loading
  • DE-75031 Eppingen, DE-75031 Eppingen
  • 07/2016
  • Ergebnis
  • (ID 2-218731)

Gartenschau Eppingen 2021


  • Anerkennung

    © Stefan Fromm Landschaftsarchitekte

    Landschaftsarchitekten
    Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

    Preisgeld
    5.000 EUR

    Erläuterungstext
    Liegt nicht vor.

    Beurteilung durch das Preisgericht

    Die Verfasser zeigen gelungene Lösungsansätze auf, das Leitthema „Grüner Bogen“ ist jedoch nicht in allen Bereichen konsequent verfolgt.

    Das Preisgericht würdigt die Vorschläge zur Grundstruktur des Areals Bachwegle: Die Arbeit respektiert weitgehend die bestehenden Privatgärten. Durch Grundstückstausch werden die dazwischenliegenden Bereiche gestärkt und sinnvoll erweitert. Diese öffentlichen Bereiche werden mit unterschiedlichen Gestaltungsinhalten und vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten belegt. Über Sitzstufen im Uferbereich wird das Wasser erlebbar. Der Gebäudeanbau im Bereich Schwanenareal wird als positive Raumkante und Sichtschutz Richtung Firmengebäude angesehen. Kritisch beurteilt wird der Weg entlang der Elsenz. Das Plattenband als Reminiszenz des Mühlkanals erscheint wenig attraktiv.
    Im Bürgerpark Bahnhofswiesen bildet die Elsenz durch eine Aufweitung mit Holzdeck und Strandbereich einen attraktiven zentralen Aufenthaltspunkt, eingebunden in angrenzende ruhige Grünflächen. Im Anschluss an eine dominante NordSüdverbindung entlang des Fachwerkpfades sind verschiedene Aufenthaltsbereiche wie Wasserspielplatz und Café angelegt. Die vorgeschlagenen Parknutzungen flankieren und stärken die freie Parkfläche, sie bilden für unterschiedliche Bürgeraktivitäten vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und tragen zu Attraktivität bei. Mit der Bepflanzung zu den östlich angrenzenden Grundstücken wird ein stimmiger Raumabschluss geschaffen, der Parkbereich eingefasst. Als unschlüssig wird der östliche Wegeverlauf beurteilt, da er ohne direkte Weiterführung endet. Die Verortung der Bürgergärten im Bereich Bahnhofwiesen verringert die Großzügigkeit der freien Flächen und schwächt das räumliche Konzept des Bürgerparks. Das Brückenhaus ist in seiner nahen Böschungslage ungünstig platziert. Zwischen Bürgerpark und Festplatz erfolgt keine nennenswerte Gestaltung. Im Bereich des Festplatzes führen die vorgeschlagenen Sportnutzung nicht zu einer Verbesserung der Erlebbarkeit der Hilsbach.

    Ausstellungskonzept: Die Verfasser schlagen einen temporären Ausstellungsbereich im nord-östlichen Verlauf der Elsenz, Bereich Mühlweg, vor. Die Idee stärkt in diesem Bereich die Durchführung der Gartenschau mit einer daraus resultierenden extensiveren Nutzung der späteren Daueranlagen. Jedoch erscheint die Umsetzung an dieser Stelle aufgrund der vorhanden hydrologischen Gegebenheiten schwer und aufwendig.