loading

  • DE-86150 Augsburg
  • 04/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-90104)

Technologiezentrum im AUGSBURG Innovationspark

Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten mbB, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitekt Alexander Over, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ingenieurgesellschaft Jensch Kompakt Plan mbH, Euskrichen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Büro Freiraum Landschaftsarchitekten - Johann Berger, Freising (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Eingangsperspektive Architekten
      balda architekten, Fürstenfeldbruck (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      ZWP Ingenieur-AG, Köln (DE), München (DE), Stuttgart (DE), Wiesbaden (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE), Bochum (DE), Dresden (DE), Köln (DE), Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      ChAP Ingenieurbüro für Baustatik Christian A. Prenzel (Dipl.-Ing.), Fürstenfeldbruck (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      Peter Corbishley Modellbau, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Perspektive des Technologiezentrums von Nordosten. Architekten
      Nickl & Partner Architekten AG, München (DE), Berlin (DE), Zürich (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Technologiezentrum Augsburg Landschaftsarchitekten
      POLA, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      PICHLER Ingenieure GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Ebert Ingenieure, Berlin (DE), Nürnberg (DE), München (DE), Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

  • 5. Preis

    maximieren

    • Kopfbau Architekten
      Schwarz.Jacobi Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitekt Wolfgang Blank, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      SCHREIBER Ingenieure Gebäudetechnik GmbH, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      Florian Nagler Architekten GmbH, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.04.2012 Entscheidung
    Verfahren Offener Ideen- und Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Bewerber: 132
    Tatsächliche Teilnehmer: 130 (= 98% der Bewerber)
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 22
    Gebäudetyp Gewerbe-, Industriebauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR, GPA/ GATT
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 228.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Augsburg, Augsburg (DE), Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH, Augsburg (DE)
    Betreuer Landherr Architekten - Walter Landherr Architekt und Stadtplaner BDA, München (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Fritz Auer, Ulrich Blickle [Stellvertreter], Rüdiger Leo Fritsch, Prof. Ulrich Holzscheiter [Vorsitz], Stefanie Jühling, Stefan Kern [Stellvertreter], Gerd Merkle, Ute Maria Anna Schneider, Prof. Hubert Schulz , Dr. Reinhard Janta, Edgar Mathe, Margarete Heinrich, Rolf Rieblinger, Beate Schabert-Zeidler, Eva Leipprand, Rainer Schönberg, Werner Haible [Stellvertreter]
    Kammer Bayerische Architektenkammer (Reg.-Nr.: 2011/50.14)
    Aufgabe
    Der Wirtschaftsstandort Augsburg weist eine hohe Dichte an Unternehmen aus den Gebieten der Mechatronik, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der Faserverbundtechnologie auf. Diese Stärke des Standortes Augsburg und das enge Zusammenspiel von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Produktion sollen durch die Errichtung des AUGSBURG Innovationsparks weiter gefördert und ausgebaut werden.
    Die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG) und die Stadt Augsburg führen einen Ideen- und Realisierungswettbewerb für das geplante Technologiezentrum und die angrenzenden Baugrundstücke durch. Hier bietet sich die Gelegenheit, ein Pionierprojekt unter strenger Kostendisziplin auf hohem architektonischem Niveau zu realisieren, das auf zukünftige öffentliche und private Bauvorhaben im Innovationspark prägenden Einfluss haben soll.
    Das ca. 4,8 Hektar große Wettbewerbsgelände (Umgriff Ideenwettbewerb) umfasst drei Baufelder (Nr. 40, 43 und 44) im südöstlichen Bereich des Innovationsparks und die Fläche für einen öffentlichen Platz. Auf dem Baufeld 43 soll das Technologiezentrum mit insgesamt ca. 15 300 m² Nutzfläche in zwei zeitlich getrennten Bauabschnitten errichtet werden.
    Der Wettbewerb wird als offener Wettbewerb nach RPW 2008 in 2 Bearbeitungsphasen durchgeführt. In der ersten Bearbeitungsphase werden konzeptionelle Lösungsansätze erarbeitet. Das Preisgericht beurteilt die Arbeiten und empfiehlt dem Auslober ca. 20 Wettbewerbsbeiträge zur weiteren Ausarbeitung. Das Verfahren ist anonym.
    Ausstellung Alle Wettbewerbsarbeiten werden im Casinogebäude der ehemaligen Sheridankaserne, Pröllstraße öffentlich ausgestellt.

    Ausstellungsdauer:
    Vom 02.05.2012 bis einschl. 13.05.2012

    Öffnungszeiten:
    Montag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr
    Projektadresse DE-86150 Augsburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Augsburg und Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH
      Rathausplatz 1
      Zu Händen von: Herrn Sterz
      86150 Augsburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 8213246513
      E-Mail: MjEyZFloWWYiZ2hZZm40VWlbZ1ZpZlsiWFk=
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      www.augsburg.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Walter Landherr, Dipl. Ing. Architekt BDA
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Herr Klotz
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 89189396716
      E-Mail: MjE4WV1gUFdcV09cWVpdYmguZU9aYlNgWk9cUlZTYGAcUlM=
      Fax: +49 89189396729
      Internet-Adresse: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsverfahren
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Herrn Klotz
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 89189396716
      E-Mail: MTdkaGtbYmdiWmdkZWhtczlwWmVtXmtlWmddYV5rayddXg==
      Fax: +49 89189396729
      Internet-Adresse: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsverfahren
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an Landherr Architekten
      Karlstraße 55
      Zu Händen von: Herr Klotz
      80333 München
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 89189396716
      E-Mail: MTJpbXBgZ2xnX2xpam1yeD51X2pyY3BqX2xiZmNwcCxiYw==
      Fax: +49 89189396729
      Internet-Adresse: http://www.walterlandherr.de/wettbewerbsverfahren

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Ideen- und Realisierungswettbewerb Technologiezentrum Augsburg im AUGSBURG
      Innovationspark.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Der Wirtschaftsstandort Augsburg weist eine hohe Dichte an Unternehmen aus
      den Gebieten der Mechatronik, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der
      Faserverbundtechnologie auf. Diese Stärke des Standortes Augsburg und das
      enge Zusammenspiel von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Produktion
      sollen durch die Errichtung des AUGSBURG Innovationsparks weiter gefördert
      und ausgebaut werden.
      Die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG) und die Stadt
      Augsburg führen einen Ideen- und Realisierungswettbewerb für das geplante
      Technologiezentrum und die angrenzenden Baugrundstücke durch. Hier bietet
      sich die Gelegenheit, ein Pionierprojekt unter strenger Kostendisziplin
      auf hohem architektonischem Niveau zu realisieren, das auf zukünftige
      öffentliche und private Bauvorhaben im Innovationspark prägenden Einfluss
      haben soll.
      Das ca. 4,8 Hektar große Wettbewerbsgelände (Umgriff Ideenwettbewerb)
      umfasst drei Baufelder (Nr. 40, 43 und 44) im südöstlichen Bereich des
      Innovationsparks und die Fläche für einen öffentlichen Platz. Auf dem
      Baufeld 43 soll das Technologiezentrum mit insgesamt ca. 15 300 m²
      Nutzfläche in zwei zeitlich getrennten Bauabschnitten errichtet werden.
      Der Wettbewerb wird als offener Wettbewerb nach RPW 2008 in 2
      Bearbeitungsphasen durchgeführt. In der ersten Bearbeitungsphase werden
      konzeptionelle Lösungsansätze erarbeitet. Das Preisgericht beurteilt die
      Arbeiten und empfiehlt dem Auslober ca. 20 Wettbewerbsbeiträge zur
      weiteren Ausarbeitung. Das Verfahren ist anonym.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Keine.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind in den EWR/GPA-Staaten ansässige.
      — natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates zur
      Führung der Berufsbezeichnung Architekt oder Landschaftsarchitekt befugt
      sind. Landschaftsarchitekten sind nur in Arbeitsgemeinschaft mit
      Architekten teilnahmeberechtigt.
      Ist die Berufsbezeichnung am jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht
      geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt oder
      Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen
      sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung der Richtlinie
      2005/36/EG und den Vorgaben des Rates vom 7.9.2005 über die Anerkennung
      von Berufsqualifikationen (ABl. EU Nr. L255 S. 22) entspricht.
      — juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf
      Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe
      entsprechen. Mindestens der/die verantwortliche(n) Verfasser der
      Wettbewerbsarbeit müssen die an die natürliche Person gestellten
      Anforderungen zur Teilnahme erfüllen. Juristische Personen haben in der
      Verfassererklärung den verantwortlichen Verfasser der Wettbewerbsarbeit
      und einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen,
      — Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen
      erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften haben in der Verfassererklärung einen
      bevollmächtigten Vertreter zu benennen.
      Die komplexen Anforderungen der Aufgabenstellung hinsichtlich der
      Technischen Ausrüstung erfordern die Berücksichtigung bereits im
      Wettbewerb. Es wird deshalb empfohlen, einen Fachingenieur als Fachberater
      bei der Bearbeitung hinzuzuziehen.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Offen

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Die Kriterien werden vom Preisgericht festgelegt und im Auslobungstext
      niedergelegt.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme:
      20.1.2012 - 17:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      24.1.2012 - 17:00

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise Es ist vorgesehen, 5 Preise und
      3 Anerkennungen zu vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Anerkennungen
      beträgt 228 000 EUR zuzüglich der gesetzlichen MWSt. Das Preisgericht ist
      berechtigt, die Gesamtsumme mit einstimmigem Beschluss anders zu
      verteilen.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Bearbeitungshonorare sind nicht vorgesehen.

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja. Ein
      Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen
      der Gewinner des Wettbewerbs vergeben

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Fritz Auer, Architekt München / Stuttgart
      2. Leo Fritsch, Architekt München
      3. Prof. Ulrich Holzscheiter, Architekt München
      4. Gerd Merkle, Architekt und Stadtbaurat, Augsburg
      5. MR Prof. Peter Pfab, Architekt, München
      6. Ute Schneider, Architektin, Büro KCAP, Zürich
      7. Prof. Hubert Schulz, Architekt Augsburg
      8. sowie 7 "Sachpreisrichter"

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MThoZ2tsa2xdZGRdOGpdXyVnWiZaWXFdamYmXF0=
      Telefon: +49 8921760
      Fax: +49 8921762914

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      Stadt Augsburg
      Rathausplatz 1
      86150 Augsburg
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTVrYG9gbSlub2BtdTtccGJuXXBtYilfYA==
      Telefon: +49 8213246513
      Internet-Adresse: http://www.augsburg.de

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      2.11.2011
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse
      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Stadt Augsburg und Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH
      Rathausplatz 1
      Kontaktstelle(n): Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und
      Immobilienbetreuung GmbH
      Zu Händen von: Herrn Kern
      86150 Augsburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 82150447075
      E-Mail: MjEzY2JmZ1lUVlszVFpmIFRoWmZVaGVaIVdY
      Fax: +49 82150447043
      Internet-Adresse(n): 
      www.ags-augsburg.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Ein Unternehmen der Stadt Augsburg GmbH

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Ideen- und Realisierungswettbewerb Technologiezentrum Augsburg im Augsburg
      Innovationspark.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Der Wirtschaftsstandort Augsburg weist eine hohe Dichte an Unternehmen aus
      den Gebieten der Mechatronik, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie der
      Faserverbundtechnologie auf. Diese Stärke des Standortes Augsburgund das
      enge Zusammenspiel von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Produktion
      sollen durch die Errichtung des Augsburg Innovationsparks weiter gefördert
      und ausgebaut werden.
      Die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Augsburg GmbH (WBG) und die Stadt
      Augsburg führen einen Ideen- und Realisierungswettbewerb für das geplante
      Technologiezentrum und die angrenzenden Baugrundstücke durch. Hier bietet
      sich die Gelegenheit, ein Pionierprojekt unter strenger Kostendisziplin
      auf hohemarchitektonischem Niveau zu realisieren, das auf zukünftige
      öffentliche und private Bauvorhaben im Innovationspark prägenden Einfluss
      haben soll.
      Das ca. 4,8 Hektar große Wettbewerbsgelände (Umgriff Ideenwettbewerb)
      umfasst 3 Baufelder (Nr. 40, 43 und 44) im südöstlichen Bereich des
      Innovationsparks und die Fläche für einen öffentlichen Platz. Auf dem
      Baufeld 43 soll das Technologiezentrum mit insgesamt ca. 15 300 m²
      Nutzfläche in 2 zeitlich getrenntenBauabschnitten errichtet werden.
      Der Wettbewerb wurde als offener Wettbewerb nach RPW 2008 in 2
      Bearbeitungsphasen durchgeführt. In der ersten Bearbeitungsphase wurden
      von 132 Architekten konzeptionelle Lösungsansätze erarbeitet. Das
      Preisgericht beurteilte die Arbeiten und empfahl dem Auslober 22
      Wettbewerbsbeiträge zur weiteren Ausarbeitung. In einer zweiten Sitzung
      des Preisgerichts wurden die Preisträger aus den eingereichten 22
      Wettbewerbsarbeiten bestimmt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71220000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verwaltungsangaben

      IV.1.2) Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: ja
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2011/S 211-344608 vom 3.11.2011

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse
      Nr: 1

      V.1) Zuschlag und Preise

      V.1.1) Anzahl der Teilnehmer:
      132

      V.1.2) Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      9

      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Brechensbauer Weinhart und Partner
      Gustav-Heinemann-Ring 121
      81739 München
      DEUTSCHLAND

      V.1.4) Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt: 228 000,00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Wettbewerb steht in Verbindung mit einem Vorhaben oder Programm, das
      aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern
      Maximilianstraße 39
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTdpaGxtbG1eZWVeOWteYCZoWydbWnJea2cnXV4=
      Telefon: +49 8921760
      Fax: +49 8921762914

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erteilt
      ags Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung und Immobilienbetreuung
      GmbH
      Rosenaustr. 56
      86152 Augsburg
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE0YmFlZlhTVVoyU1llH1NnWWVUZ2RZIFZX
      Telefon: +49 82150447050

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      2.8.2012


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige