträgen für freiberuflich Tätige. Näheres siehe Verdingungsunterlagen.

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
      wird
      Bei einer Bietergemeinschaft ist die Nennung aller Mitglieder und eines
      Gesamtbevollmächtigten erforderlich, der in Vertretung und auf Rechnung
      aller handeln kann. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch.
      Näheres siehe Bewerbungsbedingungen.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein

      III.2) Teilnahmebedingungen

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
      hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen: (Bewertungsschema: erreichte Punktzahl X
      Gewichtung (%)).
      Formelle Anforderungen rechtzeitiger Bewerbungseingang; KO-Kriterium.
      Bewerbungsunterschrift; KO-Kriterium.
      Vollständigkeit der Unterlagen nach abgelaufener Nachfrist; KO-Kriterium.
      Eignungskriterien.
      Erklärung über den Nichtausschluss von Öffentlichen Aufträgen der FHH;
      KO-Kriterium.
      Mitgliedschaft Architekten-/Ingenieurkammer, Vorlageberechtigung für
      Projektleitung und Vertretung (oder gleichwertig); KO-Kriterium.
      Bestätigung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe gem. § 4 VOF
      vorliegen; KO-Kriterium.
      Haftpflichtversicherung – Nachweis oder Eigenerklärung; KO-Kriterium.
      Auszug aus dem Bundeszentralregister oder gleichwertig (nur auf
      Anforderung); KO-Kriterium.
      Erklärung, dass es bei der Abwicklung des Projektes keine Sprachbarrieren
      gibt; KO-Kriterium.
      Scientology Erklärung; KO-Kriterium.
      Anzahl der Partner (Geschäftsführer); keine Wertung.
      Alter des Büros, <3J.=10 Punkte, 3-5J.=30 Punkte, >5J.=50 Punkte; (X 4,0
      %).

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen: (Bewertungsschema: erreichte Punktzahl X
      Gewichtung (%)).
      Erklärung über wirtschaftliche Verknüpfungen mit Unternehmen; keine
      Wertung.
      Umsätze des Büros (ca.); keine Wertung, ggf. Erläuterung in Präsentation.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen:
      (Bewertungsschema: erreichte Punktzahl X Gewichtung (%)).
      Leistungsspektrum umfasst alle geforderten Planungsleistungen (LP 2-8);
      KO-Kriterium.
      Arbeitsbeginn zum 1.2.2012 möglich; KO-Kriterium.
      Verfügbarkeit im Büro des Auftraggebers in der Planungsphase innerhalb von
      12 Stunden; KO-Kriterium.
      Verfügbarkeit im Büro des Auftraggebers während der Bauausführung
      innerhalb von 4 Stunden; KO-Kriterium.
      Internetanschluss (Adresse); KO-Kriterium.
      Erklärung über die Vergabe von Unteraufträgen; keine Wertung.
      Anzahl der Projekte im Bereich denkmalgeschützter Umbau; je Projekt 10
      Punkte., max. 3 Projekte; (x 12,0 %).
      Anzahl der Projekte im Bereich Wohnungsneubau; je Projekt 10 Punkte, max.
      3 Projekte; (x 12,0 %).
      Anzahl der Projekte in barrierefreiem Bauen; je Projekt 10 Punkte, max. 3
      Projekte; (x 12,0 %).
      Anzahl der Projekte mit öffentlichen Auftraggebern; je Projekt 10 Punkte,
      max. 3 Projekte; (x 12,0 %).
      Kostengünstiges Bauen (Herstellungskosten / m² des günstigsten
      Wohnungsbaus der Referenzliste); bester Bewerber 50 Punkte, dann 40, 30,
      20 Punkte, übrige: 10 Punkte, keines =0 Punkte; (x 12,0 %).
      Anzahl der Ingenieure (2010) (Architektur); <3=10 Punkte; 3-5=30 Punkte;
      >5=50 Punkte; (X 8,0 %).
      Anzahl weitere Mitarbeiter (2010); <3=10 Punkte; 3-5=30 Punkte; >5=50
      Punkte; (X 8,0 %).
      Besondere Qualifikationen einzelner Mitarbeiter (Qualitätssicherung, z.B.
      Weiterbildung); geeignet im Hinblick auf gestellte Aufgabe = 50 Punkte,
      sonst=0 Punkte, (X 8,0 %).
      EDV-Arbeitsplätze; <3=10 Punkte; 3-5=30 Punkte; >5=50 Punkte; (X 4,0 %).
      CAD-Arbeitsplätze; <3=10 Punkte; 3-5=30 Punkte; >5=50 Punkte; (X 4,0 %).
      AVA-Arbeitsplätze; <3=10 Punkte; 3-5=30 Punkte; >5=50 Punkte; (X 4,0 %).

      III.3) Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge

      III.3.1) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand
      vorbehalten: ja
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:
      Hamburgisches Architektengesetz (HmbArchG).

