loading
Neubau einer Wohnstätte für Behinderte, Offenburg Neubau einer Wohnstätte für Behinderte, Offenburg

  • DE-74523 Schwäbisch Hall
  • 11/2012
  • Ergebnis
  • (ID 2-85067)

Initiative 2011/2012: So wollen wir wohnen - Generationengerecht // Integriert // Nachhaltig


Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.11.2012 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Projekte für lebenswerte Städte und Gemeinden, Quartiere und Nachbarschaften, Wohnungen und Versorgungseinrichtungen
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Baden-Württemberg
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 80.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen, Stuttgart (DE), Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, Stuttgart (DE), Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Stuttgart (DE), Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg, Stuttgart (DE)
    Betreuer pp a|s pesch partner architekten stadtplaner GmbH, Dortmund (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Clemens Appel, Dieter Ben Kauffmann, Matthias Müller, Prof. Dr. Franz Pesch, Prof. Peter Schürmann, Beatrice Soltys , Jens Kuderer, Günter Mächtle, Dr. Susanne Diemer, Prof. Dr. Willi Weiblen, Dr. Eckart Meyberg, Hartmut Alker, Martin Baumgartner, Brigitte Wolf, Rüdiger Krisch, Gerhard Mauch, Dietmar Ruf, Jan-Ole Langemack, W ilfried Wallbrecht, Detlev Kulse, Prof. Dr. Sylvia Greiffenhagen, Dr. Ulrike Scherzer, Sigrid Feßler, Oliver Lutz, Dr. Lutz Wentlandt, Ottmar H. Wernicke
    Aufgabe
    Der demographische Wandel unserer Gesellschaft wird die Rahmenbedingungen für das Planen und Bauen in den kommenden Jahren neu definieren.

    Angesichts der langfristig sinkenden Bevölkerungszahlen und der Verschiebungen innerhalb des Altersaufbaus, aber auch der Veränderungen der Haushaltsgrößen aufgrund neuer Wohn- und Lebensformen gilt es, ein neues Miteinander der Generationen zu finden, das gleichermaßen den Bedürfnissen von Jung und Alt entspricht und ihre spezifischen Kompetenzen wechselseitig fördert.

    Die Initiative 2011/2012 will aus diesen Gründen Wohnkonzepte im Bestand wie auch im Neubau auszeichnen, die auf architektonischer, städtebaulichsozialer, ökologisch-wirtschaftlicher und kooperativ-organisatorischer Ebene überzeugende Antworten auf den demographischen Wandel und seine Folgen geben. Die Begriffe generationengerecht, integriert und nachhaltig stehen dabei für den ganzheitlichen Ansatz:

    Generationengerechte Wohnungen, Gebäude und Einrichtungen im Wohnumfeld ermöglichen ein produktives, synergetisches Zusammenleben von Jung und Alt.
    Integrierte zentrumsnahe Standorte tragen aktiv zur Daseinsvorsorge bei, unterstützen die Bildung von Nachbarschaften und fördern so die Kommunikation und das Miteinander der Generationen.
    Nachhaltige Gebäude sind umwelt- und energietechnisch ressourcenschonend gestaltet und zeichnen sich durch innovative Finanzierungsund Erhaltungskonzepte aus.
    Gesucht werden Antworten auf folgende Fragen:

    Wie wollen die Generationen zukünftig zusammen wohnen und wie kann das Wohnungsangebot in Bestand und Neubau bedarfsgerecht weiterentwickelt werden?
    Welche Bausteine gehören zu einer generationengerechten sozialen Infrastruktur?
    Wie können für die zunehmende Zahl pflegebedürftiger Hochbetagter angemessene Angebote zur Verfügung gestellt werden, in denen sich Wohnen und Daseinsvorsorge verbinden?
    Wie können Finanzierungs- und Fördermodelle einer veränderten Bauherrenschaft, aber auch neuen Anforderungen an den Gebäudebestand angepasst werden?
    In welchen Organisationsformen und Beteiligungsverfahren können die Bürgerinnen und Bürger ihre Wohnwünsche und Kompetenzen am besten zum Ausdruck bringen?
    Informationen
    Projektadresse DE-74523 Schwäbisch Hall
      Ergebnis anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 16.09.2011
Ergebnis veröffentlicht 10.04.2013
Zuletzt aktualisiert 25.03.2019
Wettbewerbs-ID 2-85067 Status
Seitenaufrufe 2926





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige