English version: beta!

loading

  • DE-48143 Münster
  • 02/2012
  • Result
  • (ID 3-49809)

Philosophikum am Domplatz

Limited competition
Advertisement


  • 1st Prize Commissioned with the implementation

    maximize

    • Architekten
      Peter Böhm Architekten, Köln (DE)

      View entry



    • Technical facility equipment planners
      Ingenieurgemeinschaft TEN GmbH, Aachen (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Structural engineers
      KEMPEN KRAUSE INGENIEURE GmbH, Aachen (DE), Berlin (DE), Ingolstadt (DE), Euskirchen (DE), Hamburg (DE), Köln (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      View entry



  • One 3rd Prize

    maximize

  • One 3rd Prize

    maximize

    • Perspektive Hof Architekten
      Martin A. Müller BDA - mm architekten, Hannover (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Technical facility equipment planners
      GMW-Ingenieurbüro GmbH, Hannover (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE)

      View entry



    • No image available Structural engineers
      Drewes+Speth, Beratende Ingenieure im Bauwesen, Hannover (DE) Büroprofil

      View entry



    • capattistaubach landschaftsarchitekten Landscape architects
      capattistaubach Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Designers
      bene Hannover, Laatzen (DE)

      View entry



    • Model builders
      Architektur Modellbau Gestaltung Mark Blume, Braunschweig (DE)

      View entry



  • 4th Prize

    maximize

    • Architekten
      Birk Heilmeyer und Frenzel Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Technical facility equipment planners
      WBP Winkels Behrens Pospich Ingenieure für Haustechnik GmbH, Münster (DE) Büroprofil

      View entry



    • Structural engineers
      Knippers Helbig Advanced Engineering, Stuttgart (DE), New York City (US), Berlin (DE) Büroprofil

      View entry



  • Recognition

    maximize

    • Architekten
      Eisfeld Engel Architekten BDA, Hamburg (DE)

      View entry



    • Landschaftsarchitektur+ | Lage Übersicht Landscape architects
      Landschaftsarchitektur+ Felix Holzapfel-Herziger, Hamburg (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Technical facility equipment planners
      agn Ibbenbüren, Hamburg, Ludwigsburg, Halle/Saale, Düsseldorf, Bremen, Ibbenbüren (DE), Ludwigsburg (DE), Düsseldorf (DE), Halle/Saale (DE), Bremen (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      View entry



    • No image available Structural engineers
      Thomas & Bökamp, Münster (DE)

      View entry



 
  • Project data

    maximize

    Decision 02/2012 Decision
    Procedure Limited competition nach RAW
    Occupational groups Architekten/Generalplaner
    Category new and/or small offices: yes
    Participants Desired number of participants: max. 15
    Actual participants: 14
    Type of building Science, Research
    Type of service Architectural design / General planning services
    Access area EEA, World Trade Organization WTO
    Language German
    Prize money / Remuneration 78.000 EUR inkl. USt.
    Awarding authority / Client BLB Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf (DE), Bielefeld (DE), Aachen (DE), Dortmund (DE), Düsseldorf (DE), Duisburg (DE), Köln (DE), Münster (DE), Soest (DE)
    Advisors Post • Welters Architekten & Stadtplaner GmbH BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Juror Georg Breuer, Dr. Karoline Friemann, Martin Halfmann Personal profile, Prof. Martin Korda, Wolfgang Lutterbey, Hartwig Schultheiß, Reginbert Taube, Markus Vieth, Georg Wendel, Friedrich Wolters Personal profile , Reinhard Greshake, Prof. Robert Niess, Reginbert Taube
    Assignment
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung einer städtebaulichen und architektonischen Konzeption für die Modernisierung und Erweiterung eines bestehenden Institutsgebäudes der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster mit Seminar- und Büroflächen an einem innerstädtischen Areal am Domplatz in Münster.
    Mit dem Wettbewerb sollen Lösungen für eine maximal mögliche Flächenerweiterung durch Neuorganisation im Bestandsgebäude sowie Erweiterung im Außenbereich erarbeitet werden. Die Klärung weiterer Umstände – vor Versand der Auslobung – wird ergeben, ob ggf. auch ein Neubau erforderlich sein wird.
    Es soll ein funktionales, architektonisch hochwertiges und ökologisch nachhaltiges Gebäude entstehen mit bis zu 5 850 qm Nutzfläche (NF 1-7).
    Der Wettbewerb ist ein Projekt des BLB NRW Niederlassung Münster.
    Selected participants 1. Auer + Weber + Assoziierte GmbH, Stuttgart
    2. Peter Bastian Architekten BDA, Münster
    3. Bolles + Wilson GmbH & Co. KG, Münster
    4. HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG, Düsseldorf
    5. Kresing Gesellschaft für Architektur & Planung mbH, Münster
    6. Léon Wohlhage Wernik Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
    Exhibition Die Entwürfe aller am Wettbewerb beteiligten Architektur-Büros werden vom 18. bis 30. Mai im Foyer des H1, Hindenburgplatz 10-12 in 48143 Münster der Öffentlichkeit präsentiert. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9.00 bis 16.00 Uhr. Die Ausstellung wird am Dienstag, 17. Mai um 10 Uhr eröffnet.
    Project address am Domplatz
    DE-48143 Münster
      Ausschreibung anzeigen

  • Tender notice

    maximize

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG
      Dieser Wettbewerb fällt unter Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster
      Hohenzollernring 80
      Kontakt: Abteilung PB 3 Hochschule
      z. H. Frau Susanne Leuders
      48145 Münster
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 2519370-656
      E-Mail: MjE5WmAbXVxgYWBhUllZUi1PWU8bW19kG1FS
      Fax +49 2519370-880
      Internet-Adresse(n)
      www.blb.nrw.de
      Weitere Auskünfte erteilen: Norbert Post Hartmut Welters Architekten &
      Stadtplaner BDA/SRL
      Arndtstraße 37
      z. H. Hartmut Welters, Ellen Wiewelhove
      44135 Dortmund
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 23147734860
      E-Mail: MjExXmNbZDVlZGhpImxaYWlaZ2gjWVo=
      Fax +49 231554444
      Internet: www.post-welters.de
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei:
      Norbert Post Hartmut Welters Architekten & Stadtplaner BDA/SRL
      Arndtstraße 37
      z. H. Hartmut Welters, Ellen Wiewelhove
      44135 Dortmund
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 23147734860
      E-Mail: MTRlamJrPGxrb3Apc2FocGFubypgYQ==
      Fax +49 231554444
      Internet: www.post-welters.de
      Angebote, Anträge auf Teilnahme oder Interessenbekundungen sind zu richten
      an: Norbert Post Hartmut Welters Architekten & Stadtplaner BDA/SRL
      Arndtstraße 37
      z. H. Hartmut Welters, Ellen Wiewelhove
      44135 Dortmund
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 23147734860
      E-Mail: MjExXmNbZDVlZGhpImxaYWlaZ2gjWVo=
      Fax +49 231554444
      Internet: www.post-welters.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber
      Begrenzt offener Generalplaner-Wettbewerb (Objektplanung Gebäude und
      raumbildende Ausbauten sowie Fachplanungen Technische Gebäudeausrüstung
      und Tragwerksplanung) nach RAW 2004 mit vorgeschaltetem EWR-offenen
      Bewerbungsverfahren und nachgeschaltetem VOF-Verhandlungsverfahren.

      II.1.2) Kurze Beschreibung
      Gegenstand des Wettbewerbs ist die Entwicklung einer städtebaulichen und
      architektonischen Konzeption für die Modernisierung und Erweiterung eines
      bestehenden Institutsgebäudes der Westfälischen Wilhelms-Universität
      Münster mit Seminar- und Büroflächen an einem innerstädtischen Areal am
      Domplatz in Münster.
      Mit dem Wettbewerb sollen Lösungen für eine maximal mögliche
      Flächenerweiterung durch Neuorganisation im Bestandsgebäude sowie
      Erweiterung im Außenbereich erarbeitet werden. Die Klärung weiterer
      Umstände – vor Versand der Auslobung – wird ergeben, ob ggf. auch ein
      Neubau erforderlich sein wird.
      Es soll ein funktionales, architektonisch hochwertiges und ökologisch
      nachhaltiges Gebäude entstehen mit bis zu 5 850 qm Nutzfläche (NF 1-7).
      Der Wettbewerb ist ein Projekt des BLB NRW Niederlassung Münster.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER
      Bewerbungsunterlagen gemäß Bewerbungsformular:
      1. Versicherung des Bewerbers, dass keine Ausschlusskriterien gemäß § 4
      Abs. 6 und 9 VOF 2009 gegen ihn vorliegen. (Per Unterschrift auf dem
      Deckblatt des Bewerbungsformulars.)
      2. Versicherung des Bewerbers, dass sich kein weiteres Mitglied der
      Bürogemeinschaft bewirbt (Partner, freie Mitarbeiter oder Angestellte) und
      dass der Bewerber akzeptiert, dass Verstöße hiergegen zum nachträglichen
      Ausschluss der Arbeiten führen. (Per Unterschrift auf dem Deckblatt des
      Bewerbungsformulars.)
      3. Nachweis über die Berechtigung des vorgesehenen Verfassers der
      Wettbewerbsarbeit, die Berufsbezeichnung Architekt/in zu tragen oder in
      Deutschland unter dieser Bezeichnung tätig zu werden. (Beizufügen ist eine
      Kopie der letzten Beitragsrechnung oder eine Kopie einer Bescheinigung der
      jeweiligen Architektenkammer, die nicht älter als zwei Jahre ist. Als
      Stichtag gilt der Tag der Bekanntmachung 3.9.2010 -> 3.9.2008. Anlage A
      des Bewerbungsformulars)
      4. Nachweis des Bewerbers über eine Berufshaftpflichtversicherung mit
      einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 2 000 000 EUR für Personen- und 1
      500 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden oder entsprechende
      Deckungsszusage einer Versicherung für den Auftragsfall (eine
      Eigenerklärung ist nicht ausreichend). (Anlage B des Bewerbungsformulars)
      — Bewerbung als junge oder kleine Büroorganisation:
      5. Von jungen Büroorganisationen ist weiterhin der Nachweis zu erbringen
      (Anlage C des Bewerbungsformulars),
      a) dass der Eintrag in die entsprechende Liste einer Architektenkammer
      nicht länger als 5 Jahre zurückliegt (Beizufügen ist eine Kopie der
      Eintragungsurkunde. Als Stichtag gilt der Tag der Bekanntmachung 3.9.2010
      -> 3.9.2005.) oder,
      b) die (alle) Büroinhaber für die Objektplanung (Architektur) nicht älter
      als 40 Jahre alt sind (Beizufügen ist eine Kopie des Personalausweises/der
      Personalausweise. Als Stichtag gilt der Tag der Bekanntmachung 3.9.2010 ->
      3.9.1970.)
      6. Von kleinen Büroorganisationen ist weiterhin der Nachweis in Form einer
      Erklärung zu erbringen, dass maximal 4 technische Mitarbeiter
      (einschließlich der Büroinhaber) beschäftigt sind. (Anlage D des
      Bewerbungsformulars)
      — Informationen: Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens wird auf die
      Vollständigkeit des Generalplanerteams verzichtet. Das vollständige Team
      (Objektplanung für Gebäude und raumbildende Ausbauten mit den
      Fachplanungen Technische Gebäudeausrüstung und Tragwerksplanung) ist im
      Falle einer Zulassung zum Wettbewerb bis spätestens zum Kolloquium zu
      benennen. Die unter 1. und 3. genannten Nachweise und Versicherungen sind
      sinngemäß von den Teammitgliedern bis zum Kolloquiumstermin zu erbringen,
      — Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Bewerber, die als Einzelner
      und/oder Mitglied einer Bietergemeinschaft mehrere Bewerbungen einreichen,
      oder am Tag der Bekanntmachung angestellter oder freier Mitarbeiter eines
      Bewerbers/eines Mitglieds einer Bietergemeinschaft sind oder die im Sinne
      des § 16 Abs. 2 VOF 2009 bevorzugt sein oder Einfluss haben können,
      — Der öffentliche Auftraggeber behält es sich vor, fehlende Unterlagen
      innerhalb einer bestimmten Frist nachzufordern. Werden die nachgeforderten
      Unterlagen/Nachweise etc. sodann nicht fristgerecht vorgelegt, führt dies
      zwingend zum Ausschluss,
      — Das Bewerbungsformular ist ab 6.9.2010 unter www.post-welters.de in der
      Rubrik Wettbewerbsmanagement zum Download bereitgestellt. Für den
      fristgerechten Eingang der Bewerbung (vgl. Punkt
      IV.4.3) ist der Bewerber
      verantwortlich. Es gilt der Posteingang bei der im Anhang unter Punkt III
      genannten Stelle. Elektronisch übermittelte Bewerbungen sind unzulässig.
      Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet,
      — Die Zahl der Wettbewerbsteilnehmer ist insgesamt auf 15 beschränkt.
      Neben 6 zugeladenen Teilnehmern (vgl. Punkt
      IV.2) werden weitere 9
      Teilnehmer durch das vorgeschaltete Bewerbungsverfahren gemäß den
      Regelungen der VOF ermittelt. Wenn mehr als 9 Bewerbungen die o.g.
      Kriterien erfüllen, wählt der Auslober durch Losentscheidung die für die
      Teilnahme am Wettbewerb zugelassenen Bewerbungen aus. Zusätzlich werden
      ausreichend Nachrücker ausgelost, die für den Fall einer nicht
      nachgewiesenen Teilnahmeberechtigung oder einer Absage eines Teilnehmers
      nachnominiert werden können. Es werden zwei Lostöpfe gebildet: Lostopf A
      mit den Bewerbungen der erfahrenen Büros und Lostopf B mit den Bewerbungen
      der jungen und kleinen Büroorganisationen. Aus diesem Grund müssen die
      Bewerber auf dem Deckblatt des Bewerbungsformulars ankreuzen, in welcher
      dieser beiden Kategorien sie sich bewerben. Als junge/kleine
      Büroorganisation gilt: der Eintrag in die entsprechende Liste der
      Architektenkammer liegt nicht länger als 5 Jahre zurück und/oder die
      (alle) Büroinhaber sind nicht älter als 40 Jahre und/oder im Büro sind
      nicht mehr als 4 technische Mitarbeiter beschäftigt. Als erfahrenes Büro
      gilt: der Eintrag in die entsprechende Liste der Architektenkammer liegt
      länger als 5 Jahre zurück und/oder die (alle) Büroinhaber sind älter als
      40 Jahre und/oder im Büro sind mehr als 4 technische Mitarbeiter
      beschäftigt. Aus dem Lostopf A werden 5, aus dem Lostopf B werden 4 der
      insgesamt 9 zu ermittelnden Teilnehmer für den Wettbewerb gelost. Die
      Auslosung erfolgt unter Aufsicht eines Notars oder einer Person, die die
      Befähigung zum Richteramt hat.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN
      Ja
      Der Wettbewerb richtet sich an Architekten/Generalplaner - die
      Einbeziehung eines Ingenieurs für die Planung der Technischen
      Gebäudeausrüstung und der Tragwerksplanung ist zwingende Voraussetzung.
      Zusätzlich kann es sinnvoll sein, weitere Fachplaner in die Planungen
      einzubeziehen (z.B. Freianlagen, Schallschutz etc.). Die Federführung
      obliegt dem Part Architektur. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens für die
      Teilnahme am Wettbewerb wird auf die Vollständigkeit des
      Generalplanerteams verzichtet. Das vollständige Team (Objektplanung
      Gebäude und raumbildende Ausbauten mit den Fachplanungen Technische
      Gebäudeausrüstung und Tragwerksplanung) ist im Falle einer Zulassung zum
      Wettbewerb bis spätestens zum Kolloquium zu benennen.
      — Teilnahmeberechtigt sind im Zulassungsbereich ansässige natürliche
      Personen, die am Tage der Bekanntmachung,
      —— zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in berechtigt sind und
      Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind oder,
      —— die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in nach §
      2, 7 BauKaG NRW (Auswärtige Architekt/in) und ihren Geschäftssitz/Wohnsitz
      in dem vom EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder in einem sonstigen
      Drittstaat, sofern dieser ebenfalls Mitglied des
      WTO-Dienstleistungsabkommens ist, haben, oder,
      —— zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in nach dem Recht des
      jeweiligen Heimatstaates berechtigt und in einem der vorgenannten
      ausländischen Gebietsbereiche ansässig sind,
      — Ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die
      fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie,
      — Juristische Personen sind teilnahmeberechtigt, wenn zu ihrem
      Geschäftszweck die Erbringung von Planungsleistungen gehört, die der
      Wettbewerbsaufgabe entsprechen und die in der Gesellschaft tätigen
      Verfasser der Wettbewerbsarbeit die in Absatz 1 genannten Anforderungen
      erfüllen,
      — Die im weiteren Verfahren zwingend zu benennenden Fachplaner sind nur in
      Arbeitsgemeinschaft mit Architekten teilnahmeberechtigt. Die
      Teilnahmebedingungen für Architekten gelten sinngemäß.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS
      Nichtoffen
      Gewünschte Teilnehmerzahl: 15

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER
      1. Auer + Weber + Assoziierte GmbH, Stuttgart
      2. Peter Bastian Architekten BDA, Münster
      3. Bolles + Wilson GmbH & Co. KG, Münster
      4. HPP Hentrich-Petschnigg & Partner GmbH + Co. KG, Düsseldorf
      5. Kresing Gesellschaft für Architektur & Planung mbH, Münster
      6. Léon Wohlhage Wernik Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE
      Die Beurteilung der Wettbewerbsentwürfe erfolgt nach den Kriterien:
      (1) Vollständigkeit der Unterlagen
      (2) Gestaltqualität und funktionale Qualität/Erfüllung des Raum- und
      Funktionprogramms
      (3) Qualität der innerräumlichen Organisation
      (4) Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit in Bau und Betrieb
      (5) Qualität des Energetischen Konzeptes
      (6) Städtebaulich-räumliche Qualität
      (7) Freiraumplanerisches Konzept.
      Die dargestellte Reihenfolge der Aspekte ist nicht als Wertung oder
      Gewichtung zu betrachten.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf
      Teilnahme
      5.10.2010

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme
      verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben
      Ja
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise Es steht ein Preisgeld in Höhe von
      78 000 EUR (einschl. Mehrwertsteuer und Nebenkosten) zur Verfügung, das
      sich wie folgt verteilt:
      1. Preis: 22 000 EUR
      2. Preis: 19 000 EUR
      3. Preis: 16 000 EUR
      4. Preis: 13 000 EUR
      1 Anerkennung á 8 000 EUR
      Das Preisgericht kann einstimmig unter Beibehaltung der Gesamtsumme eine
      andere Verteilung der Preisgelder beschließen. Über die Ausschüttung des
      Preisgeldes hinaus erfolgt keine weitere Kostenerstattung.

      IV.5.3) Folgeaufträge:
      Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an
      den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen
      Auftraggeber/den Auftraggeber bindend
      Nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Das Preisgericht wird gemäß RAW besetzt. Vorgesehen sind (in
      alphabetischer Reihenfolge): Dr. Karoline Friemann, Architektin,
      Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes
      NRW (MWEBWV), Düsseldorf
      2. Sigrid Haas, Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des
      Landes NRW (MIWF), Düsseldorf
      3. Martin Halfmann, Architekt, Köln
      4. Prof. Martin Korda, Architekt, Münster
      5. Wolfgang Lutterbey, Architekt, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW,
      Niederlassung Münster, Planen und Bauen Hochschulen PB 3
      6. Prof. Robert Niess, Architekt BDA, Berlin/Düsseldorf
      7. Hartwig Schultheiß, Architekt, Stadtdirektor der Stadt Münster
      8. Dr. Stefan Schwartze, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
      9. Dr. Reginbert Taube, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Zentrale,
      Düsseldorf
      10. Markus Vieth, Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassungsleiter
      Münster; 11: Georg Wendel, Architekt, Diözesanbaudirektor, Bistum Münster;
      12: Friedrich Wolters, Architekt und Stadtplaner, Coesfeld, Vorsitzender
      des Beirates für Stadtgestaltung Münster

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS
      AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN
      — Das Bewerbungsformular ist ab dem 6.9.2010 bei der im Anhang unter Punkt
      III angegebenen Stelle zum Download bereitgestellt (www.post-welters.de ->
      Rubrik Wettbewerbsmanagement) und ausgefüllt als verbindliche Bewerbung
      einzureichen. Die Bewerbungen werden nicht zurückgesandt. Elektronisch
      übermittelte Bewerbungen sind nicht zulässig,
      — Voraussichtliche Termine:
      —— Bekanntmachung: 3.9.2010,
      —— Bewerbungsfrist: 5.10.2010, 12.00 Uhr (Posteingang im Büro Post
      Welters),
      —— Auslosung der Teilnehmer: 29.10.2010,
      —— Versand der Auslobungsunterlagen: 20.11.2010,
      —— Kolloquium: 17.12.2010,
      —— Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: 2.2.2011,
      —— Preisgericht: 29.3.2011,
      — Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass die
      Wettbewerbsbekanntmachung keinen Abschnitt V. enthält.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
      Domplatz 1-3
      48143 Münster
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 251411-1691
      Fax +49 251411-2165

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      3.9.2010
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Tender result notice

    maximize

    • Bekanntmachung vergebener Aufträge
      Dienstleistungen
      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Niederlassung Münster
      Hohenzollernring 80
      Zu Händen von: Frau Susanne Leuders
      48145 Münster
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 2519370-656
      E-Mail: MjE3XGIdX15iY2JjVFtbVC9RW1EdXWFmHVNU
      Fax: +49 2519370-880
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.blb.nrw.de

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde

      I.3) Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      I.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags
      Generalplanungsleistungen für die Modernisierung und Erweiterung des
      Philosophikums am Domplatz in Münster.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und
      Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung,
      zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche
      und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung:
      Münster.
      NUTS-Code DEA33

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Gegenstand dieses Vertrages sind Generalplanungsleistungen für die
      Modernisierung und Erweiterung des Philosophikums am Domplatz in Münster.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000

      II.2) Endgültiger Gesamtauftragswert

      II.2.1) Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert: 2 089 535,65 EUR
      mit MwSt. MwSt.-Satz (%) 19,00

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Verfahrensart

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb

      IV.2) Zuschlagskriterien

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
      1. Organisation. Gewichtung 25
      2. Projektstruktur. Gewichtung 10
      3. Präsentation / Aus dem Bietergespräch gewonnene Eindrücke. Gewichtung
      15
      4. Honorar. Gewichtung 15
      5. Erwartete fachliche Leistung. Gewichtung 35

      IV.2.2) Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wurde durchgeführt: nein

      IV.3) Verwaltungsangaben

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      Auftragsbekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2010/S 174-266004 vom 8.9.2010

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      V.1) Tag der Zuschlagsentscheidung:
      2.2.2012

      V.2) Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der
      Zuschlag erteilt wurde
      ARGE Philosophikum Münster (im Büro peter böhm architekten)
      Auf dem Römerberg 25
      50968 Köln
      DEUTSCHLAND

      V.4) Angaben zum Auftragswert
      Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
      Wert: 0,00 EUR
      ohne MwSt

      V.5) Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
      Es können Unteraufträge vergeben werden: nein

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
      Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Münster
      Domplatz 1-3
      48143 Münster
      DEUTSCHLAND

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      7.3.2012
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Map

    maximize

  • Guarantee

    competitionline is not responsible for mistakes, omissions, interruptions, deletions, defects or delays within a company or in the transmission of disruptions of the communication connection or theft, destruction or changes of the information transmitted by the user or the forbidden access to this information. competitionline is not to be held responsible for technical malfunctions or other problems in computer systems, servers or providers, software, disturbances in emails which result from technical problems or overload of the internet and/or the internet web page of competitionline. Please read our Terms of Use.


Advertisement