loading

  • DE-88250 Ravensburg
  • 05/2012
  • Ergebnis
  • (ID 3-97134)

Erweiterung des Weiterbildungszentrums der IHK Bodensee-Oberschwaben in Weingarten

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • modell Architekten
      Schlude Ströhle Richter Architekten BDA, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Günter Hermann Architekten, Stuttgart (DE), Tuttlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Jauss + Gaupp Freie Architekten BDA, Friedrichshafen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Harter+Kanzler - Perspektive Architekten
      HARTER + KANZLER Freie Architekten BDA - PartG mbB, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      puppendahlarchitektur, Olfen (DE), Aachen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Heiner Wortmann, Lüdinghausen (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.05.2012 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Tatsächliche Teilnehmer: 18
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 31.500 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr IHK Bodensee-Oberschwaben, Weingarten (DE)
    Betreuer Stadtplanung Nocke, Konstanz (DE)
    Preisrichter Prof. Jörg Aldinger [Vorsitz], Prof. Hannelore Deubzer, Ottmar Dorn, Prof. Mathias Hähnig, Prof. José Gutierrez Marquez , Roland App, Heinrich Grieshaber
    Kammer Architektenkammer Baden-Württemberg (Reg.-Nr.: 2012 - 2 12)
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist ein Konzept für den Neubau eines Seminar- und Schulungsgebäudes in Form eines Anbaus an das vorhandene Gebäude der IHK sowie die Organisation und der entwurfsbedingte Umbau bzw. die Umnutzung der geänderten Nutzungsbereiche im Bestand.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekten.3P, Feuerstein Rüdenauer & Partner, Stuttgart
    2. Auer + Weber + Assoziierte GmbH, Stuttgart
    3. av-a Veauthier Meyer GmbH, Berlin
    4. Böwer Eith Murken, Freiburg
    5. Code Unique Architekten, Dresden
    6. Dasch Zürn Architekten, Stuttgart
    7. Eyland 07 - architektur & design, René Rissland, Nürnberg
    8. Glück + Partner GmbH, Stuttgart
    9. Günter Hermann Architekten, Stuttgart
    10. h4a Gessert + Randecker + Legner Architekten, Stuttgart
    11. Fritz Hack, Friedrichshafen
    12. Harris + Kurrle Architekten GbR, Stuttgart
    13. Harter + Kanzler, Freiburg
    14. Jauss + Gaupp, Friedrichshafen
    15. Kamm Architekten, Kalliopi Gkeka Stefan Kamm, Stuttgart
    16. MGF Architekten GmbH, Stuttgart
    17. Puppendahl Architekten, Olfen
    18.Schlude Ströhle Richter, Stuttgart
    19. Staub - Architekten, Friedrichshafen
    20. Wulf Architekten GmbH, Stuttgart
    Projektadresse DE-88250 Ravensburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Personenschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE möglich
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar, Wettbewerbserfolg(e) als Referenz(en)
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      IHK Bodensee-Oberschwaben
      Lindenstraße 2
      Kontaktstelle(n): IHK Bodensee-Oberschwaben
      Zu Händen von: Karl Hagen
      88250 Weingarten
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 751409-146
      E-Mail: MjEzO1RaWGEzalhcYVpUZWdYYSFcW14hV1g=
      Fax: +49 75140955-146
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers:
      http://www.weingarten.ihk.de
      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
      den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
      verschicken: Stadtplanung Nocke
      Gottlieberstraße 2
      Kontaktstelle(n): Stadtplanung Nocke
      Zu Händen von: Dipl.-Ing. Bettina Nocke
      78462 Konstanz
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7531991035
      E-Mail: MjExV1ppaV5jViNjZFhgWjVpImRjYV5jWiNZWg==
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Stadtplanung Nocke
      Gottlieberstraße 2
      Kontaktstelle(n): Stadtplanung Nocke
      Zu Händen von: Dipl.-Ing. Bettina Nocke
      78462 Konstanz
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7531991035
      E-Mail: MjEwWFtqal9kVyRkZVlhWzZqI2VkYl9kWyRaWw==
      Fax: +49 7531991036

