loading
  • DE-10707 Berlin
  • 12/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-119243)

Einrichtung eines gestalteten Bereiches auf ausgewählten Standorten auf ausgewählten Standorten der Berliner Gartenarbeitsschulen mit dem Titel "Der Bodengarten"


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12/2012 Entscheidung
    Verfahren Interessenbekundungsverfahren
    Berufsgruppen Landschaftsarchitektur, Geologie, Landschafts- / Umweltplanung, sonstige Fachplanung
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Land Berlin, Berlin (DE)
    Aufgabe
    Das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - Referat VIII C -, Brückenstraße 6,10179 Berlin beabsichtigt, die Vergabe eines Auftrages zur Einrichtung eines gestalteten Bereiches auf ausgewählten Standorten der Berliner Gartenarbeitsschulen mit dem Titel Der Bodengarten".
    Der Bodengarten soll als dauerhaft eingerichtete experimentelle Werkstatt zum Erleben und Begreifen von Boden als kostbare Ressource und seiner besonderen, aber oft noch nicht erkannten, herausragenden Bedeutung für die Umwelt, beitragen.
    Das zentrale Umweltmedium Boden soll dabei Kindern, jungen Erwachsenen, aber auch einer interessierten Öffentlichkeit stärker erlebbar, verständlich und begreifbar gemacht werden.
    In Zusammenarbeit mit den Berliner Gartenarbeitsschulen, die sich als Lernort Garten nahezu allen ökologischen Themen widmen, sollen in 2013 in ca. vier Berliner Gartenarbeitsschulen dauerhaft Areale als Der Bodengarten" eingerichtet und gestaltet werden sowie konzeptionell in den Bereich der Berliner Umweltpädagogik integriert werden. Dabei ist von einem Areal von ca. 500 m2 auszugehen.
    Der Bodengarten" stellt somit zum einen eine organisierte Bündelung" der in den Gartenarbeitsschulen täglich stattfindenden Arbeit mit dem Umweltmedium Boden dar. Zum anderen soll jeder Bodengarten aber auch lokale bodenkundliche Besonderheiten aufarbeiten und sich von den anderen Bodengärten mit semer Spezifik abheben.
    Die Bearbeitungszeit für den konzeptionellen Teil (Grundlagenermittlung und Vorplanung mit Kostenschätzung) als erster Arbeitsschritt ist von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2012 vorgesehen.
    Projektadresse DE-10707 Berlin
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Interessenbekundungsverfahren (IBV) nach § 7 LHO
      Das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - Referat VIII C -, Brückenstraße 6,10179 Berlin beabsichtigt, die Vergabe eines Auftrages zur Einrichtung eines gestalteten Bereiches auf ausgewählten Standorten der Berliner Gartenarbeitsschulen mit dem Titel Der Bodengarten".
      Der Bodengarten soll als dauerhaft eingerichtete experimentelle
      Werkstatt zum Erleben und Begreifen von Boden als kostbare Ressource und seiner besonderen, aber oft noch nicht erkannten,
      herausragenden Bedeutung für die Umwelt, beitragen.
      Das zentrale Umweltmedium Boden soll dabei Kindern, jungen Erwachsenen, aber auch einer interessierten Öffentlichkeit stärker erlebbar, verständlich und begreifbar gemacht werden.
      In Zusammenarbeit mit den Berliner Gartenarbeitsschulen, die sich als Lernort Garten nahezu allen ökologischen Themen widmen, sollen in 2013 in ca. vier Berliner Gartenarbeitsschulen dauerhaft Areale als Der Bodengarten" eingerichtet und gestaltet werden sowie konzeptionell in den Bereich der Berliner Umweltpädagogik integriert werden. Dabei ist von einem Areal von ca. 500 m2 auszugehen.
      Der Bodengarten" stellt somit zum einen eine organisierte Bündelung" der in den Gartenarbeitsschulen täglich stattfindenden Arbeit mit dem Umweltmedium Boden dar. Zum anderen soll jeder Bodengarten aber auch lokale bodenkundliche Besonderheiten aufarbeiten und sich von den anderen Bodengärten mit semer Spezifik abheben.
      Die Bearbeitungszeit für den konzeptionellen Teil (Grundlagenermittlung und Vorplanung mit Kostenschätzung) als erster Arbeitsschritt ist von Mitte Oktober bis Mitte Dezember 2012
      vorgesehen.
      Bewerber, die Interesse an der Aufgabenstellung haben, werden gebeten, ihr Interesse bis spätestens 10. Oktober 2012 schriftlich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt - VIII C 17 -, Kennnummer: 22/2012, Brückenstraße 6, 10179 Berlin zu bekunden. Bei Fragen zu diesem Verfahren
      können Sie sich mit Herrn Dr. Schaumann, Telefon: 9025-2190
      in Verbindung setzen.
      Das IBV richtet sich an Fachbüros der Geologie und Bodenkunde, Landschaftsplanung oder Umweltpädagogik, sowie Hochschulen und universitäre Einrichtungen die in der Lage sind, sowohl die fachlich-inhaltliche Bearbeitung, die örtliche Gestaltung als auch die pädagogisch-didaktische Umsetzung des
      Konzeptes Der Bodengarten", einschließlich der Erstellung der dafür notwendigen Planungs- und Vergabeunterlagen für den Bau der Anlagen sowie der örtlichen Bauüberwachung, Objektbetreuung und Dokumentation sicherzustellen.
      Es sind diesbezügliche einschlägige Erfahrungen in oben genannten Fachgebieten anhand aussagekräftiger Unterlagen, die über Kompetenz, Sachkunde, Leistungsfähigkeit Aufschluss geben, nachzuweisen.
      Im Einzelnen werden erwartet:
      - Darstellung des methodischen Ansatzes zum Thema Der Bodengarten" einschließlich, gestalterischer und baulicher
      Umsetzung (ca. eine Seite),
      - Information über den Projektleiter, die Mitarbeiter und die Ausstattung der Firma (Hard- und Software, technische Ausstattung),
      - Auszug aus dem Gewerbezentralregister,
      - Referenzen.
      Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Interessenbekundungsverfahren nicht um die Vergabe eines öffentliches Auftrages handelt und keine rechtliche Bindung damit verbunden ist. Das IBK hat das Ziel, mögliche Anbieter zu erreichen. Anfallende Kosten werden nicht erstattet.
      Alle im Rahmen des Verfahrens eingereichten Konzepte und Vorschläge werden ausgewertet und sollen Grundlage für die Anforderung zur Angebotsabgabe im Rahmen einer freihändigen Vergabeverhandlung (Ausschreibung erfolgt in Anlehnung an die Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen -VOF) sein. Bei mehreren vergleichbar anspruchsvollen und interessanten methodischen Ansätzen wird eine Vergabe des Auftrages in Losen oder Einzelaufträge nicht ausgeschlossen.

  • Protected by Copyscape
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 17.09.2012
Ergebnis veröffentlicht 21.10.2014
Zuletzt aktualisiert 30.11.2020
Wettbewerbs-ID 2-119243 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 711