loading
© rimpf ARCHITEKTUR
Diashow »
  • DE-24340 Eckernförde
  • Realisiertes Projekt

Historischer Speicher Altstadt


Projektbeschreibung:
Der historische Speicher aus dem 18. Jh. wurde mehrfach umgenutzt, aber im wesentlichen nur im Erdgeschoss baulich stark verändert.

Zur Umnutzung als Architekturbüro wurde zunächst die vollständige Hofüberdachung zurückgebaut. Der historische Kern wurde durch transparente Anbindung im Dach und Öffnung im Inneren freigestellt. Im verbleibenden Anbau wurden geschlossene Funktionen wie das Archiv oder die Haustechnik untergebracht, so dass die Nutzfläche der einzelnen Speicherböden freigehalten... +
Der historische Speicher aus dem 18. Jh. wurde mehrfach umgenutzt, aber im wesentlichen nur im Erdgeschoss baulich stark verändert.

Zur Umnutzung als Architekturbüro wurde zunächst die vollständige Hofüberdachung zurückgebaut. Der historische Kern wurde durch transparente Anbindung im Dach und Öffnung im Inneren freigestellt. Im verbleibenden Anbau wurden geschlossene Funktionen wie das Archiv oder die Haustechnik untergebracht, so dass die Nutzfläche der einzelnen Speicherböden freigehalten werden konnte.

Im Sinne des Speichers, des Aufbewahrens wurden “Boxen” entwickelt für das Sekretariat, die WC’s und Putzmittel.

Das Holztragwerk wurde naturbelassen. Uneben gemauerte und geputzte Wände wurden durch Streiflicht in der Wahrnehmung verstärkt. Wo historische Substanz und Befunde eindeutig waren wurde restauriert. In anderen Fällen wurde interpretiert wie z.B. die fehlende Außenwand zum Innenhof hin. Hier bildet nun die rahmenlose Verglasung die Lochfassade nach, in der “schwimmende Fenstertüren” angeordnet sind.

Mit scharfkantigem, rohen Stahl, Glas und Schiefer im historischen Teil und Aluminium, Glas und Edelstahl im Anbau entstand mehrschichtiger Kontrast in der Gestaltung.

Eine Fülle von Innovativen Ansätzen mit Entwicklung von Schiebefenstern, Klappfenstern im Dach, Brandschutzverglasungen, Treppenanlagen, der entmaterialisierten Galerie u.v.m. konnten Prototypen für zukunftsweisenden Umgang mit historischer Bausubstanz erarbeitet werden.

Das Gebäude ist Teil einer bundesweiten Ausstellungsreihe für Industriedenkmäler in Deutschland. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Baubeginn 2003
    Fertigstellung 2004
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten (Renovierung / Sanierung)
    Projektgröße
    Netto-Grundfläche (NGF) 1.100 m2
    Projektkosten
    Baukosten (gesamt) 1.750.000 EUR
    Projektadresse Rosengang 4
    DE-24340 Eckernförde
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

veröffentlicht am 28.05.2014
Zuletzt aktualisiert 28.05.2014
Projekt-ID 5-54748
Seitenaufrufe 162

Anzeige





Anzeige