loading

  • DE-68161 Mannheim
  • 03/2010
  • Ergebnis
  • (ID 2-27593)

Neubau Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtentwässerung Mannheim


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Tatsächliche Teilnehmer: 19
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 40.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Mannheim, Mannheim (DE)
    Betreuer Kaupp + Franck Architekten GmbH, Mannheim (DE) Büroprofil
    Preisrichter Klaus Elliger, Prof. Andreas Löffler, Andreas Schmucker, Jutta Schürmann [Vorsitz] , Andrea Safferling, Dipl. Ing. Alexander Mauritz, Dipl. Kaufm. Werner Nitsche
    Aufgabe
    Ziel des Wettbewerbes ist es, am bestehenden Standort in der Käfertaler Straße 265, einen zeitgemäße und qualitätsvollen Neubau eines Verwaltungs- und Betriebsgebäudes zu realisieren, der dem Anspruch des Eigenbetriebs auf Energieeinsparung und technische Innovation entspricht und die Betriebsabläufe optimiert. Dabei sollen die vorhandenen Nebengebäude des Standortes in das vorgeschlagene Konzept integriert werden und ein einladender Bau geschaffen werden. Der vorgegebene Kostenrahmen ist mit 4 900 000 EUR Netto-Baukosten gedeckelt.
    Ausstellung Am Montag, den 22.03.2010 um 14.00h findet im Rahmen der Pressekonfernz die Eröffnung der Ausstellung statt. Öffnungszeiten: 23.03. - 06.04. werktags von 13.00 - 15.30 Uhr. Ort: Käfertalerstraße 265 (in der ehemaligen Schlosserei), 68167 Mannheim.
    Downloads 3027593_Bekanntmachung.pdf
    3027656_Bewerbungsbogen.pdf
    Projektadresse Käfertaler Straße 265
    DE-68161 Mannheim
    TED Dokumenten-Nr. 294873-2009
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadt Mannheim, im Wettbewerb vertreten durch den Eigenbetrieb Stadtentwässerung Mannheim, Collinistraße 1, Kontakt Herrn Mauritz, D-68161 Mannheim. Weitere Auskünfte erteilen: Kaupp + Franck Architekten GmbH, Friedrichsplatz 16, z. Hd. von Frau Gorf, D-68165 Mannheim. Tel. +49 621402008. E-Mail: MjEyXWJaYzRfVWlkZCFaZlViV18iWFk=. Fax +49 621402007. URL: www.kaupp-franck-wettbewerb.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Kaupp + Franck Architekten GmbH, Friedrichsplatz 16, z. Hd. von Frau Gorf, D-68165 Mannheim. Tel. +49 621402008. E-Mail: MjE3WF1VXi9aUGRfXxxVYVBdUlodU1Q=. Fax +49 621402007. URL: www.kaupp-franck-wettbewerb.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Kaupp + Franck Architekten GmbH, Friedrichsplatz 16, z. Hd. von Frau Gorf, D-68165 Mannheim. Tel. +49 621402008. E-Mail: MThhZl5nOGNZbWhoJV5qWWZbYyZcXQ==. Fax +49 621402007. URL: www.kaupp-franck-wettbewerb.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Wettbewerb Neubau Verwaltungs- und Betriebsgebäude der Stadtentwässerung Mannheim. Einstufiger nicht-offener Realisierungswettbewerb nach RPW 2008.

      II.1.2) Kurze Beschreibung: Ziel des Wettbewerbes ist es, am bestehenden Standort in der Käfertaler Straße 265, einen zeitgemäße und qualitätsvollen Neubau eines Verwaltungs- und Betriebsgebäudes zu realisieren, der dem Anspruch des Eigenbetriebs auf Energieeinsparung und technische Innovation entspricht und die Betriebsabläufe optimiert. Dabei sollen die vorhandenen Nebengebäude des Standortes in das vorgeschlagene Konzept integriert werden und ein einladender Bau geschaffen werden. Der vorgegebene Kostenrahmen ist mit 4 900 000 EUR Netto-Baukosten gedeckelt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71220000.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Das Auswahlverfahren, formale Auswahlkriterien, Form und Umfang der Referenzen sind in den Bewerbungsunterlagen bzw. Teil A der Auslobung detailliert beschrieben. Diese Unterlagen sind in digitaler Form bei der Vorprüfung, Kaupp+Franck Architekten GmbH, homepage: www.kaupp-franck-wettbewerb.de erhältlich (siehe I.1 - Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen).

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 20.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: Städtebauliche und freiräumliche Qualität architektonische und gestalterische Qualität. Art des Umgangs mit Bestand. Erfüllung des Raumprogramms und der funktionalen Anforderungen qualitative Bedarfsanforderungen. Wirtschaftlichkeit. Investitions- und Folgekosten, Investitionskostenrahmen ökologische Anforderungen und Umweltverträglichkeit. Bauabschnitte. Nutzungsänderungen und bauliche Erweiterungen.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 23.11.2009 - 16:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 23.11.2009 - 17:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 30.11.2009.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme beträgt 40 000 EUR netto. Geplante Verteilung: 1. Preis 14 000 EUR, 2. Preis 9 000 EUR, 3. Preis 7 000 EUR, 4. Preis 4 000 EUR. Zusätzlich stehen 6 000,- EUR für Anerkennungen zur Verfügung. Das Preisgericht behält sich eine andere Aufteilung der Preise vor.

      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Ja.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. Dipl. Ing. Architekt BDA Klaus Elliger, Leiter Fachbereich Städtebau; Mannheim.
      2. Dipl. Ing. Architekt BDA Andreas Schmucker, Mannheim.
      3. Prof. Dipl. Ing. Andreas Löffler, Karlsruhe.
      4. Lothar Quast, Bürgermeister der Stadt Mannheim.
      5. Alexander Mauritz, Betriebsleiter Stadtentwässerung Mannheim.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Die Bearbeitungszeit ist im Zeitraum 50. KW 2009 bis 7. KW 2010 geplant. Der Auslober wird – in Würdigung der Empfehlungen des Preisgerichtes – unter den in den § 8 (2) RPW genannten Voraussetzungen einem der Preisträger die weitere Bearbeitung mit den Leistungen gemäß HOAI mindestens bis zur abgeschlossenen Ausführungsplanung übertragen. Im Falle der weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen des Wettbewerbteilnehmers bis zur Höhe der Preissumme nicht erneut vergütet, wenn der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 21.10.2009.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 26.03.2010
Zuletzt aktualisiert 22.08.2018
Wettbewerbs-ID 2-27593 Status
Seitenaufrufe 8455





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige