loading

  • DE-25813 Husum
  • 06/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-96278)

Hallig 2050

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      STUDIO URBANE LANDSCHAFTEN - Hamburg, Hamburg (DE), Hannover (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      bof architekten bücking, ostrop & flemming partnerschaft mbb, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure, Wasserbauingenieure
      Ramboll IMS Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (DE), Heist (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      rabe landschaften | landschaftsarchitektur. stadt- und raumforschung, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Ingenieurbüro Mohn GmbH, Melsdorf (DE), Husum (DE), Rendsburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      JF Architekten und Stadtplaner, Husum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      kessler.krämer Landschaftsarchitekten, Flensburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Sonderpreis

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Ingenieurbüro Ivers GmbH, Husum (DE), Tornesch (DE), Leck (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      dl architekten + partner, Bredstedt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01.06.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Bauingenieure, Wasserbauingenieure, Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Technische Infrastruktur
    Art der Leistung Studien, Gutachten
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 21.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Amt Pellworm, Husum (DE)
    Betreuer RICHTER Architekten + Stadtplaner, Kiel (DE) Büroprofil
    Preisrichter Hans-Eggert Bock [Vorsitz], Uwe Schüler , Burkhard Jansen, Klaus Jensen, Jacobus Hofstede, Hans-Friedrich Nissen, Detlef Hansen, Harald P. Hartmann, Matthias Piepgras, Dietmar Wienholdt
    Kammer Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Schutzmethoden für Warften und Warfthäuser im Klimawandel. Er soll Strategien und Techniken aufzeigen, die einen angemessenen Schutz für die Halligbewohner bei geänderten Klimabedingungen gewährleisten können. Im Rahmen eines interdisziplinären Ideeenwettbewerbs werden innovative Lösungen für die Gewährleistungen der Warftgebäude im Einklang mit nachhaltigen Optionen für weitere Warftverstärkungen erwartet.
    Ausstellung Das Wettbewerbsergebnis wird noch bis zum 30.9.2012 im Nordseemuseum Nissenhau, Herzog-Adolf-Straße 25, 25813 Husum ausgestellt.
    Projektadresse DE-25813 Husum
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Personenschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE verpflichtend: alle Büros der ARGE müssen Referenzen einreichen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? Information im Anzeigentext nicht enthalten
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WB Ankündigung „Interdisziplinärer Wettbewerb Hallig 2050“

      Wettbewerbsankündigung

      Interdisziplinärer Ideenwettbewerb, ausschließlich für Projektgemeinschaften von Ingenieuren und Architekten, in Form eines nicht offenen Wettbewerbs gemäß § 3 (2) RPW 2008 mit vorgeschaltetem Teilnehmerbewerbungsverfahren für die Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Schutzmethoden für Warften und Warfthäuser im Klimawandel.

      Gewünscht sind maximal fünf Teilnehmer-Teams.
      Das Verfahren ist anonym.
      Der Wettbewerb wird in deutscher Sprache durchgeführt.

       

      Auslober

      Auslober sind:

      ·          die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein

      ·          der Kreis Nordfriesland

      ·          das Amt Pellworm

      ·          das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume
                 des Landes Schleswig-Holstein

      vertreten durch: 
      das Amt Pellworm
      Herrn Lutz Behrenbruch
      Zingel 10
      25813 Husum

       

      Wettbewerbsbüro/Vorprüfung

      RICHTER Architekten+Stadtplaner
      Esmarchstraße 64
      24105 Kiel
      Tel.: 0431 - 579600-0
      Fax: 0431 - 579600-1
      Mail: MTJnbGRtPl9wYWZncmNpcmNsK3BnYWZyY3AsYmM=

       

      Kurzbeschreibung

      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Schutzmethoden für Warften und Warfthäuser im Klimawandel. Er soll Strategien und Techniken aufzeigen, die einen angemessenen Schutz für die Halligbewohner bei geänderten Klimabedingungen gewährleisten können. Im Rahmen des interdisziplinären Ideenwettbewerbs werden innovative Lösungen für die Gewährleistung der Warftgebäude im Einklang mit nachhaltigen Optionen für weitere Warftverstärkungen erwartet.

       

      Wettbewerbsteilnehmer

      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatstaates am Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich zur Führung der Berufsbezeichnung Ingenieur und/oder Architekt  berechtigt sind, sofern sie am Tage der Bekanntmachung an einem Ort innerhalb des Zulassungsbereichs in die Ingenieur- bzw. Architektenliste eingetragen sind. Garten- und Landschaftsarchitekten können nur in einer Arbeitsgemeinschaft mit Ingenieuren und Architekten teilnehmen. Die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft zwischen Ingenieuren und Architekten ist zwingend, die Einbeziehung von Garten- und Landschaftsarchitekten wird empfohlen. Arbeitsgemeinschaften haben einen Teilnahmeberechtigten als bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Wettbewerbsleistung verantwortlich ist. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein.

       

      Als Teilnahmehindernisse gelten die unter § 4 (2) RPW beschriebenen.
      Sachverständige Berater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.

       

      Voraussichtliche Termine

      13.02.2012 Ausgabe der Unterlagen
      13.03.2012 Ende Rückfragefrist
      16.03.2012 Pflicht-Kolloquium 
      14.05.2012 Abgabe der Planunterlagen 
      01.06.2012 Preisgerichtssitzung
      Juni 2012   Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten

       

      Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer-Teams

      Zum Planungswettbewerb werden maximal 5 Planungsteams zugelassen.     Zur Teilnahme am Auswahlverfahren sind von den Teams/Bewerbergemeinschaften folgende Unterlagen einzureichen:

      1. Der Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Mitgliedschaft in einer Ingenieurkammer/einer Architektenkammer) durch Kopie der Eintragungsurkunden

      2. Referenzprojekte für Ingenieure: durchgeführte Warftverstärkungen oder andere einschlägige Wasserbaumaßnahmen auf max. 2 DIN A3 Seiten im Querformat

      3. Referenzprojekte für Architekten: Bauen am Wasser bzw. dem Hochwasser angepasste Bauten auf max. 2 DIN A3 Seiten im Querformat

       

      Bewerbungsfrist

      Abgabe der Bewerbungsunterlagen bis 02. Februar 2012 (Eingang)

       

      Preise

      Für den Wettbewerb steht eine Wettbewerbssumme von insgesamt 21.000,00 € zuzüglich 19% MwSt. zur Verfügung.

       

      Preisgericht

       

      Das Preisgericht wird aus dem Kreis der Auslober besetzt. Die Zusammensetzung und Qualifikation erfolgt gemäß RPW.  

       

      Weitere Bearbeitung

      Die Auslobung erfolgt als Ideenwettbewerb. Ein Auftragsversprechen ist mit dem Wettbewerbsverfahren nicht verbunden.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige