loading
  • DE Pellenz
  • 09/2006
  • Ergebnis
  • (ID 2-6345)

Erweiterung Regionale Schule


  • 1. Preis

    Fassade in Schnitt und Ansicht

    Architekten
    o5 architekten bda - raab hafke lang, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

    Mitarbeit
    Lisa Barucco Jan-Henrik Hafke Ruben Lang Marcus Monreal Joachim F. Raab

    Erläuterungstext
    Der Erweiterungsbau der Regionalen Schule Pellenz enthält mit der Neuen Mensa beziehungsweise der Neuen Aula zentrale Funktionen einer Ganztagesschule. Folglich liegt das besondere Augenmerk darauf, den Baukörper durch seine Positionierung auf dem Schulhof sowie durch seine Außenwirkung in den Mittelpunkt des Schulbetriebes zu stellen.

    Die Positionierung des Baukörpers erzeugt eine klare Gliederung des Freiraumes. Unterschiedliche Aufenthaltsqualitäten entstehen im Pausenraum und bereichern den Ganztageschulbetrieb.

    Das kompakte Volumen ergibt sich aus den Anforderungen an die Wirtschaftlichkeit des Gebäudes sowie an die Flexibilität des Innenraumes. Verschiedene Veranstaltungs- und Nutzungsszenarien lassen sich im Neubau verwirklichen.

    Die Materialen Holz und Beton bestimmen den Charakter des neuen Mensagebäudes und schaffen Bezug zum Altbau. Die Typologie der Öffnungen ist gestaltprägend. So wird über deren Dimension, Anordnung und Tiefe die besondere Funktion des Gebäudes als Bühne der Regionalen Schule Pellenz nach außen wirksam.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.