loading
  • DE-52062 Aachen, DE-52064 Aachen
  • 11/2015
  • Ergebnis
  • (ID 2-198309)

Altstadtquartier Büchel - Nikolausviertel


  • Anerkennung

    perspektive 2

    Architekten
    dv architekten deffner voitländer, Dachau (DE) Büroprofil

    Verfasser
    Prof. Dorothea Voitländer , Prof. Konrad Deffner

    Mitarbeit
    Rafael Zehntner

    Erläuterungstext
    kleinteiliges gefüge aus gassen und plätzen
    das quartier zwischen antoniusstraße, mefferdatisstraße, büchel und nikolausstraße besteht aus fünf baublöcken, die den bestand integrieren und sich in ihrer ausrichtung an der historischen straßenführung orientieren. die neuen häuser docken an die alten an und binden sie ein, das bestehende patchwork der epochen wird weitergestrickt. die zwischenräume bilden ein kleinteiliges raumgefüge von schmalen gassen und platzartigen aufweitungen. der baublock mit dem laufhaus liegt etwas abseits, während die übrigen vier einen schwerpunkt in ihrer mitte formulieren. die zugänge zum quartier werden jeweils durch kleine aufweitungen betont. die gassen stellen attraktive verbindungen zwischen bädersteig und nikolausquelle, sowie zwischen büchel und antoniusstraße her und verknüpfen sich so mit den angrenzenden quartieren. sie erschließen die läden, die gastronomie, das hotel, und über treppenhäuser die darüber angeordneten wohnungen, sowie den kindergarten. nur das laufhaus erhält einen separaten eingang von der antoniusstraße. ausgehend von einem mittleren niveau mit der höhenkote 164,00m werden die nutzungen nach norden und süden erschlossen; die von nordwest nach südost abfallende topographie wird in den ladenzonen, bzw im hotel für wechselnde raumhöhen genutzt.

    Beurteilung durch das Preisgericht
    Liegt nicht vor.

INFO-BOX

Angelegt am 10.12.2015, 12:56
Zuletzt aktualisiert 21.12.2016, 16:53
Beitrags-ID 4-113424
Seitenaufrufe 286