loading
  • DE-39387 Oschersleben
  • 13.11.2017
  • Ausschreibung
  • (ID 2-279954)

Projektüberwachung und -koordination für den Aufbau eines FTTB-Netzes.


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Bewerbungsschluss 13.11.2017, 11:00 Bewerbungsschluss
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 4
    Gebäudetyp Technische Infrastruktur
    Art der Leistung Projektsteuerung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landkreis Börde, Haldensleben (DE)
    Aufgabe
    Ausschreibungsgegenstand sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in Kommunen der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Breitband des Landkreieses Börde.
    Sämtliche Ausschreibungsunterlagen stehen online unter http://www.breitbandausschreibungen.de zur Verfügung, dort zum einen unter den Ausschreibungen des Landkreises Börde, zum anderen unter den Ausschreibungen der Kommunen Westliche Börde, Oschersleben (Bode), Wanzleben-Börde, Oebisfelde-Weferlingen, Elbe-Heide, Niedere Börde, Barleben und Flechtingen. Zu den Ausschreibungsunterlagen gehört auch eine Langversion dieser Auftragsbekanntmachung, die gleichzeitig die Verfahrensbedingungen für den Teilnahmewettbewerb darstellt. Bitte beachten Sie diese Dokumente und sehen diese ein!
    Leistungsumfang
    Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Verbandsgemeinde Flechtingen.
    Adresse des Bauherren DE-39387 Oschersleben
    TED Dokumenten-Nr. 393848-2017

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Oschersleben: Projektmanagement im Bauwesen

      2017/S 192-393848

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Arbeitsgemeinschaft Breitband Landkreis Börde
      c/o Landkreis Börde – Der Landrat
      Oschersleben
      39387
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Herr Holger Haupt
      Telefon: +49 3904-72406286
      E-Mail: 
      MTlfZmNeXGklX1hsZ2s3WWZcaVtcYmlcYGolW1w=
      Fax: +49 3904-724056262
      NUTS-Code: DEE07

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.boerdekreis.de

      Adresse des Beschafferprofils: http://www.breitbandausschreibungen.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.evergabe-online.de/tenderdetails.html?id=174105
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Projektüberwachung und -koordination für den Aufbau eines FTTB-Netzes.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: ARGE Breitband - Projektüberwachung
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71541000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Ausschreibungsgegenstand sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in Kommunen der Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Breitband des Landkreieses Börde.

      Sämtliche Ausschreibungsunterlagen stehen online unter http://www.breitbandausschreibungen.de zur Verfügung, dort zum einen unter den Ausschreibungen des Landkreises Börde, zum anderen unter den Ausschreibungen der Kommunen Westliche Börde, Oschersleben (Bode), Wanzleben-Börde, Oebisfelde-Weferlingen, Elbe-Heide, Niedere Börde, Barleben und Flechtingen. Zu den Ausschreibungsunterlagen gehört auch eine Langversion dieser Auftragsbekanntmachung, die gleichzeitig die Verfahrensbedingungen für den Teilnahmewettbewerb darstellt. Bitte beachten Sie diese Dokumente und sehen diese ein!

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      Wert ohne MwSt.: 800 000.00 EUR
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
      Angebote sind möglich für alle Lose
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Verbandsgemeinde Westliche Börde

       

      Los-Nr.: 1
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Verbandsgemeinde Westliche Börde.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Verbandsgemeinde Westliche Börde.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Die Vergabestelle überprüft zunächst die Teilnahmeanträge auf formale Richtigkeit und Vollständigkeit der vorgelegten Unetrlagen sowie auf vergaberechtliche Ausschlussgründe. Bei den nach dieser Prüfung verbleibenden Bewerbern wird in einem zweiten Schritt überprüft, ob sie die unter III.1.2, III.1.3 und III.2.2 aufgeführten Mindeststandards (Mindestbedingungen) einhalten. Bewerber, die diese Mindeststandards nicht erfüllen, scheiden aus. Unter den dann noch verbleibenden Bewerbern findet eine gestufte Auswahl unter Berücksichtigung der zur technischen und beruflichen Leistungsfähigkeit (Siehe unter II.1.3) vorgelegten Unterlagen/Erklärungen/Erläuterungen statt.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Stadt Oschersleben (Bode)

       

      Los-Nr.: 2
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Stadt Oscherleben (Bode).

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Stadt OSchersleben (Bode).

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Stadt Wanzleben-Börde

       

      Los-Nr.: 3
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Stadt Wanzleben-Börde.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Stadt Wanzleben-Börde.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Stadt Oebisfelde-Weferlingen

       

      Los-Nr.: 4
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Stadt Oebisfelde-Weferlingen.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Stadt Oebisfelde-Weferlingen.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Verbandsgemeinde Elbe-Heide

       

      Los-Nr.: 5
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Verbandsgemeinde Elbe-Heide.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Verbandsgemeinde Elbe-Heide.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie im Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe ines Rahmenvertrages. Der Umfang der leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Gemeinde Niedere Börde

       

      Los-Nr.: 6
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Gemeinde Niedere Börde.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Gemeinde Niedere Börde.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Gemeinde Barleben

       

      Los-Nr.: 7
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Gemeinde Barleben.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Gemeinde Barleben.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkreten Einzelabrufen ab.

       

      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Verbandsgemeinde Flechtingen

       

      Los-Nr.: 8
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      32561000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE07
      Hauptort der Ausführung:

       

      Verbandsgemeinde Flechtingen.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Ausschreibungsgegenstand dieses Loses sind Projektüberwachungs- und Koordinationsleistungen (Projektsteuerungsleistungen) für den Aufbau eines FTTB-Netzes in der Verbandsgemeinde Flechtingen.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      Wert ohne MwSt.: 100 000.00 EUR
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Laufzeit in Monaten: 31
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 4
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Gleiche Auswahl wie bei Los 1, siehe dort.

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: Ggfls. ELER/EFRE.
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Es handelt sich um die Vergabe eines Rahmenvertrages. Der Umfang der Leistungen hängt von den konkrten Einzelabrufen ab.

       

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      a) Eigenerklärungen im Original, dass beim Bewerber keine Ausschlussgründe gemäß §§123, 124 GWB vorliegen, ferner Bewerbererklärung (Erklärung nach Abschnitt 2 – bei http://www.breitbandausschreibungen.de eingestellt),

      b) ggfls. (soweit beabsichtigt) Bewerbergemeinschaftserklärung,

      c) ggfls. (soweit beabsichtigt) Nachunternehmererklärung,

      d) sofern vorhanden: Nachweis über spezifische Breitbandzertifizierung im Land Sachsen-Anahlt,

      e) sofern vorhanden: Nachweis über die Zertifizierung gemäß DIN ISO 9001 bzw. ein vergleichbares Dokument aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union.

      Bitte berücksichtigen Sie die Langversion dieser Auftragsbekanntmachung – gleichzeitig Verfahrensbedingungen für diesen Teilnahmewettbewerb auf http://www.breitbandausschreibungen.de

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      A) Eigenerklärung über den Umsatz mit Projektsteuerungsleistungen in den letzten 3 abgeschlossenen Geschäftsjahren. Die Vergabestelle behält sich vor, zur Überprüfung der in der Eigenerklärung gemachten Angaben weitergehende Nachweise zu verlangen.

      b) Nachweis, nicht älter als 12 Monate, über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung mit Angaben der Deckungssumme, getrennt nach Personen- und Sach-/Vermögensschäden.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

      a) Die Vergabestelle fordert als Mindeststandard (Mindestbedingung) einen durchschnittlichen Jahresmindestumsatz der vergangenen drei abgeschlossenen Geschäftsjahre von 500 000 EUR p. a. für Projektsteuerungsleistungen. Bei Bewerbergemeinschaften und/oder beim Einsatz von Nachunternehmern kann dieser Umsatz insgesamt, also durch Addition der einzelnen Umsätze, nachgewiesen werden.

      b) Die Vergabestelle fordert als Mindeststandard (Mindestbedingung) den Nachweis des Abschlusses einer Haftpflichtversicherung mit Deckungssummen von 3 000 000 EUR für Personenschäden und 3 000 000 EUR für Sach-/Vermögensschäden (zweifach maximiert). Sofern die Versicherungssummen derzeit niederiger sind, ist jedenfalls eine entsprechende Erklärung der Versicherung vorzulegen, dass die hier geforderten Mindestdeckungssummen im Zuschlagsfall bereit gestellt werden (Bereitstellungserklärung).

      c) Weiterer Mindeststandard (Mindestbedingung): Vorlage einer positiven Bankauskunft und einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des zuständigen Finanzamt, nicht älter als 12 Monate.

       

      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      A) Eine Beschreibung des vorgehenen Projektteams, aus denen die Qualifikation für Projektsteuerungstätigkeiten bei Breitbandprojekten einschließlich Kenntnisse in der Prüfung passiver und aktiver Breitbandkomponenten (sowie Vorlage von personenbezogenen Unterlagen und Zertifikate) und die tatsächliche Mitarbeit an den geforderten Referenzprojekten hervorgeht.

      b) Angaben zur grundsätzlichen personellen Ausstattung beim Bewerber/der Bewerbergemeinschaft einschließlich Nachunternehmer, insbesondere Angaben über die Zahl der in den letzten vier abgeschlossenen Geschäftsjahren im Jahresdurchschnitt beschäftigten Kräfte, gegliedert nach Berufsgruppen.

      c) Eigenerklärung mit inhaltlichen Erläuterungen zu abgeschlossenen, vergleichbaren Refernzprojekten (Projektsteuerung von Breitbandausbauprojekten, sofern vorhanden: auch im Land Sachsen-Anhalt) mit der Benennung entsprechender Ansprechpartner beim Auftraggeber, zum Volumen der Bauftragung und der Projektgröße in den vergangenen vier Jahren. Zur Zahl und Zusammensetzung siehe unten bei Mindeststandards.

      d) Eigenerklärung mit inhaltlichen Erläuterungen zu abgeschlossenen Refernzprojekten zum Nachweis von Erfahrungen mit dem Bauen der öffentlichen Hand und dem Einsatz von Fördermitteln.

      e) Eigenerklärung mit inhaltlichen Erläuterungen, aus denen hervorgeht, mit welchem Managementsystem beim Bewerber gearbeitet wird.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

      Die Vergabestelle erwartet als Mindeststandard (Mindestbedingung) mindestens folgende vergleichbare Referenzprojekte:

      1. Referenz über die Steuerung von Großprojekten (Leitungsinfrastruktur), Bauvolumen mindestens 10 000 000 EUR.

      2. Referenzen über die Steuerung von Großprojekten (Breitbandinfrastruktur), Bauvolumen 10 000 000 EUR. Die unter 1. und 2. aufgeführten Projekte dürfen maximal vier Jahre zurückliegen. Zudem werden nur Referenzprojekte anerkannt, die einen Vollauftrag darstellen, mithin Projektsteuerung, Projektüberwachung und Projektkoordination umfassen. Bei Bewerbergemeinschaften und/oder dem Einsatz von Nachunternehmen können die Referenzprojekte insgesamt, also durch Addition, nachgewiesen werden.

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
      Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
      Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
      Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 13/11/2017
      Ortszeit: 11:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 20/11/2017
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/03/2018
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Es findet ein Verhandlunsgverfahren mit vorgeschaltetem, europaweitem Teilnahmewettbewerb statt. Der Teilnahmeantrag ist formlos im Original und unterschrieben mit den geforderten Unterlagen und Dokumenten einzureichen, dies an die o. g. Kontaktstelle. Weitere Informationen zum Teilnahmewettbewerb und zum Verfahren finden Sie unter http://www.breitbandausschreibungen.de.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
      Ernst-Kamieth-Straße 2
      Halle
      06112
      Deutschland
      Telefon: +49 345-5141529
      E-Mail: 
      MjEzVGFaWF9UIWZWW1RYWVhlM19palQhZlRWW2ZYYSFUYVtUX2chV1g=
      Fax: +49 4934-55141115
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Die Präklusionsvorschriften und Fristen des § 160 Abs. 3 Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) sind zwingend einzuhalten.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
      Ernst-Kamieth-Straße 2
      Halle
      06112
      Deutschland
      Telefon: +49 4934-55141529
      E-Mail: 
      MTZbaGFfZlsobV1iW19gX2w6ZnBxWyhtXWJtX2goW2hiW2ZuKF5f
      Fax: +49 345-5141115
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      04/10/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige