loading
  • DE-22117 Hamburg
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-204194)

Quartiersentwicklung Dudenweg


  • 2. Rang

    in Zusammenarbeit mit petersen pörksen partner Architekten und Stadtplaner

    Landschaftsarchitekten
    arbos Freiraumplanung GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Peter Köster

    Mitarbeit
    Christian Wagner

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten, Stadtplaner: ppp architekten + stadtplaner gmbh, Lübeck (DE), Hamburg (DE)

    Preisgeld
    11.500 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Der Entwurf überzeugt die Jury durch seinen Anger. Dieser lässt zahlreiche Blickbeziehungen durchs Quartier zu und bildet mit der neuen Lage des Waschhauses eine Mitte des Quartiers.

    Die Anordnung der Neubauten entlang des Öjendorfer Steinkamps ist gut gewählt. Die Reihe stellt eine gute Straßenrandbebauung dar und lässt Blickbeziehungen in das Quartier zu. Ebenso positiv gelungen ist die Ergänzung zum Laubengang an den Bestandshäusern. Auch das Verkehrskonzept mit den integrierten Wendehämmern wird von der Jury überwiegend positiv aufgefasst. Kritisch wird jedoch die Anordnung der Reihenhäuser zu den Mehrfamilienhäusern südlich des Angers angemerkt. Die geringe Anzahl der Reihenhäuser in Mitten von neuen und alten Mehrfamilienhäusern erscheint der Jury zu beengt. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass die bauliche Realisierung des vorgesehenen 5-Spänners (Haus Typ D im westlichen Bereich) mit einem erhöhten technischen Aufwand verbundenwäre (Belüftung, Windfang).

    Der zu erhaltende Baumbestand wird weitestgehend berücksichtigt.
    Insgesamt ist dies ein schlüssiger, gut durchgearbeiteter Entwurf.