loading
Diashow »
  • DE Halle (Saale)
  • Realisiertes Projekt

Außenanlagen Campus der Martin-Luther-Universität


Projektbeschreibung:
Mit dem Bau der neuen Bibliothek des Juridicums und des Auditorium Maximum wurde das Campusgelände in das gewachsene urbane Geflecht und die Topografie Halles eingewoben. Die neuen Solitärbauten verlangten nach einer verbindenden Geste im Freiraum, die mit der historisch und räumlich heterogenen Situation umzugehen weiß. Das nach zwei Seiten abschüssige und verwinkelte Gelände ist als Universitätsplatz formuliert, entzieht sich aber einer einfachen Klassifizierung. Es bildet eine eigene Welt... +
Mit dem Bau der neuen Bibliothek des Juridicums und des Auditorium Maximum wurde das Campusgelände in das gewachsene urbane Geflecht und die Topografie Halles eingewoben. Die neuen Solitärbauten verlangten nach einer verbindenden Geste im Freiraum, die mit der historisch und räumlich heterogenen Situation umzugehen weiß. Das nach zwei Seiten abschüssige und verwinkelte Gelände ist als Universitätsplatz formuliert, entzieht sich aber einer einfachen Klassifizierung. Es bildet eine eigene Welt und hat keine klaren Grenzen. Die gemeinsam mit Gernot Schulz Architekten entwickelte Gestaltung des Platzes reagiert mit großzügigen Rasenflächen auf die ehrwürdigen historischen Universitätsgebäude, um deren Solitärwirkung zu steigern. Gleichzeitig verwebt sich die steinerne Platzfläche mit der neuen Architektur. Es entsteht eine innere Verwandtschaft zwischen Platz und Gebäuden, die dem Gesamtensemble Zusammenhang und Sinn gibt. Die Treppe wird als zentrales Kommunikationsprinzip der Universität interpretiert: die Treppenanlage als Ort des Ausruhens oder der angeregten Diskussion zwischen zwei Lehrveranstaltungen. Auf dem Hauptplatz kontrastieren einzelne Bäume als minimale Setzungen in der offenen Fläche mit dem dichteren Baumbestand am Rand des Campusgeländes. Eine breite und lange Bank aus durchgefärbtem, schwarzem Beton dient als Ort zum Liegen und Sitzen, als Tisch und als Plattform. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen Stadt bauen. Stadt leben. Nationaler Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur [Preis Kategorie 1 - Städte besser gestalten]
    Fertigstellung 2002
    Gebäudetyp Sonstige
    Projektadresse DE-Halle (Saale)
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 26.06.2009
Zuletzt aktualisiert 11.02.2015
Projekt-ID 5-19217
Seitenaufrufe 1739

Anzeige





Anzeige