loading
  • DE-17489 Greifswald
  • 08/2011
  • Ergebnis
  • (ID 2-71777)

Umbau und Erweiterung des alten Postgebäudes zum Stadthaus Greifswald


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08/2011 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 25
    Gebäudetyp Staatliche und kommunale Bauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EU
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Greifswald (DE)
    Betreuer ipc Dr. Talkenberger GmbH, Lübeck (DE), Rostock (DE)
    Aufgabe
    In der Greifswalder Innenstadt wird das ehemalige denkmalgeschützte Postgebäude saniert und mit 3 Neubauten / Anbauten zu einem Verwaltungskomplex erweitert. Mit der vorliegenden Baugenehmigung sind die Grundleistungen LP 5 - 9 der Objektplanung nach § 33 HOAI 2009 zu realisieren. Es sind bereits Teilleistungen erfolgt. Das Bauvolumen für die ausgeschriebenen Planungsleistungen wird auf 10 300 000,00 EUR geschätzt.
    Es wird ein Verhandlungsverfahren nach VOF in 2 Stufen durchgeführt: — Stufe 1: Auswahlverfahren gem. § 10 VOF, — Stufe 2: Auftragsverfahren gem. § 11 VOF (mindestens 3 ausgewählte Bewerber werden zur Verhandlung aufgefordert).
    Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der vorgenannten Leistungen vor.
    Leistungsumfang
    Für das denkmalgeschützte ehemalige Postgebäude und ergänzende 3 Neubauten / Anbauten sind auf der Basis der vorhandenen Baugenehmigung die Phasen 5 - 9 zu realisieren.
    Projektadresse DE-17489 Greifswald
    TED Dokumenten-Nr. 154516-2011
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Universitäts- und Hansestadt Greifswald
      Markt, Gustebiner Wende 11-13
      z. H. Herrn Rabehl
      17489 Greifswald
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 383452-4266
      E-Mail: MjE3Uh1hUFFUV1svVmFUWFViZlBbUx1TVA==
      Fax +49 383452-4262
      Internet-Adresse(n)
      Hauptadresse des Auftraggebers http://www.greifswald.de
      Weitere Auskünfte erteilen: ipc Dr.Talkenberger GmbH, Bauprojektmanagement
      Rostock
      Ernst-Barlach-Straße 6
      Kontakt: ipc Rostock
      z. H. Herrn Poschmann
      18055 Rostock
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 381493041-0
      E-Mail: MTlnZmpaX2RYZWU3YGdaJGtYY2JcZVlcaV5caSVbXA==
      Fax +49 381493041-21
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich
      Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches
      Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen
      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
      Kontaktstellen

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Umbau und Erweiterung des alten Postgebäudes zum Stadthaus Greifswald.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Greifswald.
      NUTS-Code DE801

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung
      Öffentlicher Auftrag

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      In der Greifswalder Innenstadt wird das ehemalige denkmalgeschützte
      Postgebäude saniert und mit 3 Neubauten / Anbauten zu einem
      Verwaltungskomplex erweitert. Mit der vorliegenden Baugenehmigung sind die
      Grundleistungen LP 5 - 9 der Objektplanung nach § 33 HOAI 2009 zu
      realisieren. Es sind bereits Teilleistungen erfolgt. Das Bauvolumen für
      die ausgeschriebenen Planungsleistungen wird auf 10 300 000,00 EUR
      geschätzt.
      Es wird ein Verhandlungsverfahren nach VOF in 2 Stufen durchgeführt:
      — Stufe 1: Auswahlverfahren gem. § 10 VOF,
      — Stufe 2: Auftragsverfahren gem. § 11 VOF (mindestens 3 ausgewählte
      Bewerber werden zur Verhandlung aufgefordert).
      Der Auftraggeber behält sich eine stufenweise Beauftragung der
      vorgenannten Leistungen vor.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000, 71221000

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):
      Nein

      II.1.8) Aufteilung in Lose
      Nein

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:
      Nein

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang
      Für das denkmalgeschützte ehemalige Postgebäude und ergänzende 3 Neubauten
      / Anbauten sind auf der Basis der vorhandenen Baugenehmigung die Phasen 5
      - 9 zu realisieren.

      II.2.2) Optionen
      Nein

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG
      Dauer in Monaten 22 (ab Auftragsvergabe)

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE
      INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten
      Es wird eine Berufshaftpflichtversicherung mit einem in der EU
      zugelassenen Haftpflichtversicherer mit einer Deckungssumme 2 000 000 EUR
      Personenschäden und mindestens 1 500 000 EUR für sonstige Schäden
      nachzuweisen sein (Vorlage des Nachweises mit Teilnahmeantrag).

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
      wird
      Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter der
      Arbeitsgemeinschaft. Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied genannt
      und teilnahmeberechtigt sein.
      Eine Erklärung über die Rechtsform, den bevollmächtigten Vertreter und die
      gesamtschuldnerische Haftung aller Mitglieder sind zum Zeitpunkt der
      Bewerbung vorzulegen.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung
      Nein

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
      hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen: a) Eigenerklärungen, dass keine
      Ausschlusskriterien gemäß VOF 2009 § 4 vorliegen;
      b) Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung
      Architekt/in (VOF 2009 § 19);
      c) Eintragung im Berufs-und Handelsregister, in dem Land, in dem der
      Bewerber ansässig ist.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen: Erklärung des Bewerbers über seinen Umsatz über
      vergleichbare Dienstleistungen nach VOF § 5 Abs. 4 c, 5 b, 5c und 5 d.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
      Auflagen zu überprüfen:
      — Erklärung zur technischen Ausstattung des Ingenieurbüros (VOF § 5 Abs. 5
      e),
      — Erklärung / Beschreibung zur Einhaltung der Qualität (VOF § 5 Abs. 5 f
      und 5 h).

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge
      Nein

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen
      Berufsstand vorbehalten
      Ja
      Gemäß § 19 VOF.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche
      Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der
      betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen
      Ja

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden Nein

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur
      Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Zahl der Wirtschaftsteilnehmer 3
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
      Wertung lt. veröffentlichter Kriterien.Erfüllen mehrere Bewerber die
      gestellten Anforderungen gleichermaßen erfolgt die Auswahl nach VOF § 10
      (3) -Los.

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der
      Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks
      schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu
      verhandelnden Angebote Nein

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot die nachstehenden Kriterien
      1. Preis / Honorar. Gewichtung 40
      2. Organisation der Qualitätskontrolle. Gewichtung 10
      3. Verfügbarkeit der für die Leistungen verantwortlichen Personen.
      Gewichtung 10
      4. Präsentation. Gewichtung 15
      5. Leistungszeitraum / -fristen. Gewichtung 15
      6. Gewährleistung und Nachweis der örtl. Präsenz für LP 8. Gewichtung 10

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
      Vorinformation
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2011/S 055-089917 vom 19.3.2011

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und
      ergänzenden Unterlagen
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig Nein

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge
      20.6.2011 - 16:00

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
      verfasst werden können
      Deutsch.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG
      Nein

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Ja
      geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt
      Städtebaufördermittel nach Städtebauförderrichtlinien - StBauFR M-V.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN
      1. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.
      2. Zusätzliche Unterlagen (Prospekte, sonstige Bewerbungsunterlagen) die
      nicht gefordert sind, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungen und
      Angebote sind im Original in einem verschlossenen und gekennzeichneten
      Umschlag einzureichen (verspätet eingereichte Unterlagen werden nicht
      berücksichtigt - Posteingang).
      3. Die Auftragskriterien werden nur den 3 Bewerbern mitgeteilt, die sich
      für die 2. Stufe (Auftragsverfahren gem. VOF § 11-Verhandlung mit 3
      Bewerbern) qualifizieren.

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer beim Wirtschaftsministerium des Landes M - V
      Johannes-Stelling- Straße 14
      19053 Schwerin
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEwbFtoXVdYW2FXY2NbaDZtYyRjbCNoW11fW2hrZF0kWls=
      Tel. +49 3855882-814
      Fax +49 3855885-873 / 5861

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Abteilung Recht
      Markt
      17489 Greifswald
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE0ZFdVWmZlU1RmV1teZ2BZMllkV1tYZWlTXlYgVlc=
      Tel. +49 383452-1321
      Fax +49 383452-1322

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      12.5.2011
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige