loading
  • DE-55131 Mainz, DE-55122 Mainz
  • 10/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-198773)

Wohnen am Hartenbergpark


  • ein 2. Preis

    kein Bild vorhanden
    Landschaftsarchitekten
    Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Architekten: DFZ ARCHITEKTEN, Hamburg (DE)
    Tragwerksplaner: Wetzel & von Seht, Hamburg (DE), Berlin (DE)
    TGA-Fachplaner: KLIMAhaus Klima- und Gebäudetechnik GmbH, Quickborn-Heide (DE)
    Stadtplaner: claussen-seggelke stadtplaner, Hamburg (DE)

    Preisgeld
    19.250 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das städtebauliche Konzept reagiert konsequent auf die Werte (Naturraum) und Mängel (Emission Hartenbergpark) der Umgebung. Die daraus im Osten folgende Schallschutzbebauung bietet eine folgenrichtig abschirmende Anordnung von linearen Gebäudeelementen. Aber die relativ große Öffnung (Schallschutz!) und die unlogische Führung des Außengangs im nordöstlichen Gebäudeteil sind zu hinterfragen. In der Lage stark benachteiligt liegt abgelegen im nördlichen Teil des Quartiers der Kindergarten mit einem zu erwartenden hohen motorisierten Hol- und Bring-Fahrverkehr. Positiv wird die differenzierte Abfolge der Platzräume entlang der nordsüdlich gelegenen Straße gesehen. Die Grundrisse der punktförmigen Gebäude sind mit ihrer hohen Flexibilität gut durchgearbeitet. Die Profilierung der Dachflächen birgt Potenzial, das im Detail nicht gut zu erkennen ist. Die im EG angeordneten Räume für Fahrräder und Wertstoffe sind gut situiert. Nachteilig sind die schlecht belichteten, innenliegenden Treppenräume zu bewerten. Der Schallschutz der zeilenförmigen Bebauung über einen Außenflur ist räumlich qualitativ gelöst. Sehr nachteilig wird allerdings die Anordnung von Individualräumen unmittelbar am Flur gesehen.
    Die Zufahrt zur TG im Westen ist gut angeordnet, wenngleich eine größere Sorgfalt in der Gestaltung der Sockelzone angebracht wäre. Die TG ist nicht real teilbar; die Anordnung der Besucherstellplätze für Parkbesucher nicht optimal. In Bezug auf die ca. 23.570 m² BGF a oberirdisch und der Wohnfläche von ca. 17.780 m² weist der Beitrag vergleichsweise geringe Gesamtflächen aus. Die Baukosten für die Wohnbebauung sind vergleichsweise hoch. Die Einhaltung der Kostenvorgabe für die Wohngebäude der WB Wohnraum Mainz KG erscheint fraglich. Insgesamt liegt ein Beitrag mit gut proportionierten Baukörpern und sinnvollen Außenräumen vor, die gut gestaltet sind, aber teilweise funktionale Schwächen aufweisen.