loading
  • DE-70734 Fellbach
  • 01/2019
  • Ergebnis
  • (ID 2-302732)

Entwicklung des Freibad-Areals Fellbach


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 15.01.2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte / Wohnungsbau
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Preisgelder/Honorare 32.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Fellbach, Fellbach (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Susanne Dürr, Prof. Dr. Barbara Engel, Prof. Dr. Detlef Kurth, Axel Lohrer, Prof. Carsten Lorenzen, Prof. Markus Neppl [Vorsitz], Tim von Winning , Beatrice Soltys, Gabriele Zull, Harald Rienth, Andreas Möhlmann, Peter Treiber, Dr. Michael Vonau
    Aufgabe
    Vor dem Hintergrund der aktuellen Wohnungsknappheit werden in Fellbach Süd die städtischen Flächen des ehemaligen Hallenbads und Freibads sowie die Arrondierungsfläche Kühegärten/Apfelweg für Wohnungsbau entwickelt. Die drei Gebiete sind Schlüsselflächen für die nachfrage- und zielgruppenorientierte Wohnbauoffensive der Stadt Fellbach.

    Bei der Fläche des ehemaligen Freibads handelt es sich um eine der aktuell bedeutendsten baulichen Erweiterungsflächen im Fellbacher Süden. Durch die Entwicklung der Flächen wird ein wesentlicher Beitrag für eine ressourcenbewusste Innenentwicklung geleistet. Angestrebt wird das Erreichen einer kleinteiligen Mischung der Wohnangebote für unterschiedliche Lebensphasen und unterschiedliche Einkommensgruppen. Mit zu berücksichtigen sind dabei auch Wohnformen für moderne Familienstrukturen wie z. B. Alleinerziehende, Patch-Work, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie altengerechtes/barrierefreies- bzw. Mehrgenerationenwohnen.

    Das Ziel des Wettbewerbs ist es, diese Wohnformen in eine städtebauliche Gesamtstruktur zu überführen, die Bezüge zur umgebenden Bebauung und zur Landschaft ausbildet. Zusätzlich soll die vorhandene hohe Freiraumqualität eingebunden werden.

    Der Wettbewerb soll umsetzbare Ergebnisse liefern, die gestalterisch, funktional, sozial, ökologisch und ökonomisch überzeugen.

    Das Wettbewerbsgebiet liegt am süd-westlichen Rand von Fellbach und soll – auch im Zusammenhang mit der Ortseingangssituation – identitätsstiftend und aufwertend für den Stadtteil sowie die Platzgestaltung gegenüber der Alten Kelter wirken.
    Gesetzte Teilnehmer - haas cook zemmrich | STUDIO2050, Freie Architekten PartG mbB, Stuttgart mit Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen
    - HÄHNIG GEMMEKE Freie Architekten BDA, Tübingen mit Dipl.-Ing. Stefan Fromm, Freier Landschaftsarchitekt BDLA, Dettenhausen
    - LEHEN drei Architektur Stadtplanung, Stuttgart mit LUZ Landschaftsarchitektur, Stuttgart
    - yellow z urbanism architecture, Berlin mit Holzwarth Landschaftsarchitektur, Berlin
    - 711 LABOR FÜR URBANE ORTE UND PROZESSE, Stuttgart mit Frank Roser Landschaftsarchitekten, Ostfildern
    Adresse des Bauherren DE-70734 Fellbach
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 23.05.2018
Ergebnis veröffentlicht 24.01.2019
Zuletzt aktualisiert 24.01.2019
Wettbewerbs-ID 2-302732 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 1311





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige