English version: beta!

loading

  • DE-82008 Unterhaching
  • 05/2009
  • Result
  • (ID 3-15654)

Neubau Grund-/ Hauptschule Unterhaching-Fasanenstraße

Negotiated procedure
Advertisement


  • Awarding of contract

    maximize

    • Architekten
      KRUG GROSSMANN ARCHITEKTEN, München (DE), Rosenheim (DE) Büroprofil

      View entry



  • Awarding of contract

    maximize

 
  • Project data

    maximize

    Decision 05/2009 Decision
    Procedure Negotiated procedure
    Occupational groups Architects
    Type of building Schools
    Access area EEA, World Trade Organization WTO
    Language German
    Awarding authority / Client Gemeinde Unterhaching, Unterhaching (DE)
    Advisors OBERMEYER Planen + Beraten, München (DE), Berlin (DE), Hannover (DE), Stuttgart (DE), Wiesbaden (DE), Köln (DE), Hamburg (DE) Büroprofil
    Assignment
    Die bestehende Grund-/und Hauptschule soll durch einen Neubau ersetzt werden: Das vorläufige Raumprogramm umfasst 33 Klassenzimmer unterschiedlicher Größe zwischen 50 bis 80 m2 für insgesamt 700 Schüler, eine Mensa mit Küche für ca. 120 Schüler, eine Aula mit Bühne im Eingangsbereich sowie eine 3-fach Sporthalle mit mobilem Zuschauerbereich.

    Die Schule soll als gebundene Ganztagesschule geplant werden. Sie soll sich in das bestehende Gesamtensemble "Fasanenpark" einfügen. Eine Realisierungsvariante ist die Errichtung des Neubaues auf dem bestehenden Schulgelände während des Schulbetriebes in der bestehenden Schule auf dem jetzt noch als Sportplatz genutzten Schulgelände.

    Es werden mit diesem VOF-Verfahren Planungsleistungen nach Leistungsbild Objektplanung Gebäude (HOAI § 15), für die Leistungsphasen 2-4, 5-7 und 8-9 im 2-stufigen Verfahren vergeben (vergl. IV.1.2)). Die Ergebnisse bisheriger Studien und Grundlagenermittlungen einschließlich Aufgabenstellung werden zur Angebotsaufforderung an die ausgewählten Bieter herausgegeben.
    Information


    Project address Fasanenstraße
    DE-82008 Unterhaching
      Ausschreibung anzeigen

  • Tender notice

    maximize

    • D-Unterhaching: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2009/S 35-051433

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Gemeinde Unterhaching, Rathausplatz 7, Kontakt Hauptverwaltung, z. Hd. von Thomas Portenlänger, D-82008 Unterhaching. Tel.  +49 8966551311. E-Mail: MTFnYHRvc3VkcXZga3N0bWY/dG1zZHFnYGJnaG1mLWNk">MThgWW1obG5dam9ZZGxtZl84bWZsXWpgWVtgYWZfJlxd. Fax  +49 8966551303.

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.unterhaching.de">www.unterhaching.de.

      Weitere Auskünfte erteilen: Obermeyer Planen+Beraten GmbH (OPB), Hansastraße 40, z. Hd. von Gerhart Neuwirth, D-80686 München. Tel.  +49 895799542. E-Mail: MTdAXmthWmttJ0debnBia21hOWhpWyddXg==">MTNEYm9lXm9xK0ticnRmb3FlPWxtXythYg==. Fax  +49 895799555. URL: http://www.opb.de">www.opb.de.

      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Obermeyer Planen+Beraten GmbH (OPB), Hansastraße 40, z. Hd. von Gerhart Neuwirth, D-80686 München. Tel.  +49 895799542. E-Mail: MTVCYG1jXG1vKUlgcHJkbW9jO2prXSlfYA==">MjE3NlRhV1BhYx09VGRmWGFjVy9eX1EdU1Q=. Fax  +49 895799555. URL: http://www.opb.de">www.opb.de.

      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Obermeyer Planen+Beraten GmbH (OPB), Hansastraße 40, z. Hd. von Gerhart Neuwirth, D-80686 München. Tel.  +49 895799542. E-Mail: MTRDYW5kXW5wKkphcXNlbnBkPGtsXipgYQ==">MTVCYG1jXG1vKUlgcHJkbW9jO2prXSlfYA==. Fax  +49 895799555. URL: http://www.opb.de">www.opb.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Neubau Grund-/Hauptschule Unterhaching-Fasanenstrasse.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: München, Landkreis Unterhaching.

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      Öffentlicher Auftrag.