      III.3.2) Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen
      der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung
      verantwortlich sind: ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten
      Verhandlungsverfahren) nein

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
      Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl 3 und Höchstzahl 6
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die
      Bewerberauswahl erfolgt nach dem Grad der Eignung anhand der unter
      III.2.1, III.2.2 und III.2.3 aufgeführten Kriterien und den dazu
      erbrachten Nachweisen der Bewerber. Dabei wird die dort angegebene
      Bewertungsmatrix zugrunde gelegt. Maximal erreichbare Punktzahl: 40,4
      Punkte.

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
      Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
      schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
      verhandelnden Angebote nein

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in
      den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur
      Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog
      aufgeführt sind

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      AVV 030-2011

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
      Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      4.11.2011 - 11:00

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur
      Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      1.12.2011

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
      verfasst werden können
      Deutsch.

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

      VI.2) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.4) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
      Düsternstraße 10
      20354 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Fax: +49 40428402039

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die
      Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten des § 107 GWB
      hin: Danach ist der Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit.
      — der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
      Vergabeverfahren erkannt und ggü. dem Auftraggeber nicht unverzüglich
      gerügt hat.
      Der Auftraggeber geht davon aus, dass die Rüge unverzüglich ist, wenn Sie
      innerhalb von 15 Tagen nach Kenntnis erhoben worden ist.
      — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
      erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
      benannten Frist zur Bewerbung ggü. dem Auftraggeber gerügt werden,
      — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
      erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der mitgeteilten Frist zur
      Angebotsabgabe ggü. dem Auftraggeber gerügt werden,
      — mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
      einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.4.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      f & w fördern und wohnen AöR
      Grüner Deich 17
      20097 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjExVmpoaFhdZ1peV2pjXDVbZFpnWVpnY2pjWWxkXWNaYyNZWg==
      Internet-Adresse: http://www.foerdernundwohnen.de

      VI.5) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      4.10.2011


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge
      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      f & w fördern und wohnen AöR
      Grüner Deich 17
      Zu Händen von: Susanne Rumey
      20097 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 40428353668
      E-Mail: MThZbWtrW2BqXWFabWZfOF5nXWpcXWpmbWZcb2dgZl1mJlxd
      Fax: +49 40428353511
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.foerdernundwohnen.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Sozialwesen

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Planungsleistungen für das Neubauvorhaben August-Krogmann-Straße in
      Hamburg-Farmsen.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
      Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung,
      zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche
      und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
      Hamburg.
      NUTS-Code DE600

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen für das Neubauvorhaben August-Krogmann-Straße in
      Hamburg-Farmsen.
      — Neubau eines Wohngruppenhauses mit 2 527 m² BGF,
      — Neubau eines Treffpunktes mit 222 m² BGF,
      — Umbau und Sanierung von denkmalgeschützten Reihenhäusern mit 619 m² BGF.
      AVV 030-2011.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      II.1.6) Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert: 302 000,00 EUR
      ohne MwSt

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Angaben des Bewerbers zur Lösung der konkreten Aufgabe. Gewichtung 25
      2. Angaben zur Leistungsfähigkeit + Fachkunde. Gewichtung 9
      3. Angaben zur Arbeitsweise; Zuverlässigkeit. Gewichtung 33
      4. Honorarforderungen (Preis der Leistung). Gewichtung 10

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      AVV 030-2011

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      Auftragsbekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 192-313244 vom 4.10.2011

      Abschnitt V: Auftragsvergabe
      Auftrags-Nr: AVV 030-2011
      Bezeichnung: Planungsleistungen für das Neubauvorhaben
      August-Krogmann-Straße in Hamburg Farmsen.

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      28.2.2012

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 30

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
      Zuschlag erteilt wurde
      Bietergemeinschaft K2B Architekten / rb-plan Architekten
      Holstenstraße 194c
      22765 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Fax: +49 408901075

      V.4) Angaben zum Auftragswert
      Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
      Wert: 325 786,31 EUR
      Endgültiger Gesamtauftragswert:
      Wert: 302 000,00 EUR
      ohne MwSt

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt
      Düsternstraße 10
      20354 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Fax: +49 40428402039

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Die
      Vergabestelle weist ausdrücklich auf die Rügeobliegenheiten des § 107 GWB
      hin: Danach ist der Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit.
      — der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im
      Vergabeverfahren erkannt und ggü. dem Auftraggeber nicht unverzüglich
      gerügt hat.
      Der Auftraggeber geht davon aus, dass die Rüge unverzüglich ist, wenn sie
      innerhalb von 15 Tagen nach Kenntnis erhoben worden ist.
      — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung
      erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung
      benannten Frist zur Bewerbung ggü. dem Auftraggeber gerügt werden,
      — Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen
      erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der mitgeteilten Frist zur
      Angebotsabgabe ggü. dem Auftraggeber gerügt werden,
      — mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers,
      einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      f & w fördern und wohnen AöR
      Grüner Deich 17
      20097 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Fax: +49 40428353511

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17.4.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Karte

    maximieren

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige