loading
  • DE-21502 Geesthacht
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-189448)

Bertha-von-Suttner Schule - Neubau der "Spange"


  • 3. Preis

    Lageplan

    Architekten
    Schoener und Panzer Architekten, Leipzig (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Michael Schoener , Fabian Panzer , Michael Rudolph , Sebastian Pietzsch

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE)

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Städtebau
    Der Neubau fügt sich städtebaulich wie selbstverständlich in die bestehende Gebäudestruktur ein. Es wird ein Rücken gebildet, der 2 verschiedene Freibereiche formuliert. Als Verbindungselement zwischen den beiden Bestandsbauten wird ein Platz gespannt, der als Campus-Platz alle Gebäude verbindet und über seine topographische Differenzierung die Außenanlagen gliedert.

    Erschließung
    Der Hauptzugang zur ehemaligen Realschule wird beibehalten. Durch das Entfernen des Vordaches wird das Schulgelände geöffnet. Entlang des Campusplatzes erreicht man alle Gebäude. Barrierefreiheit wird durch eine maßvolle Rampenführung im Außenbereich gewährleistet.
    Im Gebäude verbindet ein Aufzug den Neubau mit dem zum Campusplatz. Von hier führen Rampen zur Grund- bzw. Gemeinschaftsschule.

    Schulische Organisation
    Klar strukturierte Grundrissorganisation auf 2 Geschossen. Verwaltung gut erreichbar im EG. Klassenräume im 1. OG. Eine Flexibilität der Raumaufteilung / Nutzung ist gegeben. Besonders der großzügige Vorbereich vor den Klassen als Lernzone wird begrüßt. Dieser kann nach den Bedürfnissen der Schule noch gestaltet werden. Der Multifunktionsraum kann auf Grund seiner Lage auch für außerschulische Veranstaltungen genutzt werden.
    Die Versorgung des Multifunktionsraums durch die Mensa muss über die außenliegende Rampe erfolgen.

    Struktur
    Das klare statische Konzept bietet die Möglichkeit die Raumaufteilung an die Bedürfnisse der Schule anzupassen. Maßvolle Spannweiten lassen eine wirtschaftliche Realisierung erwarten.

    Wirtschaftlichkeit
    Die BGF liegt mit 1.291 m2 im unteren Bereich.

    Gestaltung
    Das 2 – geschossige Gebäude fügt sich angenehm in sein Umfeld ein. Der
    vorgelagerte Arkadengang betont die Bedeutung des Gebäudes als zentrales Verwaltungs- und Lehrgebäude als auch Adresse der Schule. Die Oberlichter des Vordaches sollten mit Glas abgedeckt werden, damit für die Schüler ein überdachter Außenbereich entsteht. Die vorgeschlagenen Materialien sind für ein Schulgebäude gut vorstellbar.


INFO-BOX

Angelegt am 23.07.2015, 11:43
Zuletzt aktualisiert 23.04.2019, 22:42
Beitrags-ID 4-106621
Seitenaufrufe 506