      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Die bestehende Grund-/und Hauptschule soll durch einen Neubau ersetzt werden: Das vorläufige Raumprogramm umfasst 33 Klassenzimmer unterschiedlicher Größe zwischen 50 bis 80 m2 für insgesamt 700 Schüler, eine Mensa mit Küche für ca. 120 Schüler, eine Aula mit Bühne im Eingangsbereich sowie eine 3-fach Sporthalle mit mobilem Zuschauerbereich. Die Schule soll als gebundene Ganztagesschule geplant werden. Sie soll sich in das bestehende Gesamtensemble "Fasanenpark" einfügen. Eine Realisierungsvariante ist die Errichtung des Neubaues auf dem bestehenden Schulgelände während des Schulbetriebes in der bestehenden Schule auf dem jetzt noch als Sportplatz genutzten Schulgelände. Es werden mit diesem VOF-Verfahren Planungsleistungen nach Leistungsbild Objektplanung Gebäude (HOAI § 15), für die Leistungsphasen 2-4, 5-7 und 8-9 im 2-stufigen Verfahren vergeben (vergl. IV.1.2)). Die Ergebnisse bisheriger Studien und Grundlagenermittlungen einschließlich Aufgabenstellung werden zur Angebotsaufforderung an die ausgewählten Bieter herausgegeben.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71221000.

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Ja.

      II.1.8) Aufteilung in Lose:

      Nein.

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:

      Ja.

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:

      Siehe II.1.5).

      II.2.2) Optionen:

      Nein.

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:

      Dauer in Monaten: 49 (ab Auftragsvergabe).

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:

      Haftpflichtversicherung mit Deckungssumme 1 500 000 EUR für Personen- je Schadensfall und von 1 000 000 EUR sonstige Schäden je Schadensfall.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):

      Keine.

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:

      Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:

      Ja.
      Urheberrecht eingeschränkt.

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Angaben der Bewerbung sind zwingend vollständig in einem bereitgestelltem Bewerbungsbogen einzutragen. Dieser kann nur per E-mail von OPB (siehe I.1) Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen) angefordert werden. Die dort im Einzelnen genannten Nachweise sind dem Bewerbungsbogen als Anlage beizufügen. Formlose oder unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bietergemeinschaften geben gemeinsam einen Bewerbungsbogen ab. Gefordert werden folgende Nachweise und Angaben: - Juristische Personen haben ihren satzungsmäßigen Geschäftszweck durch Auszug aus den einschlägigen Registern (z.B. Handelsregister) nachzuweisen - Eigenerklärung § 7 Abs. 2 VOF (Verknüpfung , Zusammenarbeit) - Eigenerklärung § 11 a-e VOF (Ausschlusskriterien).

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Angaben der Bewerbung sind zwingend vollständig in einem bereitgestelltem Bewerbungsbogen einzutragen, siehe III.2.1) - Erklärung über Gesamtumsatz des Bewerbers und seinen Umsatz für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren - Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung nach Ziffer III.1.1).

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Die Angaben der Bewerbung sind zwingend vollständig in einem bereitgestelltem Bewerbungsbogen einzutragen, siehe III.2.1) - Nachweis über die berufliche Qualifikation und CV des vorgesehenen Projektleiters, stv. Projektleiters, Objektüberwachers unter Benennung vergleichbarer abgewickelter Projekte - Organigramm des Unternehmens/ Büros und ein Organigramm des Projektteams - Die Erfahrung des Bewerbers in der Planung/Ausführung vergleichbarer Projekte ist durch eine Liste der in den letzten 10 Jahren erbrachten vergleichbaren Leistungen im Bewerbungsbogen nachzuweisen. Weiter zu erbringende Nachweise: - Auflistung, welche Ausstattung, Geräte, technische Hilfsmittel zur Erfüllung der ausgeschriebenen Leistungen vorhanden sind, u.a. CAD (DXF/DWG-Schnittstelle, Datentransfer über Internet), GAEB-Datenaustausch und Internet-Plattformen - Erklärung über die Gesamtzahl der Mitarbeiter und Anzahl der Mitarbeiter für entsprechende Dienstleistungen in den letzten 3 Geschäftsjahren - Erfahrung in der Abwicklung von Projekten für öffentliche Bauherren.

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:

      Nein.

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:

      Ja.
      Zur Bewerbung um die Teilnahme sind zugelassen: In den EWR-Mitgliedsstaaten sowie den Unterzeichner des Beschaffungsabkommens der WTO ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt sind. Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstige Befähigungsnachweise verfügt, dessen Anerkennung nach Richtlinie 85/384 EWG gewährleistet ist. Teilnahmeberechtigt sind ferner Arbeitsgemeinschaften natürlicher Personen sowie juristische Personen, zu deren satzungsmäßigen Geschäftszweck der Aufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören, sowie Arbeitsgemeinschaften juristischer Personen. Juristische Personen haben einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen, der für die Leistung verantwortlich ist. Der bevollmächtigte Vertreter, sowie der/die Verfasser der Leistung müssen die Anforderungen erfüllen, die an natürliche Personen als Teilnehmer gestellt werden. Bei Architekten-Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:

      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:

      Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 6
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Anhand der gemäß Abschnitt III beigebrachten Nachweise über die Leistungsfähigkeit wird eine Bewertung der Bewerber vorgenommen. Die Rangfolge entscheidet über die Teilnahme am weiteren Verfahren (Ende des Teilnahmewettbewerbes bzw. Phase 1) In der folgenden Phase 2 wird der endgültige Auftragnehmer ermittelt, Teil des Angebotes soll auch ein Lösungskonzept auf Grundlage der zur Verfügung gestellten Unterlagen sein (pauschale Vergütung für Bieter).

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:

      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Nein.

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung:

      Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 12.3.2009.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:

      20.3.2009.

      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:

      Deutsch.

      IV.3.7) Bindefrist des Angebots:

      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG:

      Nein.

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern, Maximilianstraße 39, D-80538 München. E-Mail: MjE3ZVRhVlBRVFpQXFxUYR1iZFRTUVBoVGFdL2FUVhxeUR1RUGhUYV0dU1Q=">MjE2ZlViV1FSVVtRXV1VYh5jZVVUUlFpVWJeMGJVVx1fUh5SUWlVYl4eVFU=. Tel.  +49 8921762411. URL: http://www.regierung.oberbayern.de">www.regierung.oberbayern.de. Fax  +49 8921762847.

      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      18.2.2009.


  • Tender result notice

    maximize

    • D-Unterhaching: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2009/S 104-149681

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Gemeinde Unterhaching, Rathausplatz 7, z. Hd. von Thomas Portenlänger, D-82008 Unterhaching. Tel.  +49 8966551311. E-Mail: MjIwVE1hXGBiUV5jTVhgYVpTLGFaYFFeVE1PVFVaUxpQUQ==. Fax  +49 8966551303.

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des Auftraggebers: www.unterhaching.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Regional- oder Lokalbehörde.
      Allgemeine öffentliche Verwaltung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Architektenleistungen für Neubau Grund-/Hauptschule Unterhaching - Fasanenstrasse.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: München, Landkreis Unterhaching.

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Die bestehende Grund-/und Hauptschule soll durch einen Neubau ersetzt werden: Das vorläufige Raumprogramm umfasst 33 Klassenzimmer unterschiedlicher Größe zwischen 50 bis 80 m2 für insgesamt 700 Schüler, eine Mensa mit Küche für ca. 120 Schüler, eine Aula mit Bühne im Eingangsbereich sowie eine 3-fach Sporthalle mit mobilem Zuschauerbereich. Die Schule soll als gebundene Ganztagesschule geplant werden. Sie soll sich in das bestehende Gesamtensemble "Fasanenpark" einfügen. Der Neubau soll auf der jetzt noch als Sportplatz genutzten Fläche auf dem bestehenden Schulgelände errichtet werden, der Schulbetrieb wird während des Baues weiter geführt. Es werden mit diesem VOF- Verfahren Planungsleistungen nach dem Leistungsbild Objektplanung Gebäude (HOAI § 15), für die Leistungsphasen 2-4 und 5-7 und 8-9 im 2-stufigen Verfahren vergeben (vergl. IV.1.2). Eine Aufgabenbeschreibung für ein Angebot mit Lö-sungskonzept einschließlich Zuschlagskriterien wird den Bietern der 2. Stufe zur Verfügung gestellt. OBERMEYER Planen + Beraten ist als Projektsteuerer beauftragt und führt auch die VOF- Verfahren durch.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71221000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Ja.

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Erfüllung der Aufgabenstellung aus der Aufgabenbeschreibung für ein Lösungskonzept. Gewichtung: 50.
      2. Verfügbarkeit und örtliche Präsenz der verantwortlichen Personen. Gewichtung: 15.
      3. Bewertung des Projektteams aus der Präsentation. Gewichtung: 15.
      4. Massnahmen zur Gewährleistung der Planungs- und Ausführungsqualität. Gewichtung: 10.
      5. Angebotspreis. Gewichtung: 10.

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      AUFTRAGS-NR.: 2009/S 35-051433 BEZEICHNUNG: Architektenleistungen Neubau Grund-/Hauptschule Unterhaching.

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:

      27.5.2009.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:

      6.

      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      kplan AG, Bahnhofstr. 13, D-93326 Abensberg.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:

      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern, Maximilianstraße 39, D-80538 München. E-Mail: MjEwbFtoXVdYW2FXY2NbaCRpa1taWFdvW2hkNmhbXSNlWCRYV29baGQkWls=. Tel.  +49 8921762411. URL: www.regierung.oberbayern.de. Fax  +49 8921762847.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      29.5.2009.

       


  • Map

    maximize

  • Guarantee

    competitionline is not responsible for mistakes, omissions, interruptions, deletions, defects or delays within a company or in the transmission of disruptions of the communication connection or theft, destruction or changes of the information transmitted by the user or the forbidden access to this information. competitionline is not to be held responsible for technical malfunctions or other problems in computer systems, servers or providers, software, disturbances in emails which result from technical problems or overload of the internet and/or the internet web page of competitionline. Please read our Terms of Use.


Advertisement