Versión español: beta!

loading
  • DE-50923 Köln
  • 05/2008
  • Resultado
  • (concurso 3-11318)

Grundinstandsetzung Universitäts-Hauptgebäude - 5. Bauabschnitt

Procedimiento negociado
Anuncio


 
  • Datos del proyecto

    maximizar

    Decisión 05/2008 Decisión
    Procedimiento Procedimiento negociado
    Autorizados a participar Ingenieros constructores
    Participante Número de participantes deseado: 3-5
    Concursante: 9
    Tipo de edificación Ciencia, Investigación
    Área de admisión EEU
    Idioma Alemán
    Contratista de obras Universität zu Köln, Köln (DE)
    Administrador de obra BMP Baumanagement GmbH, Köln (DE), Berlin (DE), Stuttgart (DE), Deisenhofen (DE) Büroprofil
    Tarea
    Der Auftraggeber beabsichtigt die Beauftragung der Objektplanung für Gebäude und Freianlagen nach §15 HOAI sowie Teilleistungen der Technischen Ausrüstung nach §73 HOAI für die Leistungsphasen 6-8 einschließlich der Prüfung und Vervollständigung der Ausführungsplanung. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Sanierung der denkmalgeschützten Fassade des Hauptgebäudes (Bauteile 1+2), zuzüglich der notwendigen technischen Umbauten im Innenbereich (Sanitär- und Aufzugsanlagen) sowie der Dachsanierung der angrenzenden Bauteile 6+7. Die Baumaßnahme soll bei laufendem Betrieb des Verwaltungs- und Hörsaaltraktes und somit unter erhöhten Schallschutzanforderungen (bzgl. Bohrungen) durchgeführt werden. Hinsichtlich der Fassadensanierung wurde seitens der Universität zu Köln bereits eine Musterfassade (Bauteil 1 - Ansicht Nord) beauftragt und als Maßgabe für das gesamte Gebäude festgelegt. Die Gesamtkosten (Kostengruppen 200-700) belaufen sich dabei auf 7.311.473,90 € einschließlich MWSt. in Höhe von 16 %.
    Dirección del proyecto Albertus Magnus Platz
    DE-50923 Köln
      Ausschreibung anzeigen

  • Texto de la convocatoria de la licitación

    maximizar

    • D-Köln: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2008/S 32-044264

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):
      Universität zu Köln, Albertus Magnus Platz, z. Hd. von Herr Dieter Kreckl, D-50923 Köln. Tel.  (49) 22 14 70-1657. E-Mail: MTJCLElwY2Fpaj50Y3B1LHNsZytpbWNqbCxiYw==. Fax  (49) 22 14 70-6714.
      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.uni-koeln.de/.
      Weitere Auskünfte erteilen: BMP Baumanagement GmbH, Kaiser-Wilhelm-Ring 27 - 29, z. Hd. von Herr Rollin, D-50672 Köln. Tel.  (49) 221 93 18 72-27. E-Mail: MTZsaWZmY2g6XGdqJ1xbb2dbaFthX2dfaG4oXl8=. Fax  (49) 221 93 18 72-10. URL: www.bmp-baumanagement.de.
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: BMP Baumanagement GmbH, Kaiser-Wilhelm-Ring 27 - 29, z. Hd. von Herr Rollin, D-50672 Köln. Tel.  (49) 221 93 18 72-27. E-Mail: MTNvbGlpZms9X2ptKl9ecmpea15kYmpia3ErYWI=. Fax  (49) 221 93 18 72-10. URL: www.bmp-baumanagement.de.
      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.
      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):
      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Bildung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG
      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:
      Grundinstandsetzung Universitäts-Hauptgebäude - 5.Bauabschnitt.
      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:
      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Albertus Magnus Platz, 50923 Köln, Deutschland
      NUTS-Code: DEA23 .
      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:
      Öffentlicher Auftrag.
      II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
      Der Auftraggeber beabsichtigt die Beauftragung der Objektplanung für Gebäude und Freianlagen nach §15 HOAI sowie Teilleistungen der Technischen Ausrüstung nach §73 HOAI für die Leistungsphasen 6-8 einschließlich der Prüfung und Vervollständigung der Ausführungsplanung. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Sanierung der denkmalgeschützten Fassade des Hauptgebäudes (Bauteile 1+2), zuzüglich der notwendigen technischen Umbauten im Innenbereich (Sanitär- und Aufzugsanlagen) sowie der Dachsanierung der angrenzenden Bauteile 6+7. Die Baumaßnahme soll bei laufendem Betrieb des Verwaltungs- und Hörsaaltraktes und somit unter erhöhten Schallschutzanforderungen (bzgl. Bohrungen) durchgeführt werden. Hinsichtlich der Fassadensanierung wurde seitens der Universität zu Köln bereits eine Musterfassade (Bauteil 1 - Ansicht Nord) beauftragt und als Maßgabe für das gesamte Gebäude festgelegt. Die Gesamtkosten (Kostengruppen 200-700) belaufen sich dabei auf 7.311.473,90 € einschließlich MWSt. in Höhe von 16 %.
      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):
      74220000.
      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
      Nein.
      II.1.8) Aufteilung in Lose:
      Nein.
      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
      Nein.
      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Der Auslober beabsichtigt die Beauftragung folgender Leistungsphasen: Hauptgebäude (5.Bauabschnitt): HOAI-Leistungsphasen 6-8 + Vervollständigung Leistungsphase 5.
      II.2.2) Optionen:
      Nein.
      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:
      Beginn: 2.6.2008. Ende: 4.6.2010.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      Berufshaftpflichtversicherung eines in der EU zugelassenen Versicherungsinstitutes: 2.500.000 EUR für Personenschäden, 2.500.000 EUR für sonstige Schäden.
      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):
      Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), VOF, Förderrichtlinien des Landes Nordrhein-Westfalen, Bau-Rechts- und Verwaltungsvorschriften des Landes Nordrhein-Westfalen.
      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      Im Falle von Bietergemeinschaften hat jedes einzelne Mitglied die geforderten Teilnahmebedingungen zu erfüllen. Der bevollmächtigte Vertreter, der die Mitglieder gegenüber dem Auftraggeber rechtsverbindlich vertritt, ist zu benennen. Die Bietergemeinschaft haftet gesamtschuldnerisch.
      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:
      Nein.
      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Vom Büroinhaber, einem Geschäftsführer oder dem bevollmächtigten Vertreter rechtsverbindlich unterschriebenes Angebotsschreiben. 2. Nachweis der Unterschriftsberechtigung bei juristischen Personen (im Falle einer GmbH durch Vorlage eines Handelsregisterauszuges, im Falle der Bietergemeinschaft durch die Vorlage der Vollmachtserklärung des bevollmächtigten Vertreters). 3. Verbindliche Erklärung des Bewerbers, dass keine Ausschlussgründe nach § 11 VOF vorliegen. Die Nachforderung von Nachweisen wird vorbehalten. 4. Unabhängigkeitserklärung nach § 7 (2) VOF (wirtschaftliche Zusammenarbeit / Unabhängigkeit). 5. Nachweis der Eintragung in die Architekten- oder Ingenieurliste oder entsprechender EU-Nachweis § 23 (1), (2) und (3) VOF. Weitere Anforderungen: Siehe Bewerbungs-Formblatt.
      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Angaben über den Gesamtumsatz des Bewerbers für entsprechende Leistungen in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren. Weitere Anforderungen: Siehe Bewerbungs-Formblatt.
      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1. Referenzen Darstellung von ausgewählten, vom Bewerber geplanten und ausgeführten Sanierungsmaßnahmen mit Baufertigstellungstermin innerhalb der letzten 5 Jahre. Ergänzend zu den ausgewählten Projekten sind Angaben zu Bauherren, Projektleiter, Planungs- und Bauzeitraum, Herstellungskosten sowie zu den erbrachten Leistungsphasen gem. HOAI zu machen. 2. Referenzauskünfte Vorlage von mindestens zwei schriftlichen Referenzauskünften von öffentlichen Auftraggebern mit positiven Aussagen zur Kosten- und Terminsicherheit. 3. Büro Darstellung der Struktur und Organisation des Büros 4. Kapazität Angaben der aktuellen Zahl von Führungskräften und Mitarbeitern (festangestellt), sowie in den letzten drei Jahren durchschnittlich beschäftigten Anzahl von Führungskräften und Mitarbeitern (festangestellt). 5. Büroausstattung Darstellung der technischen Ausrüstung des Büros, insbesondere Art des CAD-Systems und Anzahl der CAD-Arbeitsplätze. Die Kompatibilität mit den Systemen des Auftraggebers (Bezeichnung: acadgraph Palladio X 2005 mit ADT 2005/AutoCAD2005 ist entsprechend nachzuweisen. Die Planübergabe an den Auftraggeber erfolgt im dwg-Format. 6. Verfügbarkeit Während der gesamten Projektlaufzeit muss eine ausreichende Verfügbarkeit und angemessene Reaktionszeit sichergestellt sein. Im Rahmen der Objektüberwachung hat der Auftragnehmer zudem ein Team vor Ort aufzustellen.
      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:
      Nein.
      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:
      Ja.
      Zur Bewerbung sind zugelassen in den Mitgliedsstaaten des "Europäischen Wirtschaftsraumes" ansässige freischaffende Ing.-Büros, die nach den Gesetzen der Bundesländer berechtigt sind, die Leistungen zu erbringen oder nach den EG-Richtlinien berechtigt sind, in Deutschland entsprechend tätig zu werden. Juristische Personen sind als Bewerber zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe einen verantwortlichen Berufsangehörigen gemäß vorstehendem Absatz benennen. Die Verpflichtung zur Angabe des Namens und der Qualifikation besteht.
      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:
      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART
      IV.1.1) Verfahrensart:
      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:
      Geplante Mindestzahl: 3. Höchstzahl: 5
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Siehe Bewerbungs-Formblatt.
      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
      IV.2.1) Zuschlagskriterien:
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:
      Nein.
      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      251 23 00 100 5_ba.
      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:
      Nein.
      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:
      14.3.2008 - 12:00.
      IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
      28.3.2008.
      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch.
      IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
      IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG:
      Nein.
      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:
      Nein.
      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:
      Der Auslober wird den Bewerbern ein Bewerbungsformular zur Verfügung stellen. Dies ist mit den entsprechenden Nachweisen einzureichen. Die Auswertung der Angebote erfolgt dann in zwei Phasen: 1.Phase - Bewertungsverfahren: a) Prüfung auf Ausschlusskriterien und Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen, b) Prüfung der finanziellen und wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie der fachlichen Eignung 2.Phase - Verhandlungsverfahren: Der Auslober wird die bestplatzierten Teilnehmer (mindestens 3, höchstens 5) zu einem Verhandlungsgespräch auffordern.
      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Köln, Blumenthalstraße 33, D-50670 Köln. E-Mail: MTlpZmNYZVslXmNmXFpiZVxpN1lccWlcXiRiZlxjZSVlaW4lW1w=. Tel.  (49) 22 17 74 01 97. URL: http://www.vergabe.nrw.de. Fax  (49) 22 17 74 04 39.
      VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:
      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      13.2.2008.


  • Texto del anuncio del resultado

    maximizar

    • D-Köln: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2008/S 155-208930

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, Kontakt Abteilung Bauangelegenheiten, z. Hd. von Herrn Dieter Kreckl, D-50923 Köln. Tel.  (49-221) 470 16 57. E-Mail: MjExOSNAZ1pYYGE1a1pnbCNqY14iYGRaYWMjWVo=">MTNBK0hvYmBoaT1zYm90K3JrZipobGJpaythYg==. Fax  (49-221) 470 67 14.

      Internet-Adresse(n):
      Hauptadresse des Auftraggebers: http://www.uni-koeln.de/">http://www.uni-koeln.de/.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):

      Einrichtung des öffentlichen Rechts.
      Bildung.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:

      Grundinstandsetzung Universitäts-Hauptgebäude - 5. Bauabschnitt.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung:

      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      Hauptort der Dienstleistung: Albertus Magnus Platz, 50923 Köln, Deutschland.

      NUTS-Code DEA23 .

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:

      Der Auftraggeber beabsichtigt die Beauftragung der Objektplanung für Gebäude und Freianlagen nach § 15 HOAI sowie Teilleistungen der Technischen Ausrüstung nach § 73 HOAI für die Leistungsphasen 6-8 einschließlich der Prüfung und Vervollständigung der Ausführungsplanung. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um die Sanierung der denkmalgeschützten Fassade des Hauptgebäudes (Bauteile 1+2), zuzüglich der notwendigen technischen Umbauten im Innenbereich (Sanitär- und Aufzugsanlagen) sowie der Dachsanierung der angrenzenden Bauteile 6+7. Die Baumaßnahme soll bei laufendem Betrieb des Verwaltungs- und Hörsaaltraktes und somit unter erhöhten Schallschutzanforderungen (bzgl. Bohrungen) durchgeführt werden. Hinsichtlich der Fassadensanierung wurde seitens der Universität zu Köln bereits eine Musterfassade (Bauteil 1 - Ansicht Nord) beauftragt und als Maßgabe für das gesamte Gebäude festgelegt. Die Gesamtkosten (Kostengruppen 200-700) belaufen sich dabei auf 7 311 473,90 EUR einschließlich Mwst. in Höhe von 16 %.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      74220000.

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):

      Nein.

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags:

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart:

      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien:

      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf folgende Kriterien:
      1. Referenzen. Gewichtung: 40.
      2. Projektteam. Gewichtung: 35.
      3. Abwicklungskonzept. Gewichtung: 30.
      4. Honorar. Gewichtung: 40.

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt:

      Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:

      Bekanntmachung über ein Beschafferprofil

      Bekanntmachungsnummer im ABl.: http://ted.europa.eu/ojs/tender/de/44264-2008.html" target=_blank>2008/S 32-044264 vom 15.2.2008.

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      BEZEICHNUNG: Grundinstandsetzung Universitäts-Hauptgebäude - 5. Bauabschnitt.

      V.1) TAG DER AUFTRAGSVERGABE:

      30.5.2008.

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:

      9.

      V.3) NAME UND ANSCHRIFT DES WIRTSCHAFTSTEILNEHMERS, AN DEN DER AUFTRAG VERGEBEN WURDE:

      Heinle, Wischer und Partner - Freie Architekten, Konrad-Adenauer-Ufer 39, D-50668 Köln. E-Mail: MjE5WFxSWVstVVJWW1lSZFZgUFVSX11OX2FbUl8bUVI=">MjE1XGBWXV8xWVZaX11WaFpkVFlWY2FSY2VfVmMfVVY=. Tel.  (49-221) 91 65 90. URL: http://www.heinlewischerpartner.de">http://www.heinlewischerpartner.de. Fax  (49-221) 916 59 22.

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN:

      Nein.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:

      Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN:

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN:

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:

      Vergabekammer bei der Betirksregierung Köln, Blumenthalstraße 33, D-50670 Köln. E-Mail: MTNvbGlea2ErZGlsYmBoa2JvPV9id29iZCpobGJpaytrb3QrYWI=">MjE3YV5bUF1THVZbXlRSWl1UYS9RVGlhVFYcWl5UW10dXWFmHVNU. Tel.  (49-221) 774 01 97. URL: http://www.vergabe.nrw.de">http://www.vergabe.nrw.de. Fax  (49-221) 774 04 39.

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:

      7.8.2008.


  • Mapa

    maximizar

  • Garantía

    Competitionline no asume ninguna responsabilidad por errores, omisiones, interrupciones, borrados, faltas o retrasos en la operación o en la transmisión de contenidos. competitionline no asume ninguna responsabilidad por pérdidas o daños que resulten de la utilización de las páginas de Internet, del uso de los contenidos de los usuarios o de los contenidos de terceras personas, que provengan de las páginas de Internet o que hayan sido publicados a través del servicio y sean transferidos a los usuarios, o de las interacciones entre los usuarios y las páginas de Internet (en línea y fuera de línea). Por favor, lea al respecto nuestras Condiciones de Uso.


Anuncio