loading
  • DE-80802 München
  • 02/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-217047)

Wohnraum für Alle!


  • Auszeichnung

    kein Bild vorhanden
    Anzeige


    Projekt
    Perspektiven schaffen!

    Öffentliche Bauherren
    Markt Murnau am Staffelsee, Murnau a. Staffelsee (DE)

    Erläuterungstext
    Die Stadt Murnau am Staffelsee reagiert mit der Entwicklungsstrategie für das ehemalige Gemeindekrankenhaus auf die Notwendigkeit zur Flüchtlingsunterbrin¬gung, sowie gleichzeitig auf den Rückgang von qualifizierten Arbeitsplätzen und der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter. Die Nutzungsmischung zeigt die Chancen aus der aktuellen Migrationsbewegung für den ländlichen Raum auf: 1. Die Unterbringung und Integration von Flüchtlingen 2. Die Kreativwirtschaft –Etablierung einer neuen Wirtschaftsbranche und Integration in bestehende Strukturen 3. Impulse für den Wirtschaftsstandort: Startup Incuabtor, Business Accelerator und Co Working Die Strategie der Nutzungsmischung, die Flüchtlingswohnungen mit Arbeitsplätzen kombiniert, ermöglicht trotz knapper Flächen eine weitere städtbauliche und wirtschaftliche Entwicklung. Eine gute und schnelle Integration von Migranten hilft bei der Bewältigung des demo¬grafischen Wandels bei gleichzeitiger Stärkung der wirtschaftlichen Basis. Das ehemalige Gemeindekrankenhaus ist durch seine zentrale Lage und die neuen Nutzungsvorschläge ein aktiver Teil des städtischen Lebens. Eine Integra¬tion von Gewerbetreibenden, Asyl¬suchenden, der Murnauer Bevölkerung, sowie die Integration des neuen Kreativ gewerbes in bestehenden Wirtschafts¬strukturen sind die Basis des Konzepts.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Das Projekt zeichnet sich durch zwei besondere Aspekte aus: Zum einen besticht das Konzept mit der Idee, einen leerstehenden Gebäudekomplex mit einer Nutzungsmischung aus Wohnen für Flüchtlinge und neuen Arbeitsplätzen neu zu beleben. Zum anderen steht die Arbeit für das Engagement politischer Entscheidungsträger. Der Markt Murnau zeigt mit seinem Beitrag die Chancen der aktuellen Migrationsbewegungen: Gemeinsam mit den gewerblichen Nutzern sollen Ausbildungs- und Arbeitsformate entwickelt werden. Damit soll sowohl dem Rückgang qualifizierter Arbeitsplätze als auch dem Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum entgegen gewirkt werden und gleichzeitig eine gelungene Integration erfolgt.


INFO-BOX

Angelegt am 07.04.2016, 10:51
Zuletzt aktualisiert 13.04.2016, 15:15
Beitrags-ID 4-119002
Seitenaufrufe 70

Anzeige







Anzeige