English version: beta!

loading

  • DE-93426 Roding
  • 04/2009
  • Result
  • (ID 3-15064)

Stadt (er)leben am Fluss - Objektplanung/ -überwachung für Freianlagen

Negotiated procedure
Advertisement


  • Awarding of contract

    maximize

    • Landscape architects
      plancontext gmbh landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      View entry



 
  • Project data

    maximize

    Decision 04/2009 Decision
    Procedure Negotiated procedure
    Occupational groups Landscape architects, Landscape planning / Environmental planning
    Type of building Urban planning
    Language German
    Awarding authority / Client Stadt Roding, Roding (DE)
    Advisors Hitzler Ingenieure, München (DE), Berlin (DE), Bremen (DE), Frankfurt am Main (DE), Homburg / Saar (DE), Niederstotzingen (DE), Graz (AT), Ingolstadt (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Assignment
    Stadt (er)leben am Fluss - Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI, Leistungsphasen 3- 9 für die Maßnahmen:

    Rodinger Regen Reib'm:
    Neugestaltung der Uferterrassen und der Ufersilhouette im Bereich des ortsbildprägenden Flussbogens Regen. Umsetzung der Uferterrasse, der sog. "Rodinger Reib'm", direkt nördlich angrenzend an die historische Rodinger Altstadt.

    Rodinger Regen-Promenade:
    Gestaltung des Uferpromenaden-Weg im Anschluss an die Regenufer-Terrassen.
    Städtebauliche Gestaltung der Hochwasserschutzmaßnahme Regenstraße/ Jahnstraße.
    Städtebauliche Gestaltung der durch das Wasserwirtschaftsamt geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen. (Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Freigabe durch das Wasserwirtschaftsamt).

    Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI, Leistungsphasen 1-9 für die Maßnahmen:
    Rekultivierung der ehemaligen Kiesgrube.
    Das am Regen liegende Areal der aufgelassenen Kiesgrube am nördlichen Ortsrand von Mitterdorf soll rekultiviert werden. Der Ortsrand soll so in die Auenlandschaft integriert werden und eine weitere Verbindung zwischen Kulturraum und Naturraum am Fluss entstehen.

    Promenaden Bereich Regenauenweg Mitterdorf.
    Siedlungsstruktur soll zum Fluss hin geöffnet werden. Die den Ortsteil Mitterdorf mit Roding verbindende Auenlandschaft entlang des Regens soll als verbindendes, identifikationsstiftendes Element wahrgenommen und unmittelbar erlebt werden.

    Zusätzliche Informationen: derzeitig vorhandene Planunterlagen werden im Rahmen der 2. Runde des Verfahrens (Verhandlungsgespräche) an die Bieter verteilt.

    Geschätzte Gesamtkosten (KG 300 - 700, DIN 276): 3 200 000 EUR netto.
    Information


    Project address DE-93426 Roding
      Ausschreibung anzeigen

  • Tender notice

    maximize

    • D-Roding: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2008/S 252-338363

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Roding, Schulstraße 15, Kontakt Frau Weixel, D-93426 Roding.

      Weitere Auskünfte erteilen: Hitzler Ingenieure, Sandstraße 31, z. Hd. von Herrn Dipl.-Ing. Weber, D-80335 München. Tel.  (49-89) 255 59 50. E-Mail: MTNzYm9kXl9icHFiaWliPWVmcXdpYm8qZmtkYmtmYnJvYithYg==">MjE0aFdkWVNUV2VmV15eVzJaW2ZsXldkH1tgWVdgW1dnZFcgVlc=. Fax  (49-89) 25 55 95 11.

      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Hitzler Ingenieure, Sandstraße 31, z. Hd. von Herrn Dipl.-Ing. Weber, D-80335 München. Tel.  (49-89) 255 59 50. E-Mail: MjEwbFtoXVdYW2lqW2JiWzZeX2pwYltoI19kXVtkX1traFskWls=">MTltXGleWFlcamtcY2NcN19ga3FjXGkkYGVeXGVgXGxpXCVbXA==. Fax  (49-89) 25 55 95 11.

      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Hitzler Ingenieure, Sandstraße 31, z. Hd. von Herrn Dipl.-Ing. Weber, D-80335 München. Tel.  (49-89) 255 59 50. E-Mail: MTdvXmtgWltebG1eZWVeOWFibXNlXmsmYmdgXmdiXm5rXiddXg==">MjExa1pnXFZXWmhpWmFhWjVdXmlvYVpnIl5jXFpjXlpqZ1ojWVo=. Fax  (49-89) 25 55 95 11.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Stadt (er)leben am Fluss,
      Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Roding.

      NUTS-Code: DE235 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      Öffentlicher Auftrag.

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Stadt (er)leben am Fluss - Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI.
      Zunächst werden die Leistungsphasen 1 bis 3 bzw. die Leistungsphase 3 beauftragt (stufenweise/abschnittsweise Beauftragung).
      Die weiteren Leistungsphasen werden nach Vorliegen der finanziellen Absicherung beauftragt.
      Ein Rechtsanspruch auf Beauftragung mit weiteren Leistungsphasen sowie Gesamtbeauftragung besteht nicht.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71222000.

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Nein.

      II.1.8) Aufteilung in Lose:

      Nein.

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:

      Nein.

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

      Stadt (er)leben am Fluss - Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI, Leistungsphasen 3- 9 für die Maßnahmen:
      Rodinger Regen Reib'm:
      Neugestaltung der Uferterrassen und der Ufersilhouette im Bereich des ortsbildprägenden Flussbogens Regen. Umsetzung der Uferterrasse, der sog. "Rodinger Reib'm", direkt nördlich angrenzend an die historische Rodinger Altstadt.
      Rodinger Regen- Promenade:
      Gestaltung des Uferpromenaden-Weg im Anschluss an die Regenufer-Terrassen.
      Städtebauliche Gestaltung der Hochwasserschutzmaßnahme Regenstraße/Jahnstraße.
      Städtebauliche Gestaltung der durch das Wasserwirtschaftsamt geplanten Hochwasserschutzmaßnahmen.
      (Beauftragung erfolgt vorbehaltlich der Freigabe durch das Wasserwirtschaftsamt).
      Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI, Leistungsphasen 1-9 für die Maßnahmen:
      Rekultivierung der ehemaligen Kiesgrube.
      Das am Regen liegende Areal der aufgelassenen Kiesgrube am nördlichen Ortsrand von Mitterdorf soll rekultiviert werden. Der Ortsrand soll so in die Auenlandschaft integriert werden und eine weitere Verbindung zwischen Kulturraum und Naturraum am Fluss entstehen.
      Promenaden Bereich Regenauenweg Mitterdorf.
      Siedlungsstruktur soll zum Fluss hin geöffnet werden. Die den Ortsteil Mitterdorf mit Roding verbindende Auenlandschaft entlang des Regens soll als verbindendes, identifikationsstiftendes Element wahrgenommen und unmittelbar erlebt werden.
      Zusätzliche Informationen: derzeitig vorhandene Planunterlagen werden im Rahmen der 2. Runde des Verfahrens (Verhandlungsgespräche) an die Bieter verteilt.
      Geschätzte Gesamtkosten (KG 300 - 700, DIN 276): 3 200 000 EUR netto.

      II.2.2) Optionen:

      Nein.

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

      Deckungssummen der Berufshaftpflichtversicherung:
      für Personenschäden: 1 000 000,-EUR,
      für sonstige Schäden: 1 000 000,-EUR,
      bei einem in der EG zugelassenen Haftpflichtversicherer oder Kreditinstitut.
      Ein Nachweis der Versicherung über die geforderte Berufshaftpflichtversicherungsdeckung bzw. eine schriftliche Erklärung des Versicherers zur Erhöhung der Berufshaftpflichtversicherung im Auftragsfall muss den Bewerbungsunterlagen beiliegen.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):

      HOAI (gültige Fassung).

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

      Bietergemeinschaften müssen als gesamtschuldnerisch haftende Arbeitsgemeinschaft auftreten.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:

      Nein.

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: a) Eine Erklärung, dass der Dienstleistungserbringer freiberuflich und von Gewerbebetrieben unabhängig ist,
      b) Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber auf den Auftrag bezogen in relevanter Weise mit Anderen zusammenarbeiten (gemäß § 7 Abs. 2 VOF),
      c) Angaben, ob und auf welche Art der Bewerber wirtschaftlich mit Unternehmen verknüpft sind (gemäß § 7 Abs. 2 VOF),
      d) Angabe der Namen und der beruflichen Qualifikation der Personen, die die Leistungen tatsächlich erbringen (gemäß § 7 Abs. 3 VOF),
      e) Erklärungen, dass Ausschlussgründe gemäß § 11 Abs. 1 und Abs. 4 VOF nicht vorliegen.
      Die Nichtabgabe der o. g. Angaben und Erklärungen führt zum Ausschluss.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: a) ein Nachweis der entsprechenden Berufshaftpflichtversicherungsdeckung (gemäß § 12 Abs. 1 VOF),
      b) eine Erklärung über den Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten drei Geschäftsjahren (gemäß § 12 Abs. 1 VOF).
      Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Deckungssumme der Berufshaftpflichtversicherung:
      für Personenschäden: 1 000 000,-EUR,
      für sonstige Schäden: 1 000 000,-EUR.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Der Dienstleistungserbringer hat den Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit zu erbringen durch:
      a) soweit nicht bereits durch Nachweis der Berufszulassung erbracht, durch Studiennachweise und Bescheinigungen über die berufliche Befähigung des Bewerbers und/oder der Führungskräfte des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistungen verantwortlichen Person oder Personen (gemäß § 13 Abs. 2 VOF),
      b) eine Liste der wesentlich in den letzten 3 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen, insbesondere im Hinblick auf die Erfahrung bei der Freianlagenplanung/-überwachung gem. § 15 HOAI mit Angabe der Objektbezeichnung, des Rechnungswertes (incl. Darstellung der Kostenentwicklung), der Leistungszeit, dem Leistungsbild und Leistungsphasen, sowie der öffentlichen und privaten Auftraggeber mit Ansprechpartnern oder entsprechenden Bescheinigungen (gemäß § 13 Abs. 2 VOF),
      c) Angabe über die technische Leitung (gemäß § 13 Abs. 2 VOF) insbesondere des vorgesehenen Projektleiters und dessen Stellvertreters unter Angabe dessen/deren Referenzen (im Sinne von III.2.3.b)),
      d) eine Erklärung, aus der das jährliche Mittel der vom Bewerber in den letzten 3 Jahren Beschäftigten und die Anzahl seiner Führungskräfte in den letzten 3 Geschäftsjahren ersichtlich ist (gemäß § 13 Abs. 2 VOF),
      e) eine Erklärung, aus der hervorgeht, über welche Ausstattung, welche Geräte und welche technische Ausrüstung der Bewerber für die Dienstleistungen verfügen wird (gemäß § 13 Abs. 2 VOF),
      f) eine Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität (gemäß § 13 Abs. 2 VOF).

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:

      Nein.

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:

      Ja.
      Die Leistungen sind folgendem Berufsstand im Bereich des europäischen Wirtschaftsraumes vorbehalten: Natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung "Ingenieur" und/oder "Architekt" berechtigt sind.
      Ist in den jeweiligen Heimatstaaten die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die Anforderungen als Ingenieur, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweisen verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist. Juristische Personen, wenn deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und der Planungsaufgabe entspricht und wenn der verantwortliche Verfasser der Planung oder der gesetzliche Vertreter der juristischen Person die an die natürlichen Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Arbeitsgemeinschaften, bei denen jedes Mitglied die Anforderungen erfüllt, die an die natürlichen oder juristischen Personen gestellt werden.
      Einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: VOF/HOAI.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:

      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:

      Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Siehe VI.3.).

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:

      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Nein.

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:

      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 26.1.2009 - 11:59.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:

      26.1.2009 - 12:00.

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots:

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      Tag: 26.1.2009 - 12:00.
      Ort: Hitzler Ingenieure, Sandstraße 31, 80335 München.
      Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG:

      Nein.

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      Gewichtung der Wertungskriterien der 1. Phase des Verfahrens:
      - Wirtschaftliche/Finanzielle Eignung 10 %.
      - Fachliche Eignung 90 % davon:
      — Fachliche Qualifikation 50 % (siehe hierzu insbesondere Punkt III.2.3 a), b) d) und f)),
      — Personelle Besetzung 40 % (siehe hierzu insbesondere Punkt III.2.3 c)),
      — Technische Ausstattung 10 % (siehe hierzu insbesondere Punkt III.2.3 e)).
      Die Bieter mit der höchsten Bewertung werden zur Angebotsabgabe aufgefordert.
      Sämtliche unter Abschnitt III genannten Angaben und Nachweise sind zwingend mittels der anzufordernden Formblätter ("Bewerbungsbogen") zu erbringen. Formlose Anträge können nicht gewertet werden und werden von der Teilnahme ausgeschlossen.
      Die Unterlagen sind in einem Umschlag (gekennzeichnet mit einem Rücksendeaufklebers) abzugeben.
      Die Unterlagen ("Bewerbungsbogen") sind in digitaler Form bis 16.1.2008 bei folgender Kontaktadresse erhältlich:
      Hitzler Ingenieure.
      Sandstraße 31.
      80335 München
      Tel.: (49-89) 255 59 50.
      Fax: (49-89) 25 55 95 11.

      E-Mail: MTF1ZHFmYGFkcnNka2tkP2doc3lrZHEsaG1mZG1oZHRxZC1jZA==">MThuXWpfWVpda2xdZGRdOGBhbHJkXWolYWZfXWZhXW1qXSZcXQ==.

      (Kontakt siehe auch I.1. (Verdingungs-, Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen).
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben. Auf elektronischem Wege übermittelte Teilnahmeanträge, wie E-Mails, Fernschreiben, Telegramme, Telebrief, Telex, und Telefaxe sind nicht zugelassen.
      Zusätzliche bzw. ergänzende Bewerbungsunterlagen auf Datenträgern werden nicht berücksichtigt.

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern, Promenade 27, D-91522 Ansbach. E-Mail: MTdvXmtgWlteZFpmZl5rJ2doa11bWnJea2c5a15gJmZfaydbWnJea2cnXV4=">MTltXGleWFlcYlhkZFxpJWVmaVtZWHBcaWU3aVxeJGRdaSVZWHBcaWUlW1w=. Tel.  (49-981) 53 12 77.

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      18.12.2008.


  • Tender result notice

    maximize

    • D-Roding: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2009/S 87-125119

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Roding, Schulstraße 15, z. Hd. von Frau Weixel, D-93426 Roding.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
      Stadt (er)leben am Fluss.
      Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI.
      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:
      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Stadt Roding.

      NUTS-Code DE235 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
      Stadt (er)leben am Fluss - Leistungen der Objektplanung/-überwachung für Freianlagen gemäß § 15 HOAI.
      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71222000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
      Nein.
      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART
      IV.1.1) Verfahrensart:
      Offenes Verfahren.
      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
      IV.2.1) Zuschlagskriterien:
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Fachliche Qualifikation. Gewichtung: 35 %.
      2. Personelle Besetzung. Gewichtung: 45 %.
      3. Büropräsentation allgemein. Gewichtung: 15 %.
      4. Honorar. Gewichtung: 5 %.
      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:
      Nein.
      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Vereinfachte Bekanntmachung (DBS)

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2008/S 252-338363 vom 18.12.2008.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:
      22.4.2009.
      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      22.
      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      Plancontext Landschaftsarchitektur, Greifenhagener Str. 39, D-10437 Berlin.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:
      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Nein.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:
      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Regierung von Mittelfranken - Vergabekammer Nordbayern, Promenade 27, D-91522 Ansbach. E-Mail: MjEzaVhlWlRVWF5UYGBYZSFhYmVXVVRsWGVhM2VYWiBgWWUhVVRsWGVhIVdY. Tel.  +49 981531277.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 4.5.2009.


  • Map

    maximize

  • Guarantee

    competitionline is not responsible for mistakes, omissions, interruptions, deletions, defects or delays within a company or in the transmission of disruptions of the communication connection or theft, destruction or changes of the information transmitted by the user or the forbidden access to this information. competitionline is not to be held responsible for technical malfunctions or other problems in computer systems, servers or providers, software, disturbances in emails which result from technical problems or overload of the internet and/or the internet web page of competitionline. Please read our Terms of Use.


Information box

Call for tenders announced
Result published 08.05.2009
Last updated 16.12.2014
Competition ID 3-15064
Page views 1965

Advertisement




Notes

  • None

Advertisement