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber /
      anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer
      öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Erweiterung des Weiterbildungszentrums der IHK Bodensee-Oberschwaben in
      Weingarten.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Anbau eines Aus- und Weiterbildungsgebäudes mit Seminar- und
      Schulungsräumen sowie sonstigen Büroräumen. Weitere Informationen sind dem
      Entwurf der Auslobung zu entnehmen. Dieser kann auf der homepage der IHK
      Bodensee-Oberschwaben (www.weingarten.ihk.de, Dokument-Nr. 80229, Rubrik
      "Über uns") eingesehen werden.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71221000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
      Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten
      Bewerbungsunterlagen des Auslobers verwendet und vollständig
      (Bewerbererklärung und beide Projektblätter) fristgerecht eingereicht hat.
      Die Unterlagen können ab dem 17.1.2012 auf der homepage der IHK
      Bodensee-Oberschwaben heruntergeladen werden.
      Die Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 14.2.2012, 18:00 Uhr bei der
      Wettbewerbsbetreuung eingegangen sein. Bei Zusendung ist der Verfasser für
      den rechtzeitigen Eingang der Bewerbungsunterlagen verantwortlich.
      Bewerbungen per Fax oder E-Mail sind ausgeschlossen. Bewerbungsunterlagen,
      die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben, es erfolgt keine
      Kostenerstattung.
      Berufsanfänger werden besonders berücksichtigt. Bewerber belegen die
      Zugehörigkeit zu dieser Gruppe mit der Kopie der Diplomurkunde, die sie
      den Bewerbungsunterlagen beifügen. Bei Arbeitensgemeinschaften gilt dies
      für sämtliche Teilnahmeberechtigte, die in der Bewerbererklärung angegeben
      sind. Stichtag ist der 1.1.2005.
      Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:
      1. Bewerbungsformular (formale Kriterien) vollständig und gut lesbar
      ausgefüllt, vom Teilnehmer bzw. bevollmächtigten Vertreter bei
      Arbeitsgemeinschaften, Partnerschaften, Juristischen Personen
      unterschrieben. Das Bewerbungsformular steht auf der homepage der IHK
      Bodensee-Oberschwaben (www.weingarten.ihk.de) zur Verfügung.
      2. Nachweis Berufsbezeichnung (Anlage 1, formale Kriterien) z.B.
      Kammereintragung, bei Berufsanfängern zusätzlich Diplomurkunde
      3. Projektblatt (Anlage 2): Wettbewerb/Auszeichnung (inhaltliche
      Kriterien) 1 Punkt
      Nachweis: Wettbewerbserfolg (Preis oder Ankauf) in einem regulären
      Wettbewerbsverfahren (nicht Verhandlungsverfahren oder
      Mehrfachbeauftragung) oder ausgezeichnetes realisiertes Projekt (z.B.
      Bonatzpreis, Hugo-Häring-Preis, Auszeichnung Beispielhaftes Bauen). Bei
      Berufsanfängern kann dies auch ein Erfolg in einem studentischen
      Wettbewerb sein.
      Darstellung: 1 Projekt auf 1 DIN A3-Seite.
      4. Projektblatt (Anlage 3): realisiertes Projekt (inhaltliche Kriterien) 5
      Punkte
      Nachweis: realisiertes Projekt, das mit der Planungsaufgabe des
      Wettbewerbs vergleichbar ist. Bei Berufsanfängern kann dies auch ein
      Projekt sein, das vom Bewerber als verantwortlicher Projektleiter in einem
      anderen Büro eigenständig abgewickelt wurde, wenn dies der Büroinhaber
      bestätigt.
      Darstellung: 1 Projekt auf 1 DIN A3-Seite.
      Das Ergebnis wird im Anschluss an das Auswahlverfahren schriftlich bekannt
      gegeben, oder falls sehr viele Bewerbungen eingegangen sein sollten, auf
      der homepage der IHK Bodensee-Oberschwaben veröffentlicht.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Architekten/innen.
      a) Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt,
      wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Heimatlandes berechtigt sind, am
      Tage der Bekanntmachung im Zulassungsbereich die Bezeichnung Architekt/in
      zu führen. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung
      gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer
      über ein Diplom, Prüfzeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis
      verfügt, dessen Anerkennung nach 2005/36/EG Berufsanerkennungsrichtlinie
      gewährleistet ist.
      b) Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt,
      wenn der satzungsgemäße Geschäftszweck Planungsleistungen sind, die der
      Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Außerdem müssen der zu benennende
      bevollmächtigte Vertreter und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die
      fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt werden,
      erfüllen.
      c) Arbeitsgemeinschaften natürlicher oder juristischer Personen sind
      teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft
      teilnahmeberechtigt ist. Jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft ist zu
      benennen.
      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von
      Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft führen zum Ausschluss aller
      Beteiligten.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 20

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      — Architektonische und gestalterische Qualität,
      — Städtebauliche Qualität,
      — Art des Umgangs mit dem Bestand,
      — Erfüllung der funktionalen Anforderungen,
      — Wirtschaftlichkeit,
      — Investitions- und Folgekosten,
      — Ökologische Anforderungen und Umweltverträglichkeit,
      — Möglichkeit von Nutzungsänderungen und Erweiterungen.

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden
      Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 14.2.2012 - 18:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte
      Bewerber
      Tag: 2.3.2012

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder
      Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: 1. Preis 12 000,00 EUR
      2. Preis 9 000,00 EUR
      3. Preis 6 000,00 EUR
      4. Preis 3 000,00 EUR

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an
      einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber /
      den Auftraggeber bindend: ja

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Jörg Aldinger
      2. Prof. Hannelore Deubzer
      3. Prof. José Gutierrez Marquez
      4. Mathias Hähnig
      5. Heinrich Grieshaber
      6. Prof. Dr.-Ing. Peter Jany
      7. NN

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      13.1.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige