loading
  • DE-40468 Düsseldorf
  • 31.03.2020
  • Ausschreibung
  • (ID 2-369901)

VDI-Wettbewerb Integrale Planung „Baden 4.0 – Wellness- und Freizeittherme Düsseldorf“


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Abgabetermin 31.03.2020 Abgabetermin
    voraussichtliche Entscheidung : 06/2020
    Verfahren Offener Wettbewerb (nur für Studenten)
    Gebäudetyp Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Technische Ausrüstung
    Sprache Deutsch
    Aufgabe
    Der Wettbewerb wird zur Förderung der „integralen Planung“ durch Zusammenarbeit von Studierenden der Architektur, des Bauingenieurewesens, der Technischen Gebäudeausrüstung und des Facility-Managements an einem gemeinsamen Projekt ausgeschrieben.

    Viele öffentliche Schwimmbäder sind in die Jahre gekommen. Die bauliche Struktur erscheint angesichts der europäischen Energiesparziele nicht mehr zeitgemäß. Die Schwimmbadtechnik ist in der Regel ebenso veraltet. Für viele Gemeinden stellt sich die Frage, ob eine Sanierung überhaupt noch eine lohnende Investition darstellt oder durch einen zeitgemäßen Neubau ersetzt wird. Gleichwohl ist die Grundversorgung „Schwimmen“ eine wichtige kommunale Aufgabe. Auf dem Sportcampus Düsseldorf - Flinger Broich hat sich die Stadt für einen Neubau entschieden.

    Das ehemalige Allwetterbad soll durch einen Ersatzneubau ersetzt werden. In einem ersten Bauabschnitt (1.BA) wurde das Sport- und Freibad durch einen Neubau mit folgenden Eigenschaften ersetzt:
    • Schwimmhalle mit 25-Meter-Schwimmerbecken mit Sprunganlage samt 3-Meter-Plattform und 1-Meter-Brett
    • 25-Meter-Becken mit Hubboden
    • Räumlich, thermisch und akustisch getrenntes Nichtschwimmerbecken mit Hubboden
    • Räumlich, thermisch und akustisch getrenntes Kursbecken mit Hubboden
    • Parkraum und Fahrradabstellflächen
    • Freibad mit 50-Meter-Becken
    • 10-Meter-Sprunganlage
    • Nichtschwimmerbecken mit Attraktionen
    • Kinderplanschbecken
    • Wasserspielplatz
    • Gesundheitsangebot im OG (Vermietung an Dritte)

    In einem zweiten Bauabschnitt (2.BA) soll das Badangebot nun durch eine Thermen- und Saunalandschaft erweitert werden. Dieser Bauabschnitt ist Gegenstand dieses Wettbewerbs. Die Infrastruktur (Foyer/ Kasse; Anlieferung; Erschließung; Serviceangebote; Technik) des 1. BA müssen in die Planung des Wettbewerbsentwurfs integriert werden. Wünschenswert ist auch eine schlüssige Einbindung in das Angebot des Sportstandorts „Flinger Broich“. [...]

    Sonderpreis BIM Zum ersten Mal wird bei diesem Wettbewerb auch ein Sonderpreis für die Anwendung der BIM-Methode ausgelobt. Die Bedeutung von Building Information Modeling (BIM) als integrale Planungsmethode wächst und soll mehr als bisher auch Teil der studentischen Ausbildung werden. Mit dem BIM-Sonderpreis soll ein Anreiz für den planenden Nachwuchs gesetzt werden, sich schon früh mit der BIM-Methode und ihren vielfältigen Anwendungen vertraut zu machen. Deshalb wird der Wettbewerb um eine für die Teilnehmer optionale Bearbeitungsstufe erweitert und diese einer Sonderwertung für die gelungene Umsetzung unterzogen.

    Partner des BIM-Sonderpreis ist buildingSMART Deutschland e.V., der seit 25 Jahren BIM und die Digitalisierung der Bauwirtschaft vorantreibt und dafür offene und herstellerneutrale Standards entwickelt. Mehr als 520 Unternehmen, Forschungs- und Hochschuleinrichtungen, Behörden und Institutionen der öffentlichen Hand sowie Privatpersonen aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft sind Mitglied bei buildingSMART Deutschland und arbeiten ehrenamtlich an der Entwicklung von offenen Standards für BIM mit.
    Informationen

    https://www.vdi.de/veranstaltungen/detail/vdi-wettbewerb-baden-40-wellness-und-freizeittherme-duesseldorf

    Ausgabe der Wettbewerbsunterlagen ab August 2019

    Kick-off-Veranstaltung 18. November 2019 in Düsseldorf

    Vorträge zu den Themen: Wettbewerb allgemein (Frank Jansen), Standort, Bäderbetrieb und Standards im Bäderbau (Roland Kettler), Architektur und Effizienz von Arbeitsabläufen im Bäderbau (André Pilling),BIM (Karin Schmidt), BIM im Bäderbau (André Pilling), Energieeffizienz, FM und Nachhaltigkeit im Bäderbau (Roland Kettler), technische Ausstattung und Innovationen (Toivo Schönborn) (die genaue Agenda wird noch auf www.vdi.de/wip online gestellt) Anmeldelink zur Veranstaltung unter 5.1

    Anmeldung zum Wettbewerb ab Februar 2020 – Anmeldelink unter 5.2

    Abgabe der Wettbewerbsbeiträge: 31. März 2020 – siehe Punkt 7.2

    Benennung der Spitzenentwürfe: Mai 2020

    Präsentation der Spitzenentwürfe (10 Min. anhand der eingereichten Pläne) vor der Jury sowie Preisverleihung im Juni 2020.

    Adresse des Bauherren DE-40468 Düsseldorf

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 14.02.2020
Zuletzt aktualisiert 14.02.2020
Wettbewerbs-ID 2-369901 Status Frei
Seitenaufrufe 103





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige