loading
  • Ankauf

    Rendering Außenansicht

    Architekten
    HENN, München (DE), Berlin (DE), Beijing (CN) Büroprofil

    In Zusammenarbeit mit:
    Landschaftsarchitekten: TOPOTEK 1, Berlin (DE)
    Bauingenieure: Werner Sobek AG, Stuttgart (DE), New York, NY (US), Moscow (RU), Stuttgart (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE), Bomonti-Şişli/Istanbul (TR), Dubai (AE)
    Bauingenieure: PGMM Planungsgruppe M+M AG, Böblingen (DE), Naumburg (DE), Dresden (DE), Hamburg (DE), Eschborn (DE), Leipzig (DE), München (DE)

    Erläuterungstext
    Architektonische Dynamik als aussagekräftige Erweiterung der World of Sports: Der Entwurf fügt dem Adidas Gelände zentrale Forschungs- und Verwaltungsfunktionen hinzu und gliedert sie in einem markanten, mäanderartigen Baukörper. Die Fassade aus Glas und Aluminiumpaneelen wird durch horizontale Bänder vor den Geschossdecken gegliedert und signalisiert die Offenheit des sechsgeschossigen Baukörpers in Richtung Campus. Im Inneren sind einzelne Funktionszonen im Sinne hoher Anforderungen an Flexibilität und Kommunikation zu übersichtlichen Raumfolgen angeordnet. Als horizontale und vertikale Erschließungsachse verbindet eine mehrgeschossige Magistrale die Bereiche des Innovations- und des Office-Moduls samt einzelner Units. Grüne Höfe auf unterschiedlichen Ebenen binden die hellen Innenräume des Gebäudes in die umliegende Parklandschaft ein. In der auskragenden Gebäudespitze zeichnet sich von weitem sichtbar der Eingangsbereich ab. Das großzügige Foyer öffnet sich zu einem Atrium, in dem durch visuelle Bezüge zu den einzelnen Etagen räumliche Orientierungsmöglichkeiten entstehen. Je nach Bedarf kann die Halle als flexible Erweiterungsfläche mit direktem Anschluss zum Außenbereich genutzt werden. Sie bündelt die Zugänge zu den Büroräumen in den oberen sowie zum Innovations- Modul in den unteren Etagen und ist durch eine Himmelsleiter mit sämtlichen Ebenen der Magistrale verbunden.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.