loading
  • DE-82319 Starnberg
  • 13.11.2017
  • Ausschreibung
  • (ID 2-279926)

Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage, Architektenleistungen – Gebäudeplanung.


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Bewerbungsschluss 13.11.2017, 10:00 Bewerbungsschluss
    Verfahren Offenes Verfahren
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Bauleitung, Objektüberwachung
    Sprache Deutsch
    Baukosten 1.555.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Landkreis Starnberg, Starnberg (DE)
    Aufgabe
    Benötigt werden Architektenleistungen – Objektplanung Gebäude. Der Landkreis Starnberg beabsichtigt, günstigen Wohnraum für junge Familien und für Mitarbeiter/innen der öffentlichen Hand in den unteren Einkommensgruppen zu schaffen. Zu diesem Zweck sollen in Starnberg, Andechser Straße 57, zwei Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage auf dem Grundstück Fl.-Nr. 748/7, Gemarkung Söcking, errichtet werden. Zur Realisierung werden Architektenleistungen (Objektplanung Gebäude) der Leistungsphasen 4-9 gemäß § 33 HOAI 2013 benötigt.
    Die Kostenberechnung zur Entwurfsplanung beinhaltet folgende anrechenbare Kosten als Besondere Grundlage des Honoarars ( § 33 HOAI):
    Für die zu erbringenden Grundleistungen der Leistungsphasen 4-9 werden im Gesamten 75,25 % des nach § 34 Abs. 3 HOAI bewerteten Honorars vergütet.
    Die anrechenbaren Baukosten sind auf Basis der aktuellen Kostenschätzung für die Kostengruppen 300 + 400 auf 1 555 000 EUR netto festgesetzt.
    Leistungsumfang
    Zweck des Vorhabens ist die Errichtung von 2 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage zur Schaffung von günstigen Wohnraum für junge Familien und für Mitarbeiter/innen der öffentlichen Hand in den unteren Einkommensgruppen.
    Der Landkreis Starnberg setzt sich als Ziel bei der vorliegenden Bauaufgabe, mit dem gesamten Planungsteam eine wirtschaftliche, preiswerte und sparsame Lösung mit geringen Instandhaltungs- und Bauunterhaltskosten zu erarbeiten.
    Aktuell befindet sich das bis zur Leistungsphase 3 beauftragte Architekturbüro zusammen mit dem Tragwerksplaner, dem Planer für Technische Gebäudeausrüstung ELT und I + K, dem Planer für Technische Gebäudeausrüstung HKLS und dem Bauphysiker in der Leistungsphase 3 – Entwurfsplanung.
    Benötigt werden nun Architektenleistungen für die Gebäudeplanung gemäß § 33 HOAI 2013.
    Die Gebäudeplanung für das Wohnbauprojekt ist in folgende Bereiche gegliedert:
    A. Wohnhaus Nord, zweigeschossig mit 6 Wohneinheiten B. Optionale Unterkellerung C. Wohnhaus Süd, zweigeschossig mit 4 Wohneinheiten D. Ebenerdige Tiefgarage unter Haus Süd Dabei sollen die benannten Entwurfsziele für das Gebäude genehmigungsfähig umgesetzt und eine gestalterische Einheit der baulichen Anlagen mit dem umgebenden Außenbereich erreicht werden.
    Adresse des Bauherren DE-82319 Starnberg
    TED Dokumenten-Nr. 393760-2017

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Starnberg: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2017/S 192-393760

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Landkreis Starnberg
      Strandbadstr. 2
      Starnberg
      82319
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Team 121
      E-Mail: 
      MTNecnBwYGVvYmZfcmtkYmsrY2ZrXmt3Yms9aW9eKnBxXm9rX2JvZCthYg==
      Fax: +49 8151/14811324
      NUTS-Code: DE21L

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.lra-starnberg.de

      Adresse des Beschafferprofils: https://www.subreport.de/E93721716

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.subreport.de/E93721716
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neubau von zwei Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage, Architektenleistungen – Gebäudeplanung.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Benötigt werden Architektenleistungen – Objektplanung Gebäude. Der Landkreis Starnberg beabsichtigt, günstigen Wohnraum für junge Familien und für Mitarbeiter/innen der öffentlichen Hand in den unteren Einkommensgruppen zu schaffen. Zu diesem Zweck sollen in Starnberg, Andechser Straße 57, zwei Mehrfamilienhäuser mit Tiefgarage auf dem Grundstück Fl.-Nr. 748/7, Gemarkung Söcking, errichtet werden. Zur Realisierung werden Architektenleistungen (Objektplanung Gebäude) der Leistungsphasen 4-9 gemäß § 33 HOAI 2013 benötigt.

      Die Kostenberechnung zur Entwurfsplanung beinhaltet folgende anrechenbare Kosten als Besondere Grundlage des Honoarars ( § 33 HOAI):

      Für die zu erbringenden Grundleistungen der Leistungsphasen 4-9 werden im Gesamten 75,25 % des nach § 34 Abs. 3 HOAI bewerteten Honorars vergütet.

      Die anrechenbaren Baukosten sind auf Basis der aktuellen Kostenschätzung für die Kostengruppen 300 + 400 auf 1 555 000 EUR netto festgesetzt.

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      Wert ohne MwSt.: 153 510.00 EUR
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE21L
      Hauptort der Ausführung:

       

      Andechser Straße 57, 82319 Starnberg.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Zweck des Vorhabens ist die Errichtung von 2 Mehrfamilienhäusern mit Tiefgarage zur Schaffung von günstigen Wohnraum für junge Familien und für Mitarbeiter/innen der öffentlichen Hand in den unteren Einkommensgruppen.

      Der Landkreis Starnberg setzt sich als Ziel bei der vorliegenden Bauaufgabe, mit dem gesamten Planungsteam eine wirtschaftliche, preiswerte und sparsame Lösung mit geringen Instandhaltungs- und Bauunterhaltskosten zu erarbeiten.

      Aktuell befindet sich das bis zur Leistungsphase 3 beauftragte Architekturbüro zusammen mit dem Tragwerksplaner, dem Planer für Technische Gebäudeausrüstung ELT und I + K, dem Planer für Technische Gebäudeausrüstung HKLS und dem Bauphysiker in der Leistungsphase 3 – Entwurfsplanung.

      Benötigt werden nun Architektenleistungen für die Gebäudeplanung gemäß § 33 HOAI 2013.

      Die Gebäudeplanung für das Wohnbauprojekt ist in folgende Bereiche gegliedert:

      A. Wohnhaus Nord, zweigeschossig mit 6 Wohneinheiten B. Optionale Unterkellerung C. Wohnhaus Süd, zweigeschossig mit 4 Wohneinheiten D. Ebenerdige Tiefgarage unter Haus Süd Dabei sollen die benannten Entwurfsziele für das Gebäude genehmigungsfähig umgesetzt und eine gestalterische Einheit der baulichen Anlagen mit dem umgebenden Außenbereich erreicht werden.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 129 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 20/12/2017
      Ende: 31/12/2019
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
      Beschreibung der Verlängerungen:

       

      Mögliche Vertragsverlängerung z.B. bei Gewährleistungsunterbrechung.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Ist der Bieter eine juristische Person, ist durch Erklärung zu III.2.1 nachzuweisen, dass der verantwortliche Berufsangehörige die an die natürliche Person gestellten Anforderungen erfüllt. Bieter oder verantwortliche Berufsangehörige juristischer Personen, die die entsprechende Berufsbezeichnung nach dem Rech eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum tragen, erfüllen die Fachlichen Voraussetzungen dann,

      a) wenn sie sich dauerhaft im Bundesgebiet der Bundesrepublik Deutschland niedergelassen haben und berechtigt sind, die deutschen Berufsbezeichnungen nach den einschlägigen deutschen Fachgesetzen aufgrund einer Gleichstellung mit der Richtlinie 2005/36EG (geändert durch Richtlinie 2013/55/EU) zu tragen oder b) wenn sie vorübergehend im Bundesgebiet tätig sind und ihre Dienstleistungserbringung nach der Richtlinie 2005/36/EG angezeigt haben.

      Nachweis der Bauvorlageberechtigung nach Art. 61 BayBO und der beruflichen Befähigung des Bewerbers und/oder der Mitarbeiter des Unternehmens, insbesondere der für die Dienstleistung verantwortlichen Personen durch Nachweis der Berechtigung der Erstellung des Standsicherheitsnachweises gem. Art. 62 Abs. 2 BayBO.

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen.

      Ergänzung zu den Referenzen: Es werden gem. § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV folgende Angaben berücksichtigt:

      — Beschreibung (Aufgabe und Umfang der Leistung, Vertragsverhältnis);

      — Beträge (Wert der erbrachten Leistung);

      — Empfänger (unter Angabe, ob es sich um einen öffentlichen oder privaten Empfänger handelt und Kontaktdaten des Ansprechpartners).

      Die Auflistung ist auf max. 3 Projekte zu beschränken. Zur Sicherstellung eines ausreichenden Wettbewerbs werden auch einschlägige Leistungen berücksichtigt, die länger als 3 Jahre zurückliegen, § 46 Abs. 3 Nr. 1 VgV. Werden mehr als 3 Projekte eingereicht, werden nur die ersten 3 Projekte berücksichtigt.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

      — Mindestens eine der eingereichten Referenzen wurde für einen Öffentlichen Auftraggeber ausgeführt;

      — Bei mindestens einen Projekt handelt es sich um ein Holzbauprojekt.

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

       

      Siehe Auftrags-/Vergabeunterlagen.

       

      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
      Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Offenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 13/11/2017
      Ortszeit: 10:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 12/01/2018
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Tag: 13/11/2017
      Ortszeit: 10:00
      Ort:

       

      Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg.

       

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Der Bewerber hat anzugeben, ob Ausschlussgründe nach §§ 123, 124 GWB vorliegen und ob er selbst bzw. ein nach Satzung oder Gesetz für den Bewerber Vertretungsberechtigter in den letzten 2 Jahren – gem. § 21 Abs. 1 Satz 1 oder 2 Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetz oder

      — gem. § 21 Abs. 1 Arbeitnehmerentsendegesetz,

      — gem. § 19 Abs. 1 Mindestlohngesetz

      mit einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen oder einer Geldbuße von mehr als 2 500 EUR belegt worden ist.

      Die einzureichenden, bearbeitbaren Unterlagen sind auf dem eigenen Rechner herunterzuladen, dort lokal auszufüllen und zu speichern. Die Einreichung von Angeboten ist nur schriftlich möglich. Die Einreichung von elektronischen Angeboten ist nicht zulässig. Nicht fristgerechte bzw. formlose Angebote werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern, Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 892176/2411
      E-Mail: 
      MjE1Z1ZjWFJTVlxSXl5WYx9kZlZVU1JqVmNfMWNWWB5gUx9TUmpWY18fVVY=
      Fax: +49 892176/2847

      Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erste in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens zum Ablauf der Frist zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Landkreis Starnberg
      Strandbadstraße 2
      Starnberg
      82319
      Deutschland
      E-Mail: 
      MTdabmxsXGFrXmJbbmdgXmcnX2JnWmdzXmc5ZWtaJmxtWmtnW15rYCddXg==
      Fax: +49 815114811324
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      04/10/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige