loading

  • DE-59872 Meschede
  • 06/2010
  • Ergebnis
  • (ID 2-37458)

Stadtpark am Kreishaus


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 25.06.2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 12
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 16.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Meschede, Meschede (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk [Vorsitz], Prof. Ulrike Beuter, Peter Köster , Martin Dörtelmann, Dirk Glaser, Uli Hess, Dr. Michael Leismann, Winfried Stork
    Aufgabe
    Mit ihrem Projekt „MjE4ZVdhYVNcZU9hYVNgZU9cUlNaLltTYVFWU1JTHFJT – eine Hochschulstadt im Fluss“ bewirbt sich die Stadt Meschede für die REGIONALE 2013 in Südwestfalen. Neben der Stärkung der Innenstadt ist die bessere Verknüpfung von Innenstadt und Hennesee wichtiges Leitziel des Regionale-Projektes. Dies soll unter anderem durch eine einladende Wegeverbindung – den Henne-Boulevard – erreicht werden. Die Freiflächen am Kreishaus bilden die Schnittstelle zwischen der dicht bebauten Mescheder Innenstadt und dem landschaftlich geprägten Abschnitt bis zum Hennedamm. In dieser innerstädtischen Randlage ergeben sich zahlreiche Chancen, die Freiflächen beidseitig der Henne zu einem barrierefrei erreichbaren innerstädtischen Park für die Innenstadtbewohner zu entwickeln. Hier können zum Beispiel Spielflächen für Kinder und Freiflächenangebote für Senioren oder Mitarbeiter des Kreishauses geschaffen werden. Das sich durch die Henne bietende Potenzial kann optimal für die Gestaltung des Parks genutzt werden. Im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens soll für den zukünftigen Stadtpark eine gestalterisch und funktional hochwertige Lösung gefunden werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Aufgabe ist die Einbeziehung des Elements Wasser in ein freiraumplanerisches Gesamtkonzept. Die Größe des Wettbewerbsgebietes beträgt etwa 13.500 qm. Die Flächen zwischen dem Kreishaus und dem vorhandenen Fußweg sind nicht Gegenstand des Wettbewerbs, da diese unter anderem für Anlieferungen oder für Rettungswege benötigt werden.
    Gesetzte Teilnehmer - B.S.L. Boyer Schulze, Landschaftsarchitekten und Ingenieure, Soest
    - Klaus Bücker, Landschaftsarchitekt, Meschede
    - Hermanns, Landschaftsarchitektur / Umweltplanung, Niederkrüchten
    - Jürgen Wagner GmbH, Büro für Stadtplanung, Garten- und Landschaftsarchitektur, Schmallenberg
    Downloads 3037458_Bekanntmachung_Stadtpark.pdf
    3037458_Bewerbungsformular_Stadtpark.xls
    3037458_Referenzliste_Stadtpark.xls
    Projektadresse DE-59872 Meschede
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 22.03.2010
Ergebnis veröffentlicht 07.07.2010
Zuletzt aktualisiert 25.03.2019
Wettbewerbs-ID 2-37458 Status
Seitenaufrufe 5153





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige