loading
  • CH-4562 Biberist
  • 06/2023
  • Ergebnis
  • (ID 2-490828)

8. Award für Marketing + Architektur


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.06.2023 Entscheidung
    Preisverleihung : 09/2023
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Baukoma AG, Biberist (CH)
    Preisrichter Christof Glaus, Tristan Kobler, Judit Solt [Vorsitz], Pat Tanner , Rene Eugster, Frank Bodin, Markus Gut, Balz Halter, Anna Kohler, David Marquardt, Anika Müller, Nina Müller, Basil Rogger, Oliver Schmuki, Daniel Schneider, Barbara Sintzel
    Aufgabe
    Der 8. «Award für Marketing+ Architektur» zeichnet Firmen, Institutionen, Planungsbüros und Bauherrschaften aus, die die Architektur auf qualitätsvolle Weise als Marketinginstrument einsetzen. Das Bauwerk tritt in einen spannenden Dialog mit seinem städtebaulichen Umfeld, überzeugt mit einer hochwertigen Architektur, vermittelt die zentralen Werte der Bauherrschaft angemessen, verkörpert deren Identität und trägt dazu bei, sie zu festigen. Setzung, Raum, Form, Material, Aussenraum, Farb- und Lichtgestaltung sind das Ergebnis einer verantwortungsbewussten Auseinandersetzung mit dem Ort, dem Programm und den Werten der Bauherrschaft. Der Wettbewerb richtet sich neben Grossbetrieben ausdrücklich auch an KMU jeder Grösse, aber auch an die öffentliche Hand. Die Jury nominiert und prämiert die besten Eingaben aus sechs Kategorien und vergibt einen Jurypreis. Zudem wird mittels E-Voting auch ein Publikumspreis vergeben.

    WAS HAT GUTE ARCHITEKTUR MIT MARKETING ZU TUN?
    Seit das Bauen sich nicht mehr darauf beschränkt, die Bedürfnisse des nackten Überlebens zu decken, dienen Bauten auch als Kommunikationsmittel. Über die reine Zweckerfüllung hinaus übernehmen sie auch Aufgaben wie Marketing, Repräsentation, Identifikation. Die Jahrtausende alte Kunst, mittels Architektur eine Botschaft zu vermitteln, ist heute aktueller denn je. Gerade in globalisierten Zeiten sind Identität stiftende Bauten unverzichtbar – für international tätige Unternehmen ebenso wie für lokale Firmen und öffentliche Einrichtungen. Wir würdigen Anlagen und Bauten, bei denen Medium und Message ein wirkungsvolles Ganzes bilden. Nicht spektakuläre Eintagsfliegen, sondern vielschichtige Werke, die einen echten baukulturellen Beitrag in Marketing und Architektur leisten.

    WIE NUTZT MARKETING DIE ARCHITEKTUR ALS MEDIUM?
    Qualitätsvolle Architektur trägt zur Stärkung der Identität von Orten, Firmen, Marken und Institutionen bei. Sie ist der Brückenschlag zwischen Öffentlichkeit, Unternehmen, Institutionen, Mitarbeitenden sowie Kundinnen und Kunden. Sie ist ein gebauter Ausdruck von Werten. Als solcher hat sie wiederum nachhaltige Auswirkungen auf das Selbstverständnis, die Firmenphilosophie, die Marketingstrategie und die Kommunikation der Bauherrschaft. Baukulturelles Engagement ist eine langfristige Investition in die Identität der Bauherrschaft, sei diese eine politische, ökonomische, kulturelle oder soziale Institution.

    Zu den Qualitäten zählen:
    • Prägnanz des Ortes und der Darstellung
    • Neudefinition von Werten
    • Verbesserung der Umgangskultur zwischen Öffentlichkeit, Mitarbeitenden, Kundinnnen und Kunden, Partnerorganisationen
    • Gestaltungselement in der Kommunikation der Institution, des Unternehmens bzw. der Marke gegenüber Kundinnnen und Kunden, Partnerorganisationen, Mitarbeitenden, Aktionären und Öffentlichkeit bezüglich Selbstverständnis, Image, Vertrauen, Innovationsempfinden, etc.
    • Stellenwert und Auswirkung von Architektur, Innenausbau, Signaletik, etc. auf die Personalrekrutierung und das Arbeitsklima
    Leistungsumfang
    Der 8. «Award für Marketing + Architektur» 2023 ist in sechs Kategorien ausgeschrieben:
    1. Headquarters, Firmensitze, Büro- und Geschäftshäuser, Industrie- und Gewerbebauten
    2. Läden, Kundencenter, Flagship-Stores, Messebauten, temporäre Bauten
    3. Publikumsbauten, Sportanlagen, Spitäler, Bahnhöfe, Schulhäuser, Kulturbauten
    4. Hotels, Restaurants, Bars, Touristikanlagen, Wellnessanlagen, Residenzen
    5. Standortentwicklung, Arealentwicklung, Transformationsprojekte, Aufwertungen, öffentliche Räume, Wohnen, Städtebau, Landschaftsarchitektur, Parkanlagen
    6. Publikumspreis mit E-Voting

    SPEZIALPREIS DER JURY
    • Die Jury vergibt für eine ausgewählte, besondere Leistung den «Spezialpreis der Jury».
    • Gewürdigt werden dabei herausragende Leistungen insbesondere in Bezug auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Team, die gesamtgesellschaftliche Relevanz des Themas, die Identität bildende Wirkung des Bauwerks, die baukulturelle Signalwirkung, die Nachhaltigkeit etc.
    Adresse des Bauherren CH-4562 Biberist
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Protected by Copyscape
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 14.12.2022
Ergebnis veröffentlicht 28.09.2023
Zuletzt aktualisiert 28.09.2023
Wettbewerbs-ID 2-490828 Status Kostenpflichtig
Seitenaufrufe 68