loading
  • DE-73037 Göppingen
  • 05/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-176450)

Bahnhofumfeld


  • 2. Anerkennung Freiraumplanerischer Realisierungsteil

    kein Bild vorhanden
    Architekten
    dauner rommel schalk architekten, Göppingen (DE), Stuttgart (DE)

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: helleckes landschaftsarchitektur, Karlsruhe (DE)

    Preisgeld
    2.300 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Ausformulierung der westlichen Raumkante wird positiv bewertet; problematisch erscheint die Höhenentwicklung des Neubaus in Beziehung zur Bahnhofstraße 6.
    Durch die Verschwenkung der Bahnhofstraße wird die Vorzone vor dem KSK aufgeweitet, was dem dort vorhandenen Freisitz der Gastronomie positiv zugute kommt. Das kleine Baumquartier ist jedoch nicht zwingend.

    Die Konzeption sieht den Bahnhofsvorplatz als Bewegungs- und Durchgangsbereich vor. In den Randbereichen sollen Verweilzonen eingerichtet werden. Dies wird vom Verfasser jedoch nicht detailliert genug nachgewiesen. Die strenge Geometriesierung des Platzes durch Metallbänder und einem Wechsel der Belagsfarbe bezieht sich ausschließlich auf das Bahnhofsgebäude, was der Raumwirkung des Platzes nicht gerecht wird. Die wichtige Fußgängerbeziehung zur unteren Marktstraße ist nicht ablesbar und die Taxivorfahrt ist nicht markiert.

    Das Vordach vor dem Bahnhofsgebäude wird als konsequenter Beitrag zur Diskussion um eine Vordachlösung gewertet. Die Ausbildung einer Art Lichtdecke sowie einer „Laterne“ ist ein interessanter Ansatz für die Platzbeleuchtung.

    Die Arbeit liefert in Teilbereichen intelligente Lösungsansätze, das Gesamtkonzept überzeugt jedoch nicht.


INFO-BOX

Angelegt am 07.05.2015, 14:58
Zuletzt aktualisiert 15.05.2015, 12:36
Beitrags-ID 4-102692
Seitenaufrufe 31