loading
  • DE-97688 Bad Kissingen, DE-97688 Bad Kissingen
  • 09/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-197676)

Landratsamt-Erweiterung


  • Anerkennung


    Anzeige


    Architekten
    Bürklein Architekten

    In Zusammenarbeit mit:
    Tragwerksplaner: Fischer + Friedrich Ingenieurgesellschaft für Tragwerksplanung mbH, Fellbach (DE)
    Energieplaner: ebök Planung und Entwicklung GmbH, Tübingen (DE)

    Preisgeld
    4.200 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Städtebauliches Einfügen
    Durch die gewählte Gebäudeposition öffnet sich die Mühlgasse nach Osten bergseits zum Eisenstädter Platz. Der Haupteingang wird durch eine galerieartige Überbauung parallel zur Mühlgasse betont und ist topografisch und funktional gut situiert. Die viergeschossige Baumasse nimmt wenig Rücksicht auf den Baubestand an der Zwingergasse (südlich anschließende Bebauung), hält aber den notwendigen Feuerüberschlag fast ein.

    Gebäude
    Der einladende Eingangsbereich mit angenehm bemessener Raumhöhe und Split-level im Erdgeschoss schafft Wirtschaftlichkeit neben Großzügigkeit und nutzt die vorhandene Geländesituation geschickt aus. Neben dem Haupteingang zum Neubau gibt es einen barrierefreien Nebeneingang direkt vom Hofniveau aus.

    Die Großzügigkeit der inneren Erschließung bildet sich aus der offenen Treppe mit Luftraum über alle Geschosse und freigestelltem Aufzug. Die Büroräume sind gut proportioniert. Der Sitzungssaal ist im Dachgeschoss mit attraktiver Dachterrasse untergebracht, jedoch separat nur eingeschränkt nutzbar. Neben dem Sitzungssaal kann die Dachterrasse auch vom Sozialraum aus genutzt werden. Dies wird positiv bewertet.

    Fassade
    Die gebänderte Fassade mit Brüstungen und tiefen Laibungen versinnbildlichen den Verwaltungsbau. Die zurückhaltende Materialwahl (Naturstein, Holz) ist dem Gebäude angemessen.

    Energie
    Der Verfasser legt eine ausgeklügeltes Energiekonzept vor, das die Nutzung des Mühlbach-Wassers vorsieht. Der Mühlbach bleibt komplett verrohrt. Die Baumasse des Erweiterungsbaus liegt im durchschnittlichen Bereich.

    Die Qualität des Entwurfs liegt eher in der inneren Organisation und der Fassadengestaltung, weniger jedoch im sensiblen Umgang mit der historischen Nachbarbebauung.


INFO-BOX

Angelegt am 25.09.2015, 11:16
Zuletzt aktualisiert 13.10.2015, 12:52
Beitrags-ID 4-109647
Seitenaufrufe 84

Anzeige







Anzeige