loading
  • DE-85326 München
  • 10/2007
  • Ergebnis
  • (ID 2-8182)

Generalplanung für das "Planungspaket C" des Projektes "Erdinger Ringschluss, Verbesserung der Schienenanbindung des Flughafens München"


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10/2007 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Generalplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 5 - max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Verkehr
    Zulassungsbereich EWR
    Sprache Deutsch
    Betreuer Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH | Düsseldorf, Düsseldorf (DE), Köln (DE), Warszawa (PL) Büroprofil
    Aufgabe
    Das Projekt \"Erdinger Ringschluss, Verbesserung der Schienenanbindung des Flughafens München\" ist in mehrere Planungspakete aufgeteilt. Gegenstand des Auftrages ist die Generalplanung für das \"Planungspaket C\" mit folgenden Planungslosen:
    - Los 1: \"Ausbau Markt Schwaben - Erding\"
    - Los 2: \"ABS 38, München Riem West - Markt Schwaben inkl. Messeanbindung\"
    Die Generalplanung beinhaltet alle erforderlichen Planungs- und Gutachterleistungen für die Infrastrukturmaßnahmen, unter anderem folgende Planungsbereiche/Gewerke:
    - Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten,
    - Landschaftsplanerische Leistungen,
    - Objektplanung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen,
    - Tragwerksplanung,
    - Planung der kompletten Technischen Ausrüstung für alle Gewerke (LST, OL, Sonstige),
    - Leistungen für Schallschutz,
    - Leistungen für Erschütterungsschutz,
    - EMV-Gutachten,
    - Leistungen für Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung,
    - Vermessungstechnische Leistungen,
    - Sicherungsleistungen (Sicherung gegen Gefahren des Bahnbetriebs und Straßenverkehrs)
    - Leistungen für Brandschutz, Sicherheitskonzepte
    - Kampfmittelrecherche.
    Projektadresse Flughafen
    DE-85326 München
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-München: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros, Bauleistungen und zugehörige technische Beratung

      2007/S 84-103514

      BEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

       I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):  
      Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, Prinzregentenstr. 28, z. Hd. von Leitende Ministerialrätin Frau Gudrun Gmach, D-80525 München. Tel.  +49 (89) 2162-2313. E-Mail: MTdAbl1rbmcnQGZaXGE5bG1mcGJvbSdbWnJea2cnXV4=. Fax  +49 (89) 2162-2818.
      Weitere Auskünfte erteilen: Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Ridlerstraße 35 a, z. Hd. von Herrn Martin Eckert, D-80339 München. Tel.  +49 (89) 552583-13. E-Mail: MTJLQ2FpY3ByPnFhZnNjcXFqY3ArbmpfbCxiYw==. Fax  +49 (89) 552583-18.
      Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Ridlerstraße 35 a, z. Hd. von Herrn Martin Eckert, D-80339 München. Tel.  +49 (89) 552583-13. E-Mail: MjEwQztZYVtoajZpWV5rW2lpYltoI2ZiV2QkWls=. Fax  +49 (89) 552583-18.
      Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Ridlerstraße 35 a, z. Hd. von Herrn Martin Eckert, D-80339 München. Tel.  +49 (89) 552583-13. E-Mail: MjE0PzdVXVdkZjJlVVpnV2VlXldkH2JeU2AgVlc=. Fax  +49 (89) 552583-18.
       I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN):  
      Regional- oder Lokalbehörde.
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

       II.1) BESCHREIBUNG
       II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber:  
      Generalplanung für das "Planungspaket C" des Projektes "Erdinger Ringschluss, Verbesserung der Schienenanbindung des Flughafens München".
       II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung:  
      Dienstleistung.
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12.
      NUTS-Code: DE21.
       II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung:  
      Öffentlicher Auftrag.
       II.1.4) Angaben zur Rahmenvereinbarung:
       II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:  
      Das Projekt "Erdinger Ringschluss, Verbesserung der Schienenanbindung des Flughafens München" ist in mehrere Planungspakete aufgeteilt. Gegenstand des Auftrages ist die Generalplanung für das "Planungspaket C" mit folgenden Planungslosen:
      - Los 1: "Ausbau Markt Schwaben - Erding"
      - Los 2: "ABS 38, München Riem West - Markt Schwaben inkl. Messeanbindung"
      Die Generalplanung beinhaltet alle erforderlichen Planungs- und Gutachterleistungen für die Infrastrukturmaßnahmen, unter anderem folgende Planungsbereiche/Gewerke:
      - Objektplanung für Gebäude, Freianlagen und raumbildende Ausbauten,
      - Landschaftsplanerische Leistungen,
      - Objektplanung für Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen,
      - Tragwerksplanung,
      - Planung der kompletten Technischen Ausrüstung für alle Gewerke (LST, OL, Sonstige),
      - Leistungen für Schallschutz,
      - Leistungen für Erschütterungsschutz,
      - EMV-Gutachten,
      - Leistungen für Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung,
      - Vermessungstechnische Leistungen,
      - Sicherungsleistungen (Sicherung gegen Gefahren des Bahnbetriebs und Straßenverkehrs)
      - Leistungen für Brandschutz, Sicherheitskonzepte
      - Kampfmittelrecherche.
       II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74200000.
       II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA):  
      Nein.
       II.1.8) Aufteilung in Lose:  
      Nein.
       II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig:  
      Nein.
       II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS
       II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang:  
      Generalplanung (siehe II.1.5) in Anlehnung an das Leistungsbild der HOAI.
      - Leistungsphase 1 (Grundlagenermittlung)
      - Leistungsphase 2 (Vorplanung).
      Gesamtinvestitionskosten "Planungspaket C": ca. 600 Mio. Euro.
       II.2.2) Optionen:  
      Ja.
      Beschreibung der Optionen: Generalplanung (siehe II.1.5) in Anlehnung an das Leistungsbild der HOAI.
      - Leistungsphase 3 (Entwurfsplanung)
      - Leistungsphase 4 (Genehmigungsplanung).
       II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG:

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG
       III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten:  
      Deckungssumme der Berufshaftpflicht: für Personenschäden > 2.500.000 EUR, für Sachschäden > 1.500.000 EUR
      Gestellung einer Vertragserfüllungsbürgschaft in Höhe von 5 % der Auftragssumme.
       III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend):  
      Gemäß Vergabeunterlagen.
       III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:  
      Gesamtschuldnerische Haftung aller Gemeinschaftsmitglieder mit einem bevollmächtigten Vertreter.
       III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung:  
      Ja.
      Der Auftraggeber unterscheidet zwischen den Leistungsbereichen Projektsteuerung, Planung und Bauüberwachung. Der Zuschlag in einem Leistungsbereich schließt den Zuschlag in einem anderen Leistungsbereich grundsätzlich aus.
      Es wird darauf hingewiesen, dass im Falle einer Auftragsvergabe, eine Beauftragung mit der Bauleistung ausscheidet. Dies gilt auch bei Personenidentität eines Mitglieds der Geschäftsführung in verbundenenen Unternehmen.
       III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN
       III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Geforderte Nachweise:
      - über die Eintragung in das Berufsregister seines Wohnsitzes,
      - über das Jahr der Eintragung in das Berufsregister seines Wohnsitzes,
      - über die Berufshaftpflicht (s. III.1.1),
      - über wirtschaftliche Verknüpfungen mit Unternehmen, insbesondere Beteiligungen / sonstige Verflechtungen.
      Als Mindestanforderung zur Situation seines Unternehmens hat der Bewerber folgende Erklärungen abzugeben:
      - dass kein Insolvenzverfahren oder Liquiditätsverfahren anhängig ist,
      - dass keine rechtskräftige Feststellung über berufliche Verfehlungen der für ihn handelnden Personen besteht,
      - dass keine Steuer- oder Abgabeschulden bestehen.
       III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Nachweise
      - über den jährlichen Gesamtumsatz der letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre,
      - über den jährlichen Umsatz in den letzten fünf Jahren für erbrachte vergleichbare Leistungen mit Ausweisung der Leistungsanteile von Gemeinschafts- oder Nachunternehmern.
       III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit:  
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: - Erklärung über die jährliche durchschnittliche personelle Ausstattung (Anzahl festangestellter Mitarbeiter mit objektbezogener Eignung) für die letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahre nach Berufsgruppen gegliedert,
      - Liste der wesentlichen in den letzen drei Jahren erbrachten Leistungen mit Angabe des Rechnungswertes, der Leistungszeit sowie der öffentlichen Auftraggeber (Angabe von Ansprechpartner mit Anschrift und Telefonnummer),
      - Nachweise (z.B. ausgewählte Pläne, Fotos, max. jeweils 3 Seiten DIN A3) über mindestens 3 höchstens 5 vom Bewerber durchgeführte Referenzprojekte,
      - vorgesehener Personaleinsatzplan mit Benennung des Projektleiters und des stellvertretenden Projektleiters für das Planungspaket sowie Benennung der Teilprojektleiter je Planungslos,
      - Lebensläufe des vorgesehenen Projektleiters, des stellvertretenden Projektleiters und der Teilprojektleiter mit Nachweis der beruflichen Qualifikation: Angabe von durchgeführten Referenzprojekten (Generalplanung von Eisenbahninfrastrukturmaßnahmen und Zusammenhangsmaßnahmen) mit Angabe der Leistungsstufen (Leistungsbild), der Leistungszeit, des Rechnungswerts, des Auftraggebers und des Ansprechpartners des Auftraggebers,
      - Benennung des vorgesehenen, fachlich verantwortlichen Mitarbeiters je Planungsbereich/Gewerk (II.1.5) mit Nachweis der beruflichen Qualifikation,
      - Angaben zum Ort der Leistungserbringung,
      - Angaben zur technischen Ausstattung, mit der die Dienstleistung erbracht wird,
      - Beschreibung der Maßnahmen des Bewerbers zur Gewährleistung der Qualität der Dienstleistung (Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2000 oder vergleichbar),
      - Angaben über die beabsichtigte Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen (Nennung der in Frage kommenden Unternehmen; Nennung der vorgesehenen Leistungsanteile je Gewerk; Angaben, welche Zusammenarbeit bereits erfolgte; Auflistung von Referenzprojekten der Unternehmen).
      Alle unter Pkt. III geforderten Erklärungen/Nachweise sind zwingend vorzulegen. Unvollständige Nachweise oder Verweise auf frühere Bewerbungen werden nicht akzeptiert und können zum Ausschluss führen. Generell sind alle Angaben und Nachweise in oben genannter Reihenfolge in einer Anlage kurz und prägnant aufzulisten. Darüber hinausgehende Unterlagen sind nicht erwünscht.
      Möglicherweise geforderte Mindeststandards: - Bürostandort in München und Auftragsbearbeitung im Bürostandort München
      - Alternativ: Eine bei Anforderung / Bedarf garantierte Anreise der mit der Auftragsbearbeitung betrauten und fachlich zuständigen Mitarbeiter in die Münchner Innenstadt innerhalb von 45 Minuten.
       III.2.4) Vorbehaltene Aufträge:  
      Nein.
       III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE
       III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:  
      Ja.
      Personen gemäß § 23 Abs. 2 VOF.
       III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen:  
      Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) VERFAHRENSART
       IV.1.1) Verfahrensart:  
      Verhandlungsverfahren.
      Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.
       IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden:  
      Geplante Mindestzahl: 5. Höchstzahl: 10.
       IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs:  
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Ja.
       IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN
       IV.2.1) Zuschlagskriterien:  
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.
       IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt:  
      Nein.
       IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN
       IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
       IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags:  
      Nein.
       IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
       IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge:  
      11.6.2007 - 12:00.
       IV.3.5) Tag der Absendung der Aufforderung zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber:
       IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:  
      Deutsch.
       IV.3.7) Bindefrist des Angebots:
       IV.3.8) Bedingungen für die Öffnung der Angebote:

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

       VI.1) DAUERAUFTRAG:
       VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD:  
      Nein.
       VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN:  
      I.1. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen:
      Es sind KEINE Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) erhältlich. Nach vorheriger Terminvereinbarung mit Herrn Martin Eckert (Tel. +49 (89)552583-13), ist im Zeitraum 30.04.2007 - 25.05.2007 in den Räumen der Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH, Ridlerstraße 35a, D-80339 München, die Einsichtnahme in Unterlagen zum Projekt möglich.
      II.3) Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Beginn: vsl. Oktober 2007
      Ende: vsl. Juli 2008 (ohne die Optionen Leistungsphase 3 und 4).
       VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN
       VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren:  
      Vergabekammer Südbayern, D-80534 München. E-Mail: MTltXGleWFlcYlhkZFxpJWpsXFtZWHBcaWU3aVxeJGZZJVlYcFxpZSVbXA==. Tel.  +49 (89) 2176 2411. Fax  +49 (89) 2176 2847.
       VI.4.2) Einlegung von Rechtsbehelfen:
       VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind:  
      Vergabekammer Südbayern, D-80534 München. E-Mail: MjE2ZlViV1FSVVtRXV1VYh5jZVVUUlFpVWJeMGJVVx1fUh5SUWlVYl4eVFU=. Tel.  +49 (89) 2176 2411. Fax  +49 (89) 2176 2847.
       VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:  
      27.4.2007.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige