loading
  • DE-73728 Esslingen
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-205153)

Urbane Straßen und Plätze in der „Neuen Weststadt"


  • 1. Preis


    Landschaftsarchitekten
    Lohrberg Stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    15.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    In der räumlichen Umsetzung und der funktionsgerechten Gliederung der Flächen handelt es sich um eine sehr starke Arbeit. Sie definiert entlang der Fleischmannstraße drei Schwerpunktbereiche, die zugleich belagsmäßig klar abgesetzt werden und damit identitätsstiftend sind. Die geplanten Rahmen aus weißen Betonelementen machen die Platzbereiche klar ables- und erlebbar. Das Rückgrat entlang der Fleischmannstraße schafft sogleich die Möglichkeit die angrenzenden Quartiere gestalterisch anzubinden.

    Positiv gesehen wird die Großzügigkeit des Raumes zwischen den Gebäudekanten der Fleischmannstraße, obwohl die Kennzeichnung der Stellplätze in Rasenpflaster nicht überzeugen kann. Begrüßt wird die multifunktionale Nutzung des Quartiersplatzes mit Spiel- und Sitzangeboten, die Ausgestaltung der Holzelemente erscheint jedoch zu bildhaft und ist nicht auf den Stadtteilplatz abgestimmt.

    Kritisch wird die Neupositionierung des Portalkranes gesehen, der an seinem ursprünglichen Standort belassen werden sollte.

    Hinsichtlich Barrierefreiheit und Straßenunterhaltung wird die Verwendung von Natursteinpflaster unterschiedlich diskutiert und ist in der Ausarbeitung ebenso wie die geplanten Hängeleuchten zu überprüfen. Begrüßt werden die in ihrer Körnigkeit abgesetzten Plätze, obwohl die wassergebundene Decke aus Pflege- und Wassermanagementgründen hier nicht geeignet erscheint.

    In der Baumwahl kann zum einen die Leichtigkeit der lichten, lockeren Kronen überzeugen, jedoch wird hinsichtlich der kurzen Vegetationszeit und damit kurzer Erlebbarkeit eine Überprüfung angeraten.

    Trotz der vielen kritisierten Punkte ist vor allem die Robustheit der Leitidee hervorzuheben, die es ermöglicht in der weiteren Ausarbeitung die vorgenannten Punkte zu überarbeiten, ohne den Grundgedanken zu verwässern.

    Das Konzept ist dem gewünschten urbanen Charakter der Stadt Esslingen angemessen, ohne Aufgeregtheit zu erzeugen.