loading

  • DE-56566 Neuwied
  • 01/2008
  • Ergebnis
  • (ID 3-9366)

Erweiterung der Christiane-Herzog-Schule

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Eingang Architekten
      funken trautwein architekten, Erfurt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

    • Übersicht Architekten
      TORHAUS-ATELIER Dipl.-Ing. E.und K. Wiesner, Bad Neustadt / Saale (DE)

      Beitrag ansehen



  • 5. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Waechter + Waechter Architekten BDA, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      Rohrbach + Schmees, Gießen (DE)

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Architekten
      WESTPHAL ARCHITEKTEN BDA, Bremen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01/2008 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Tatsächliche Teilnehmer: 23
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 53.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Heinrich-Haus gGmbH, Neuwied (DE)
    Betreuer Schaarschmidt Architekten, Neuwied (DE)
    Preisrichter Prof. Jürgen Bredow, Karl Juhr, Dr. Fritz Krueger, Dr. Theodor-Michael Lucas, Joseph Schmitz, Jörg Steuler, Katharina von Kapherr, Erwin J. M. Waider, Prof. Peter Weller
    Aufgabe
    Die Christiane-Herzog-Schule ist eine Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und ganzheitliche Entwicklung. Die Heinrich-Haus gGmbH beabsichtigt, die Schule durch einen Neubau mit 19 Klassen und sonstigen Räumen zu erweitern. Die Hauptnutzfläche beträgt rd. 2.600 m². Das Wettbewerbsgrundstück liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite der bestehenden Schulanlage.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Bender + Hetzel Planungsgesellschaft mbH, Koblenz.
    2. Architekt Prof. Gies, Mainz.
    3. Architekten Lederer + Ragnarsdottir + Oei, Stuttgart.
    4. Architekt Dr.-Ing. Ludes, Recklinghausen.
    5. Architekten Sibylle und Felix Waechter, Darmstadt.
    Projektadresse DE-56566 Neuwied
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Neuwied: Architekturentwurf

      2007/S 158-197347

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Heinrich-Haus gGmbH, Neuwieder Straße 23, Kontakt Heinrich-Haus gGmbH, z. Hd. von Herrn Erwin J. M. Waider, D-56566 Neuwied. Tel.  02622 705100. E-Mail: MjE5Ul9kVlsbZE5WUVJfLVVSVltfVlBVGlVOYmAbUVI=. Fax  02622 705193.
      Internet-Adresse(n):
      www.heinrich-haus.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen.
      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Architekt Dieter Schaarschmidt, Mankhauser Str. 1 42699 Solingen, z. Hd. von Dieter Schaarschmidt, D-42699 Solingen. Tel.  0212 3839545. E-Mail: MjEyXWJaYzRnV1xVVWZnV1xhXVhoIVVmV1xdaFlfaCJYWQ==. Fax  0212 3839546.
      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Architekt Dieter Schaarschmidt, Mankhauser Str. 1 42699 Solingen, z. Hd. von Dieter Schaarschmidt, D-42699 Solingen. Tel.  0212 3839545. E-Mail: MTlgZV1mN2paX1hYaWpaX2RgW2skWGlaX2BrXGJrJVtc. Fax  0212 3839546.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Sonstiges: Träger von Einrichtungen für behinderte Menschen.
      Sonstiges: Schule.
       I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:  
      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb für die Erweiterung der Christiane-Herzog-Schule in Neuwied (GRW 95, Fassung vom 22.12.2003 Ziff. 2.4.2).
       II.1.2) Kurze Beschreibung:  
      Die Christiane-Herzog-Schule ist eine Förderschule mit den Förderschwerpunkten Lernen und ganzheitliche Entwicklung. Die Heinrich-Haus gGmbH beabsichtigt, die Schule durch einen Neubau mit 19 Klassen und sonstigen Räumen zu erweitern. Die Hauptnutzfläche beträgt rd. 2.600 m². Das Wettbewerbsgrundstück liegt auf der gegenüberliegenden Straßenseite der bestehenden Schulanlage.
       II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74222000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER:  
      5 Teilnehmer wurden ausgewählt und eingeladen. Die Auswahl von 20 weiteren Teilnehmern erfolgt über ein Losverfahren unter notarieller Aufsicht. Nur frist- und formgerecht eingegangene Teilnahmeanträge werden berücksichtigt. Einzureichende Unterlagen in einem verschlossenen neutralen Umschlag, weiß, ohne Sichtfenster, Aufschrift "Wettbewerb Christiane-Herzog-Schule". Als Absender ist die Empfängeranschrift anzugeben. Inhalt: 1. Formloses Bewerbungsschreiben mit rechtsverbindlicher Unterschrift, 2. Nachweis/e der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung (i.d.R. Kopie der Kammereintragung), 3. bei juristischen Personen zusätzlich Handelsregisterauszug. Weitere Unterlagen sind ausdrücklich nicht erwünscht. Mehrfachbewerbungen und Mehrfachteilnahmen führen zum Ausschluss der Bewerbung. Keine Anmeldung per Fax.
       III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN:  
      Ja.
      Zur Bewerbung zugelassen sind a) Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatlandes zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt befugt sind. Ist die Berufsbezeichnung im jeweiligen Heimatstaat gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach den Richtlinien 85/384/EWG (Architektenrichtlinie) gewährleistet ist. b) Juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter und der Entwurfsverfasser der juristischen Person müssen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. c) Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsbearbeitung verantwortlich ist.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) ART DES WETTBEWERBS:  
      Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 25.
       IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:  
      1. Bender + Hetzel Planungsgesellschaft mbH, Koblenz.
      2. Architekt Prof. Gies, Mainz.
      3. Architekten Lederer + Ragnarsdottir + Oei, Stuttgart.
      4. Architekt Dr.-Ing. Ludes, Recklinghausen.
      5. Architekten Sibylle und Felix Waechter, Darmstadt.
       IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE:  
      - Städtebauliche Einfügung - Erfüllung des Raumprogramms und funktionale Anforderungen - Gestalterische und räumliche Qualität - Einhaltung Bau- und Planungsrecht - Freiflächengestaltung - Wirtschaftlichkeit, energetisches Konzept, Nachhaltigkeit, Erweiterungsoptionen.
       IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
       IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen
       IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme:  
      24.9.2007 - 17:00.
       IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:  
      2.10.2007.
       IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.5) PREISE UND PREISGERICHT
       IV.5.1) Es werden Preise vergeben:  
      Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Es ist beabsichtigt, 5 Preise und mehrere Ankäufe zu vergeben. Die Gesamtsumme der Preise und Ankäufe beträgt 53.000 EUR zuzüglich 19% MWSt.
       IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer:  
      Die Wettbewerbsteilnehmer erhalten keine Bearbeitungshonorare.
       IV.5.3) Folgeaufträge:  
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.
       IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend:  
      Nein.
       IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:  
      1. Prof. Jürgen Bredow, Architekt, Darmstadt.
      2. Karl Juhr, Architekt, Neuwied.
      3. Joseph Schmitz, Architekt, Traben-Trabach.
      4. Jörg Steuler, Ltr. Stadtbauamt Neuwied.
      5. Prof. Peter Weller, Architekt, Leimersheim.
      6. Regierungsdirektorin Katharina von Kap-herr, MBWJK Mainz.
      7. Dr. Fritz Krueger, Josefs-Gesellschaft Köln.
      8. Dr. Theodor-Michael Lucas, Josefs-Gesellschaft Köln.
      9. Erwin J. M. Waider, Heinrich-Haus gGmbH Neuwied.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      Nachprüfungsbehörde: Vergabekammer Rheinland Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Stiftsstraße 9 55116 Mainz Tel. 06131 / 16-2234 oder 5240 Fax. 06131 / 16-2113 http://www.mwvlw.rlp.de Email: MTRpXW5la2oqY2thbmphbjxpc3JocypuaGwqYGE= Für den fristgerechten Eingang der Teilnahmeanträge im wettbewerbsbetreuenden Büro gilt bei Einlieferungen per Post der Poststempel, bei persönlicher Abgabe oder Lieferung per Kurier der 24.09.2007, 17:00. Kosten für die Erstellung der Teilnahmeanträge werden nicht erstattet. Voraussichtliche Termine: Versand der Auslobungsunterlagen 10.10.2007 Kolloquium 44.KW Abgabe Planunterlagen 14.12.2007 Abgabe Modell 21.12.2007 Preisgerichtssitzung 16./17.01.2008 zu IV.5.3) Folgeaufträge: Der Auslober beabsichtigt, an den bzw. einen der Preisträger des Wettbewerbs Architektenleistungen zu vergeben.
       VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
       VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
       VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
       VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      16.8.2007.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-Neuwied: Architekturentwurf

      2008/S 25-032478

      BEKANNTMACHUNG ÜBER DIE ERGEBNISSE EINES WETTBEWERBS

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG.


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
      Heinrich-Haus gGmbH, 23, Neuwieder Str., z. Hd. von Herr Erwin J.M.Waider, D-56566 Neuwied. Tel.  026 22 70 51 00. E-Mail: MTVgbXJkaSlyXGRfYG07Y2BkaW1kXmMoY1xwbilfYA==. Fax  026 22 70 51 93.
      Internet-Adresse(n):
      www.heinrich-haus.de.
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Sonstiges: Träger von Einrichtungen für behind. Menschen.
      Sonstiges: Schule.
      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber:
      Begrenzt offener, einstufiger Realisierungswettbewerb.
      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Für die Erweiterung der Christiane-Herzog-Schule in Neuwied (GRW 95, Fassung vom 22.11.2003 Ziff. 2.4.2).
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
      74222000.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.1.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      IV.1.2) Frühere Bekanntmachung bezüglich desselben Wettbewerbs:
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2007/S 158-197347 vom 18.8.2007.

      ABSCHNITT V: ERGEBNISSE DES WETTBEWERBS

      NR.: 001 BEZEICHNUNG: 1. Preis.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      023.
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      000.
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Funken Trautwein Architekten, 1, Futterstr., D-99084 Erfurt. Tel.  03 61/600 22 71. Fax  03 61/600 22 69.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 13.260,00 EUR.

      NR.: 002 BEZEICHNUNG: 2. Preis.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Architekt Bernd Zimmermann, 62, Cäcilienstraße, D-74072 Heilbronn. Tel.  071 31/839 35. Fax  071 31/62 86 86.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 9 275 EUR.

      NR.: 003 BEZEICHNUNG: 2. Preis.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Astoc GmbH & Co.KG, 15, Maria-Hilf-Str., D-50677 Köln. Tel.  022 12 71 80 60. Fax  022 13 10 08 33.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 9 275 EUR.

      NR.: 004 BEZEICHNUNG: 4. Preis.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Torhaus - Atelier, 7, Am Zollberg, D-97616 Bad Neustadt/Saale. Tel.  097 71/61 12-0. Fax  097 71/61 12-11.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 6.360,00 EUR.

      NR.: 005 BEZEICHNUNG: 5. Preis.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Architekten Sibylle u. Felix Waechter, 68, Pützer Str., D-64287 Darmstadt. Tel.  061 51-42 95 02-0. Fax  061 51-42 95 02-19.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 4.240,00 EUR.

      NR.: 006 BEZEICHNUNG: Ankauf.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Manderscheid Partnerschaft, 106, Ostendstr., D-70188 Stuttgart. Tel.  07 11/45 95 79 61. Fax  07 11/48 74 69.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 3 530 EUR.

      NR.: 007 BEZEICHNUNG: Ankauf.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Westphal Architekten, 6, Hollerallee, D-28209 Bremen. Tel.  04 21 34 97 50. Fax  042 13 49 75 10.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 3 530 EUR.

      NR.: 008 BEZEICHNUNG: Ankauf.
      V.1) VERGABE UND PREISE
      V.1.1) Zahl der Teilnehmer:
      V.1.2) Zahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3) Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs:
      Rohrbach + Schmees Planungsgesellschaft mbH, 59, Liebig str., D-35392 Gießen. Tel.  06 41/97 50 20. Fax  06 41/975 02 30.
      V.2) WERT DER PREISE:
      Wert der vergebenen Preise ohne MwSt.: 3 530 EUR.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Nein.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      IV.1.2) Fruhere Bekanutmachung bezüglich desselben Wettbewerbs: Bekanntmachungsnummer 197347 - 2007 vom 18.8.2007.
      IV.1) Verfahren: interne Referenznummer: 2007-066197 (16.8.2007).
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
      Vergabekammer Rheiland Platz beim Ministerium WYLW, 9, Stiftstraße, D-55116 Mainz. E-Mail: MjEzYFRlXGJhIVpiWGVhWGUzYGpsX2ohZV9jIVdY. Tel.  061 31/16-22 34 / 52 40. URL: www.mwylw.rlp.de. Fax  061 31/16-21 13.
      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      26.1.2008.


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige